Frage Freistellen mit Gimp


Emi

NF Mitglied
Hi,

nach dem Ansehen von drei YT Tutorials bzgl. Freistellen frage ich nun doch hier, wer mir ein gutes Video für einen Anfänger, der noch nie mit irgendwelchen Grafikprogrammen gearbeitet hat, anhand geben kann. Teilweise wurde mit "Beschleuniger" gearbeitet, schreckliche Musik drunter gelegt usw. sodass ich gar nicht erkennen konnte, mit welchen Menüs da wie wo wann gearbeitet wurde. Ein Textform wäre es mir sogar noch lieber. Gibt es eine Empfehlung? Hab ein Objekt fotografiert, das ich gern freistellen möchte zur Übung. Und dann noch retuschieren. Das wäre der nächste Schritt. Habe die aktuelle Version von Gimp, überlege jedoch Affinity Photo zu kaufen, es gibt das Programm gerade zum Sonderpreis.

LG

Emi
 

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Freistellung machst Du bereits bei der Bildaufnahme durch eine offene Blende. Bei richtigen Kameras mit guten Objektiven. Smartphone Kameras machen das softwaretechnisch im Grunde als Ausgabe aus dem Gerät. Aber sowas ist mit "richtigen" Bildern aus "richtigen" Kameras nicht wirklich vergleichbar. Die von Dir genannten seriösen Bearbeitungsprogramme werden Dir kaum helfen bei Deinen Anforderungen. ;)
 
Kommentar

Emi

NF Mitglied
Ich habe einen Gegenstand auf einer Decke fotografiert. Nun hat die Decke Struktur und daher möchte ich als ersten Schritt "üben", indem ich einen anderen Hintergrund einfüge.
 
Kommentar

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Du meinst also nicht Freistellen im klassischen Sinn, sondern eher ausschneiden. Das ist natürlich etwas anderes und geht softwaretechnisch. Da gibts sogar separate Programme, welche sich nur mit sowas beschäftigen, mit recht guten Ergebnissen dafür, wie z.B. Cutout von Franzis. Google mal danach.
 
2 Kommentare
shovelhead
shovelhead kommentierte
Die Frage war schon klar verständlich formuliert, oder? "Wie geht das im GIMP?" Warum antwortest Du nicht einfach darauf? Und solten dein Gimp-Kenntnisse in etwa so tiefschürfend sein, wie meine Kenntnisse in PS, dann war die Frage vielleicht gar nicht an Dich gerichtet ....

Tatsählich nennt man aus irgendeinem Grund die Isolierung eines Objekts und deren Ablösung vom Rest des Bildes in der EBV auch Freistellung. Ich finde das auch seltsam; Isolierung oder Dergleichen wäre mir logischer vorgekommen, aber es heisst halt Freistellung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Metalhead
Metalhead kommentierte
Ok, hast recht. Nur wenn man Freistellen liest, dann hat man eben das klassische Freistellen schon bei der Aufnahme im Sinn. Deshalb finde ich Ausschneiden erstmal zielführender oder von mir aus auch Dein Isolieren oder sogar Separieren als"Freistellen", was halt wie erwähnt auch eine andere Bedeutung hat. Und das mit Gimp als Vorgabe hatte ich bei meiner 2.Antwort zugegeben schon vergessen als mir klar wurde, was die TS mit Freistellen wirklich meinte. Ausserdem hatte ich bei meiner Antwort bereits ein paar Whiskys intus. Sorry...
 

rautatie

NF-F Premium Mitglied
Schau mal unter
Dort solltest du eine passende Hilfe finden. Aber von jetzt auf gleich beherrscht man nicht alle Funktionen.
 
Kommentar

joerghey

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Handbücher zu Gimp gibt es zwischen 13 und 50 €
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Hi, ich nutze den Gimp seit rund 20 Jahren, und natürlich kann er das.

Aktiviere das Lasso im Werkeugkasten

Du kannst in den Parametern des Werkzeugs die "Feinheit" des Lassos einstellen: wie nah an die Kontrastkante soll sich die Auswahl anschmiegen und wieviele Pixel "unscharfer Übergang" dürfen sein. Um Haare sauber vom Hintergrund ab- oder auszuschneiden braucht es andere Einstellungen, als um zB einen schwarzen Rauchmelder von einer weissen Wand zu isolieren.

Du wirst experimentieren müssen, von hier aus ist es unmöglich, Dir irgendwelche Parameter anzuraten. Der Gimp bedingt - wie jedes sehr komplette und vielseitige Programm - eine lange Lernphase. Schnell und einfach sind nur Programme mit wenigen Möglichkeiten. Je mehr ein Programm kann, desto mehr musst Du können, um es zu verstehen..... Das ist - wie gesagt - überall gleich.


OK: Lasso und
  1. klicke mit mehreren Punkten eine nahe Grenze um das Objekt dass Du freistellen möchtest. Die Punkte verbinden sich von selbst
  2. Der letzte Punkt muss mit dem ersten verbunden werden (auf den ersten Punkt klicken); so entsteht eine Auswahl
  3. Das Objekt befindet sich jetzt in einem Auswahlrahmen.
  4. Klicke auf den Rahmen.
  5. Schneide mit der Tastenkombination Ctrl-X die Auswahl aus.
  6. Mit Ctrl-V kannst die Auswahl in ein anders Dokument oder Bild einfügen.
Um Ihre Auswahl dauerhaft zu speichern, gehe im Menü auf „Auswahl“ und wähle dann „In Kanal speichern“ oder auf „Nach Pfad“ speichern.

Freistellen mit dem Zauberstab-Werkzeug funktioniert gut in Bildern, die wenig Farbunterschiede und deutliche Kontraste haben.

Einen anderen, recht komplexen Weg geht der Michael hier: erhat einen schrecklichen, schleppenden Akzent und Redefluss, aber seine Videos sind wirklich erstklassig und kompetent gemacht:


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Wenn ein Video zu schnell abläuft (das wird oft bei Tutorials so gemacht, um wiederkehrende Aktionen nicht unendlich in die Länge zu ziehen), kannst Du in den Einstellungen des Videos (Zahnrad Symbol unten rechts im Video-Fenster) die Wiedergabegeschwindigkeit verlangsamen. Wenn Du nach "YouTube Videos langsamer abspielen" googelst, bekommst Du noch mehr Hilfe - ich habe in meinem Browser den "Youtube enhancer" als Add-On installiert - dann wird es natürlich RICHTIG komfortabel ;o)


Bei Fragen: fragen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software