Fragen eines potentiellen Umsteigers

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

roterludwig

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,


ich überlege nach einiger Zeit bei Canon wieder zurück zu Nikon zu wechseln, aber eher mittelfristig. Vor allem die Photokina wird wohl noch spannend.

Deshalb habe ich einige Fragen, hoffe ihr helft mir weiter.

Kann ich mit einem älteren Objektiv, das nicht DX ist, trotzdem in der Kamera den Crop umschalten in DX?

Wie sind die älteren Versionen des 300 2,8 ohne VR an der D3 zu gebrauchen, nehme an gut? Was muss man preislich für ein solches Objektiv einrechnen, gibt es noch Ersatzteile im Falle eines Defekts? Welches 300er wäre empfehlenswert im Kompromiss zwischen Anschaffungskosten und Qualität des AFs? VR brauche ich nicht.

Gibt es an der D3 einen Silent-Mode wie bei Canons Mark III?



Gruß,

Rainer
 

Ralf aus HH

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Hallo Rainer!

Also alle älteren Nikon Objektive kannst du an der D3 verwenden, auch wenn es kein DX Objektiv ist. Wie es bei z.B. bei alten AI Objektiven ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich spreche jetzt von normalen AF und AF-S Optiken. Ich habe mir die Funktionstaste mit der Formatumschaltung (FX - DX - 5:4) belegt. Wird die Brennweite zu kurz, kann man den Bildkreis einfach auf DX umschalten, schon hast du einen 1,5 er Crop. Das ist manchmal einfach praktisch.

Was meinst du mit "Silentmode"?

Zum Thema 300 er gibt es zum AF-S in meinen Augen nur eine Alternative. Das Nikkor ED AF-I 300 1:2,8 D. Das ist von der AF Geschwindigkeit in etwa beim AF-S. Vom "300er" gibt es ja noch mehrere Varianten, die taugen aber in Punkto AF Geschwindigkeit nicht viel. Es kommt halt drauf an, was man ablichten möchte ;-) . Ich persönlich habe ersteres und bin damit zufireden. Über den Gebrauchtpreis kann ich dir leider im Moment nichts sagen. Gleiches gilt für die Ersatzteilverfügbarkeit.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Solltest du noch Fragen haben, dann schicke mir doch einfach eine PM!

Gruß aus Hamburg!

Ralf

Hallo zusammen,


ich überlege nach einiger Zeit bei Canon wieder zurück zu Nikon zu wechseln, aber eher mittelfristig. Vor allem die Photokina wird wohl noch spannend.

Deshalb habe ich einige Fragen, hoffe ihr helft mir weiter.

Kann ich mit einem älteren Objektiv, das nicht DX ist, trotzdem in der Kamera den Crop umschalten in DX?

Wie sind die älteren Versionen des 300 2,8 ohne VR an der D3 zu gebrauchen, nehme an gut? Was muss man preislich für ein solches Objektiv einrechnen, gibt es noch Ersatzteile im Falle eines Defekts? Welches 300er wäre empfehlenswert im Kompromiss zwischen Anschaffungskosten und Qualität des AFs? VR brauche ich nicht.

Gibt es an der D3 einen Silent-Mode wie bei Canons Mark III?



Gruß,

Rainer
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Rainer,

nein die D3 hat keinen Silent-Modus und ist noch relativ laut, wenn es besonders leise sein sollte, wie z.B. bei scheuen Tieren. In "normalen Situationen fällt das Auslösegeräusch mir zumindest nicht negativ auf.

bezüglich des 300er ist die 1. Version AF-S 2,8 die richtige Wahl, ich nutzte diese und bin sehr zufrieden damit. Auch mit den beiden Konvertern TC-14E und TC-20E gibt es keine Einschränkungen. Bezüglich des AF-I 300 ist hier im Forum schon oft der Mangel an Ersatzteilen - der AF-Motor - angesprochen worden. Also wenn Du es noch länger benutzen möchtest, würde ich die Finger davon lassen. Oder RISIKO :D
 
Kommentar

roterludwig

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Danke euch, dass hilft mir schon mal weiter. Ich muss echt sagen, dass Nikon wieder sehr attraktiv geworden ist in meiner Branche, der Presse. Sehr viele steigen um. Die Europameisterschaft soll wohl für die Canon-Leute ziemlich blöd gelaufen sein, wenn es stimmt, was man so hört. Problem mit dem AF, und so weiter.

Ich werde erstmal warten, sind doch enorme Summen, die da bewegt werden müssen. Werde mich mal an den NPS wenden, vielleicht kann man sich da mal was ausleihen.

Schade, dass es keinen Silent-Mode gibt, das ist bei der Mark III wirklich der Brüller. Funktioniert sehr effektiv, gefühlt wird die Hälfte des Geräusches reduziert. Grade in Kirchen, wo jedes Geräusch auffällt, oder bei Diskussionen und solchen Anlässen ist das hilfreich.
 
Kommentar

Gurdy

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Ich fotografiere viel in Kirchen mit der D 3. Bisher hat sich noch keiner durch das Auslösegeräusch gestört gefühlt. Im Gegenteil: Dadurch, dass ich bei dieser rauscharmen Kamera den Blitz meist nicht einsetze, merken die meisten gar nicht, dass überhaupt fotografiert wird.
Bei einem Gottesdienst anlässlich des 70. Geburtstags eines Pfarrers habe ich hinter einer Säule gestanden und Porträts des Jubilars mit einem Tele bei seiner Predigt geschossen. Der Pfarrer war total begeistert von den Fotos und völlig überrascht: "Wann haben Sie die denn geschossen?"
Ein bestellter Fotograf mit einem älteren Canonmodell und Blitz hat sich kaum getraut zu fotografieren und saß fast nur in der Bank. Seine wenigen geblitzten Fotos taugten nur für die Tonne (Hintergrund soff dunkel mit Grünstich ab). Die Fotos der D 3 gaben dagegen die natürliche Stimmung in der Kirche wieder. Der Pfarrer hatte sich davon 1250 Abzüge zur Erinnerung und zum Verschenken an seine Gäste bestellt. Für Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen gibt es m. E. zur Zeit keine besseren Kameras als D 3 und D 700.
 
Kommentar
Oben Unten