Fremdhersteller >400mm

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

dano

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Fachleute,

gibt es von einem Fremdhersteller ein Objektiv für die D80, wo Ihr sagen würdet "gar nicht schlecht". Ober evtl. ein gutes 300er mit Konverter?

Mir geht es darum, so ab und an mal ein paar Tieraufnahmen im Zoo oder auch im Bayerischen Wald oder auch beim Jagdfalkenhof zu machen.

Ich hab definitv keine Lust, hierfür vierstellige Summen auszugeben.

Viele Grüße
Norbert
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Es gibt von Sigma ein ganz gutes 4,5/500, das ist aber auch deutlichst 4-stellig.

Einige hier warten sehnsüchtig auf das Sigma 150-500 OS, obs was taugt weiß halt noch keiner, knapp unter 1.ooo wirds wohl bleiben.
 
Kommentar

Frank S

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe mir ein gebrauchtes Sigma 100-300/4 und den Sigma 1,4x-Konverter (neu) zugelegt. Beides zusammen für unter 1.000€.
Für den Zoo reichte mir das Sigma ohne Konverter.
Bei einer Greifvogelshow habe ich dann teilweise den Konverter mit benutzt.
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

tja wenn dir das gute Nikon AF-S VR 70-300mm nicht reicht wird es bald recht teuer.
Ein Objektiv das Konv. fähig sein soll muss min. als Offenblende eine f4 (besser f2,8) haben sonst wird es mit Konv. und Autofocus zum Glücksspiel.

Es gibt ein neues Sigma das 120-400mm f4,5-6,3 HSM OS, dieses Objektiv bietet einen schnellen HSM-Antrieb und Bildstabi. und liegt in deiner Preisklasse.

Die meisten anderen Nikon 80-400 oder Sigma 80-400 ohne Konv. oder Sigma 100-300 f4 (Konv. fähig) liegen preislich über deinem Rahmen.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich hab definitv keine Lust, hierfür vierstellige Summen auszugeben.
Dann hat das Problem keine Lösung.

Selbst die Objektive zwischen 1000 und 1500 Euro in diesem Brennweitenbereich (Nikon 80-400, Bigma) sind noch sehr kompromißbehaftet. Die ersten Beispielbilder der neuen Sigmas 120-400 und 50-500 lassen erkennen, daß in der Preisklasse darunter mit guten Leistungen schon gar nicht zu rechnen ist.

Da hilft wohl nur ein Verzicht auf Endbrennweite. Ich würde, je nach Budget und Bereitschaft zum Objektivwechsel, das Nikon 70-300, das Sigma 100-300 oder das Nikon AF-S 4/300 nehmen.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

nordlaender

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Wen du bereits mit dem Gedanken einer Festbrennweite spielst, schau dir auch mal folgende zwei Sigmas an.

Sigma 400/5,6 APO (besser APO Makro)
Sigma 500/7.2 APO

Das 400 er ist öfters für 200-250 EUR (als Makro Version gehen die Preise bis etwa 350 EUR hoch) in der Bucht zu finden. Das Glas ist nicht schlecht aber für einen Preis <250 EUR kann man kaum was verkehrt machen. Aber Finger weg von den nicht APO Versionen.
Ab und an sieht man auch ein 500er zu Preisen zwischen 300 und 350 EUR. Dieses soll (wenn ich es auch nicht selbst kenne) auch recht brauchbar sein.

Sind zwar beide nicht konvertergeeignet, passen aber sehr gut in dein Preisgefüge. Wenn die Brennweiten dir dann Spaß machen kann man beide ohne / mit geringem Verlust wieder verkaufen und gegen was höherwertiges austauschen.

Für einen detlich höheren Preis kann man sicherlich auch das Nikon 300/4 und das Sigma 100-300/4, ggf. mit 1,4 fach Konverter, in Betracht ziehen.
 
Kommentar

lvcc

Sehr aktives NF Mitglied
Marktplatz
Registriert
Dann hat das Problem keine Lösung.


Oder, wie oben schon vorgeschlagen, gebraucht kaufen.
Ich würde mich wahrscheinlich dann auch für das 4/100-300 ggf mit Konverter entscheiden.


Mike
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Sigma 500/7.2 APO
Von dem Objektiv würde ich nun wirklich abraten. Der AF ist nicht präzise genug (Lichtstärke außerhalb der Nikon-Spezifikation, Mechanik unpräzise), und die optische Leistung entspricht einfach nicht den heutigen Erwartungen.

Wenn es gut und billig sein soll, dann geht das eher unter Verzicht auf den AF (beim 7,2/500 müßte man eigentlich auch manuell fokussieren).

Es gab mal sehr kompakte 5,6/400er, zuerst von Vivitar als TX (das Ding habe ich noch herumliegen), später annähernd baugleich als Tokina. Das TX ist schärfer als das Nikon 80-400, erzeugt aber an kontrastreichen Kanten mitunter Purple Fringing. Diese alten Dinger sollten eigentlich nicht mehr als zweistellige Beträge kosten.

Dann gäbe es noch das Novoflex, das für seinen simplen Aufbau eine erstaunliche Leistung bringt. Beim 5,6/400 sollte man für unter 200 Euro fündig werden.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

TGDIVER

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Es gibt von Sigma ein ganz gutes 4,5/500, das ist aber auch deutlichst 4-stellig.

An das habe ich spontan auch gedacht. Bis zum Satz von vierstelligen Beträgen. Aber solche Linsen kosten halt ne Kleinigkeit, wenn sie gut sein sollen.

Gruß
TG
 
Kommentar

RolandOeser

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ein guter Kompromiss ist das Sigma 50-500 1:4-6,3 EX DG Macro HSM,
auch Bigma genannt. Sigma meint zwar, 1.449 € verlangen zu können,
habe es aber inzwischen im Handel neu auch schon unter 800 €
gesehen. Gebraucht bekommt man es derzeit für 550 - 700 € in der
Bucht, was aber auch zeigt, wie gefragt das Teil ist.

Roland
 
Kommentar
Oben Unten