[Frage] Kaufempfehlung Stativ


S

Schakaya

Guest
HAb hier schon ein bisschen gesucht aber nicht wirlich was gefunden.

Ich ann micher erinnern dass dieses Thema schon mal dikutiert wurde, aber ich hab keinen Plan mehr...

Aaaaalso... ich will mir ein "vernünftiges" Stativ zulegen und möchte gerne mal wissen was ihr so empfehlen könnt.

Das Stativ sollte keine Probleme mit einer D70/F90x incl. 80-200mm 2.8 bekommen, nicht soooo schwer sein (Carbon keine Pflicht) und von den Abmassen so groß sein, dass ich keinen Leiterwagen für den Transport brauche. Habe mir auch mal verschiedene Köpfe angesehen, die aber einen nicht zu stabilen Eindruck machten. Der Kugegkopf z.Bspl. von meinem Einbeinstativ war in kürze "ausgeleiert" und lässt sich nicht mehr fest stellen. So einen ählichen Eindruck hatte ich von den Kugelköpfen die ich mir ansah...

Ach ja... der Preis sollte die 200 EUR-Grenze (incl. Kopf) nicht überschreiten.

Dank schon mal im vorraus
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


M

MO

Guest
Hallo,
ich habe ein Manfrotto Pro 190 B welches mir sehr gut geeignet erscheint.
Vorteile: Stabil (Speziell für die Ausrüstung), Kompakt (ca 50 cm), unter 2 kg, ca. 150 Eur, minimale Höhe 0 cm (Beine lassen 90 ° zu), Mittelsäule ist quer zu verwenden (Repro, Makro), Schnellspanner, alles ist zerleg und reinigbar.
Beim Kugelkopf von FLM CB 38... (was man halt so braucht) wird es dann mit 200 € Gesammtpreis doch etwas sehr eng aber vielleicht gibt es da eine günstige alternative.

Ciao MO!
 
J

johnnyw123

Guest
Hallo,

immer wieder dasselbe, wenn nach Stativ gefragt wird, liest man als Antwort Mannflotto und für den Besseresser Glitzko.
Dabei können andere auch und das sehr günstig.
Zum Bleistift Slik, die Pro Serie. Habe das DX 700 und das DX 500 und bin, was Handling und Schwingungsverhalten der beiden Stative betrifft sehr zufrieden. Habe die Stative im Fachhandel getestet und mit den Italienern und Franzosen verglichen und eindeutige Sieger waren die Japaner und das zu einem moderaten Preis.
Da könntest du für deine 200 Euronis, inklusive Kopf, fündig werden.

Johannes :D
 
P

Patrick

Unterstützendes Mitglied
Was immer Du tust: Finger weg von Hama. Ich habe so ein Billigteil, es ist grausam wackelig und lässt sich nicht arretieren.
 
E

Enibas

Unterstützendes Mitglied
Hallo Schakaya,

ich habe mir gerade ein Gitzo 1126 mit 32er FLM-Kopf und Q-top-Schnellkupplung gekauft. Nach langem Abwägen war das für mich der beste Kompromiß aus Stabilität und Größe/Gewicht. Gedacht ist es als Reisestativ für die Kombis F90X+80-200 und S2pro+17-35. Die erste Bewährungsprobe für das Teil wird eine Namibia-Reise im Herbst. Es macht einen wirklich guten Eindruck (Packmaß 43cm, 1,3kg, max. Höhe 1,20m), sehr solide Verarbeitung, stabil und gut im Gepäck unterzubringen. An die Drehverschlüsse muß ich mich noch gewöhnen. Ich gebe aber zu, daß ich bis auf ein Manfrotto-Leihgerät auch nicht unbedingt verwöhnt bin. Unser altes Stativ ist ein Cullmann 3150.
Eigentlich wollte ich auch nicht so viel Geld anlegen, habe dann aber doch in den sauren Apfel gebissen.

Gruß, Sabine
 
M

MO

Guest
Hallo Johannes,

dich habe mein Manfrotto direkt mit einem Slik vergleichen dürfen und in Stabilität sind beide identisch gewesen, es kommt eben darauf an was man braucht und was nicht und preislich geben sich die beiden Marken bei gleicher Leistung auch nicht viel.
Mir hat die quer einzusteckende Mittelsäule gefallen und ide gab es bei Slik nicht.
Ciao MO!
 
W

W

Unterstützendes Mitglied
Hab mir kurz vor meinem Stromboli-Urlaub das Manfrotto (schon wieder dieser Name ;-) 444 gekauft. Carboni, leichti und stabili - ein gutes Wanderstativ - und zudem etwas billiger als das Gitzo Mountaineer-Pendant. Auch die Sandstürme konnten dem Carbon außer ein paar Kratzerchen nichts bedeutendes anhaben. Dazu ein FLM-Köpfchen (allerdings mußte ich aus Zeitgründen auf Lagerware meines Händlers zurückgreifen und der hatte leider keines mit Panoramadrehung). Aber die Mittelsäule kann man ja schließlich auch drehen.

Gruß

Wolfgang
 
Oben