frankyboy: gibt's auch Canonfotografen, die zu Nikon möchten ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

lorri1250

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Hi Frankyboy & liebe Nikonfreunde ...

ab und zu liest man im Forum, daß verärgerte Nikonuser am liebsten zu Canon wechseln möchten ... Du, Frankyboy, bist der Einzige mir bekannte Profi, der mit beiden Systemen arbeitet und wohl Einblick in beide Lager hat. Deshalb die Frage an Dich und weiter Dualsystem-Nutzer: Gibt's den auch verärgerte Canonuser, die am liebsten zu Nikon wechseln möchten?

lg
lorri
 
Anzeigen

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
lorri1250 schrieb:
Gibt's den auch verärgerte Canonuser, die am liebsten zu Nikon wechseln möchten?

Du wirst es nicht glauben...es soll schon vorgekommen sein, dass Leute das sogar in die Tat umgesetzt haben...:rolleyes: Die Welt besteht ja nicht nur aus Sportfotografen. Und wenn Du meinst, dass es keine verärgerten C.besitzer gibt: Schau mal in ein eintsprechendes Forum.

Gruß
Heiko
 
Kommentar

holgi2007

Sehr aktives Mitglied
Registriert
HI,

ich bin von Canon zu Nikon gewechselt.

Im Verlag habe ich mit Canon gearbeitet.

Bei der Suche nach einer eigenen Digi habe ich mich dann für Nikon entschieden. Lag an der Zuverlässigkeit und der Verarbeitung der entsprechenden Preisklasse.

Ich arbeite jetzt mit der D200, vorher mit der D7o.

Die 20D und jetzt die 30D von Canon können natürlich von der Verarbeitung mithalten. Und manchmal tue ich mich schon schwer mit der Bedienung.
Canon war man schließlich lange gewohnt.

Aber man gewöhnt sich an alles.

Die Affinität zu einem System ist heute (jetzt gibt es bestimmt wieder böse Antworten darauf) nicht mehr so ausgeprägt.

Durch die Entwicklung bei den Digis mußten Profis in kurzer Zeit mehrfach ganze Ausrüstungen ersetzten, der Kunde verlangte die Qualität, die technisch möglich war (ist).

jetzt scheint die Entwicklung sich zu verlangsamen, Qualität ist erreicht.
Nur noch in Nischen gibt es echte Meilensteine.
Ich denke da an die Empfindlichkeit der Sensoren für Theaterfotografen oder an Geschwindigkeiten für die Kollegen vom Sport.

Aber es wird flacher und ruhiger, hoffentlich muß man nicht schon bald wieder in Komplett neue Ausrüstungen investieren. Dann könnte sich auch wieder eine gewisse Beziehung zum System einstellen.

Aber muß das eigentlich sein? - Wir wollen Bilder, mit welcher Kamera ist doch eigentlich egal. Die Situation, das Licht, der Blickwinkel, die Jagd danach.


Viel Spáß
Holgi
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo lorri,
Bin zwar nicht Frankyboy, nutz aber ebenfalls beide Welten.
Beide Systeme haben vor und Nachteile, das perfekte System gibts leider weder von Canon noch von Nikon.
Die Wahl des Systems ist von den Vorlieben des Nutzers abhängig.
Oder man kombiniert beide Systeme, manches ist sogar kompatibel.
So mach ich es :)
Hab übrigens Digital mit Canon angefangen und dann durch Nikon ergänzt.
Analog habe ich Nikon ab F, F2, F3.... genutzt.
Gut Licht
Friedhelm
 
Kommentar

das.sams

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo

ich warte auf die d3

wenn das aber nichts ist was bleibt dann übrig ???
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Registriert
bk.968 schrieb:
Worunter leidet denn idR der genervte 'Canonier'?


Hallo,


Ich denke, es geht weniger ums genervt sein, als um ein paar Schmankerl, die Nikon bietet. Dazu würde ich (je nach Interesse) die D200, D80, D40(X) oder auch das 18-200 VR zählen. Dazu neuerdings wohl auch die Fuji S5.


Gruß

Christoph
 
Kommentar

Jo Hannes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
lorri1250 schrieb:
Hi Frankyboy & liebe Nikonfreunde ...

ab und zu liest man im Forum, daß verärgerte Nikonuser am liebsten zu Canon wechseln möchten ... Du, Frankyboy, bist der Einzige mir bekannte Profi, der mit beiden Systemen arbeitet und wohl Einblick in beide Lager hat. Deshalb die Frage an Dich und weiter Dualsystem-Nutzer: Gibt's den auch verärgerte Canonuser, die am liebsten zu Nikon wechseln möchten?

lg
lorri

Ich gehöre zu den Wechslern von Canon zu Nikon, bin aber kein Profi. Der Ausgangspunkt war mein Entschluss in die digitale SLR-Welt zu wechseln, nach Studium diverser Foren und Tests hat dann ein erster Kontakt im Fotogeschäft mit der der Canon 20D und der Nikon D200 entschieden. Und allein dieses "in-die-Hand-nehmen" brachte mich dann auf den Weg zu Nikon. Da ich außerdem das VR 18-200 haben wollte und Canon nichts vergleichbares hatte, habe ich meine analoge Caon Ausrüstung verkauft und bin zu Nikon gewechselt. Warum nicht? Ich bin in den 80er von Rollei zu Minolta und in den 90er von Minolta zu Canon gewechselt. Interessant ist vielleicht nur, dass ich inzwischen auch wieder eine analoge Nikon-Reihe aufbaue, weil ich sie nicht missen möchte, die analoge Zeit.

Canon baut sehr gute Kameras und ein Nikonianer sollte das auch zugeben. Aber Nikon braucht sich vor nix zu verstecken. Und ich bin froh mit der D200 und F4 zwei tolle Nikons zu haben

Jo
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
das.sams schrieb:
hallo

ich warte auf die d3

wenn das aber nichts ist was bleibt dann übrig ???

Weiter das alte Bewährte Kamera Modell verwenden!!!
Gut Licht
Friedhelm
 
Kommentar

Eagle

Aktives NF Mitglied
Registriert
lorri1250 schrieb:
Hi Frankyboy & liebe Nikonfreunde ...

ab und zu liest man im Forum, daß verärgerte Nikonuser am liebsten zu Canon wechseln möchten ... Du, Frankyboy, bist der Einzige mir bekannte Profi, der mit beiden Systemen arbeitet und wohl Einblick in beide Lager hat. Deshalb die Frage an Dich und weiter Dualsystem-Nutzer: Gibt's den auch verärgerte Canonuser, die am liebsten zu Nikon wechseln möchten?

lg
lorri

Hallo Lorri,

ich bin zwar auch nicht Frankyboy aber ein Bekannter von mir macht Sportfotos mit der 1DMk II und ist ziemlich angefressen vom Service bei Canon. Er schielt des öfteren nach Nikon...
Allerdings ist es bei Nikon zZ. mit dem Service auch nicht weit her - über 4 Wochen für einen check & clean Service bei meinem 300/2,8 sind kein Ruhmesblatt... So wird er wohl bei Canon bleiben, auch wenn er den Schritt zur Mark III lieber nicht gehen würde und (wieder) zu Nikon möchte ... aber wann kommt nochmal die D3H :nixweiss:

Gruß Eagle
 
Kommentar

Kai Licht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
habedehre schrieb:
Ich denke, es geht weniger ums genervt sein, als um ein paar Schmankerl, die Nikon bietet. Dazu würde ich (je nach Interesse) die D200, D80, D40(X) oder auch das 18-200 VR zählen. Dazu neuerdings wohl auch die Fuji S5.


Gruß

Christoph

Das 18-200 VR würde ich sicher nicht als Schmankerl bezeichnen. :platsch: Beim 200/2,0 VR sieht das schon anders aus. Echte Nikon-Schmankerl sind doch

- die 3D Color Matrix-Messung
- das Creative Lighting System
- eine gewisse konservative Systemeinstellung mit Kontinuität

Bei Canon sehe ich

- eine stümischere, kompromisslose Entwicklungsphilosophie
- Kleinbildformatsensoren bei 5D und 1 Ds Mk II
- und die Preise

als Plus.

Kai
 
  • Like
Reaktionen: TK
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kai Licht schrieb:

Das war nicht wirklich ernst gemeint:rolleyes: Beim Streben nach dem Optimum nehmen sich die beiden Parteien da wohl nicht viel. Manchmal glaubt man halt, beim anderen ist wohl alles besser:)

Am WoEnde war ich auf einer Sportveranstaltung, da ist ein Fotograf mit der neuen Mark III und dem 400er DO Objektiv rumgerannt. Man hat da schon mal hin und wieder neidisch rübergeschaut:rolleyes:
 
Kommentar

Kai Licht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
CALYPTRA schrieb:
Das war nicht wirklich ernst gemeint:rolleyes: Beim Streben nach dem Optimum nehmen sich die beiden Parteien da wohl nicht viel. Manchmal glaubt man halt, beim anderen ist wohl alles besser:)

Am WoEnde war ich auf einer Sportveranstaltung, da ist ein Fotograf mit der neuen Mark III und dem 400er DO Objektiv rumgerannt. Man hat da schon mal hin und wieder neidisch rübergeschaut:rolleyes:

:beerchug:

So würde ich das auch sehen.

Zwei große Marken, zwei gute Hersteller, beide haben Stärken und Schwächen.

Mark III und ein 400er... :eek:

Das löst bei mir so ein Kribbeln aus. ;)

Kai
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Kai Licht schrieb:
Das 18-200 VR würde ich sicher nicht als Schmankerl bezeichnen. :platsch:

Ich kenne Canoniere, die beneiden die Nikonisti um exakt und ausschließlich diese eine Linse
 
Kommentar

Kai Licht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Stefan Lenz schrieb:
Ich kenne Canoniere, die beneiden die Nikonisti um exakt und ausschließlich diese eine Linse

Glaube ich gerne. Es gibt ja auch Nikon-User, die sie unbedingt wollen und ganz glücklich sind. Ich hatte sie mit der D200 auf einer Aperture-Marketingveranstaltung ein bißchen ausprobiert und sie nachdem ich die Ergebnisse an den Monitoren von EIZO (oder war's QUATO?) gesehen hatte, dankend wieder hingelegt.

Die D200 hatte ich dann am 17.12.2005.

So schnell geht es, Spreu vom Weizen zu trennen, wenn man weiß, wie der Brotteig werden soll. :D

SG,
Kai
 
Kommentar

verleihnix

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kai Licht schrieb:
Das 18-200 VR würde ich sicher nicht als Schmankerl bezeichnen. :platsch: Beim 200/2,0 VR sieht das schon anders aus. Echte Nikon-Schmankerl sind doch

- die 3D Color Matrix-Messung
- das Creative Lighting System
- eine gewisse konservative Systemeinstellung mit Kontinuität
- 200-400VR
- MF Objektive einsetzbar


Bei Canon sehe ich

- eine stümischere, kompromisslose Entwicklungsphilosophie
- Kleinbildformatsensoren bei 5D und 1 Ds Mk II
- und die Preise
- 1,4/24mm
- IS bei Superteles
- high iso Rauschen
-AF bis f8 mit Converter


als Plus.

Kai

Ich habe einfach noch ein wenig ergänzt, was mir so in den Sinn gekommen ist.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten