Fotos mit D80! Hilfe!


naweaux

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Ich habe mir eine Nikon D80 ausgeliehen.
Ich möchte mit dieser Kamera heute Abend Nachtaufnahmen von Autos machen. Sowohl von Außen, als auch von Innen.

Welchen Modus verwende ich dafür am Besten? Tagsüber hat mir der AUTO-Modus alles erledigt, aber da schaffe ich es nichtmal, den Blitz abzuschalten...

Es sollen sowohl Bilder vom Innenraum (ohne Blitz, weil Innenraum beleuchtet), als auch Bilder von außen (inkl. eingeschalteter Scheinwerfer, Beleuchtung, beleuchtete Gebäude im Hintergrund etc.) gemacht werden.

Kann mir jemand sagen wie ich die Kamera dafür am besten einstelle?

Es ist eine Nikon D80 samt einem Objetiv mit der Bezeichnung "AF-S Nikkor 18-135mm 135-5.6G ED".

Gruß und Dank!
 

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Hallo und erstmal willkommen hier bei uns.

P,A(nicht das grüne) oder M
Ich glaube aber dass Dir das leider nicht viel nützen wird.
Einen Fotografie-Crashkurs in 30min kann das Forum leider nicht bieten.

Ein Stativ hast Du auch?
 
Kommentar

PhysEd

Unterstützendes Mitglied
Innenraum ohne Blitz? Wohl kaum möglich.

Was hast du für ein Objektiv?

Mein Tipp: auf A (grün) lassen, losschiessen. Wenns zu hell ist hat es links neben dem Blitz einen Knopf, den gedrückt halten und mit dem vorderen Einstellrädchen in den Minusbereich drehen, nochmals versuchen.

Ohne Blitz, höchstens mit Stativ oder externem Scheinwerfer.

Gruss
Michi
 
Kommentar

Bine H.

Sehr aktives Mitglied
Erst einmal WILLKOMMEN im NF-F :up:

Oha, da hast Du dir aber etwas vorgenommen...
Ungeübt wird es da eher schwierig und ohne Stativ wird es fast unmöglich.
Ich würde Dir Belichtungsreihen empfehlen, aber damit bist Du vermutlich überfordert, wenn Du die D80 noch nicht kennst.

Suche mal hier nach "Belichtunggsreihen" und "HDR" ..."HDRI"

Wenn Du Belichtungsreihen gemacht hast kannst Du sie als HDR zusammenfügen, dadurch erreichst Du das die dunklen Bereiche im Bild zeichnung bekommen.
Ein kostenloses HDR-Tool im Netz ist z.B Picturenaut.

Vorraussetzung dafür ist aber ein Stativ!

Viel Glück und sollte es geklappt haben...zeige uns doch mal die Ergebnisse! :up:
 
Kommentar

naweaux

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Erstmal vielen Dank für die Antworten!
Ein Stativ habe ich leider nicht! :-(

Die Innenraumbilder sollen ohne Blitz gemacht werden, weil es sich dabei um eine Stretchlimousine handelt. Die ist hinten schön beleuchtet, was man tagsüber logischerweise nicht sieht.

Ich nehme an es ist so angedacht, dass die Aufnahmen längere Belichtungszeiten haben?

Gruß
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Das Problem ist dass das was für Dich gut beleuchtet aussieht für die Kamera mit dem lichtschwachen 18-135 trotzdem ziemlich dunkel ist. Wenn Du ohne Stativ auf Belichtungszeiten kommen willst, die Du auch verwacklungsfrei halten kannst, mußt Du die ISO ziemlich hochstellen. Ab ISO800 fängt die D80 an ziemlich zu Rauschen.

Wofür brauchst Du die Bilder?

,
Die Innenraumbilder sollen ohne Blitz gemacht werden, weil es sich dabei um eine Stretchlimousine handelt. Die ist hinten schön beleuchtet, was man tagsüber logischerweise nicht sieht.
 
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
Also craschkurs available-light:

step 1: drück auf den ISO-Button und dreh am rädchen, bis das Display irgendwo 1600 anzeigt. dann lass den ISO-Button los.

step 2: drück auf die "mode"-Taste und dreh, bis irgendwo ein "S" steht. lass die mode-tastelos und dreh weiter, bis im display 30 steht (achtung: da sollte nich 30'' stehen, das ist falsch!)

step3: (wie schaltet man bei der D80 die Spiegelvorauslösung an? keine Ahnung.)

step4: wähl durch drehen am Objektiv eine möglichst kurze Brennweite, bei der Du den größtmöglichen Überblick hast. je mehr im Sucher zu sehen ist, um so geringer die Verwacklungsgefahr. Faustregel: besser näher rangehen als mit dem Objektiv ranholen. Wenn Du durch den Sucher eine etwa 2m vor Dir stehende Person im Hochkantformat ganz sehen kannst, bist Du weit genug unten (wohl so 20mm)

step5: stell dich mit festem Stand hin, visier dein Motiv an, atme tief durch und versuche so vibrationsarm wie möglich den Auslöser zu betätigen. wenn Du nicht verwackelst, kannst Du sogar die Belichtungszeit 15 (wieder am Rädchen drehen) versuchen. wenn du verwackeslt, musst Du auf 60 gehen. Wenn Deine Bilder zu Dunkel werden: sorg für mehr licht oder probier es bei ISO 3200 (geht das bei der D80 überhaupt?)

erwarte aber bitte nicht zu viel von deinen Bildern. du kannst so bestenfalls die Erinnerung behalten- große Kunst wird das so nicht!
 
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
Da Du kein Stativ hast kannst Du den Punkt vergessen. Spiegelvorauslösung braucht man nur auf dem Stativ bei Belichtungszeiten von 1/100s-2s.
nicht unbedingt: die SVA verzögert die Zeit zwischen Knopfdrücken und Auslösung. hier nimmt man ein wenig Verwackelpotential weg, weil die Bewegung des Fingers endet, bevordie Auslösung erfolgt. Zur Nor kann man (bei unbewegten Motiven) auch den Selbsterlöser auf 2s drehen und damit auslösen. Bringt nicht viel- aber ein bischen...
 
Kommentar

Bine H.

Sehr aktives Mitglied
Also craschkurs available-light:

step 1: drück auf den ISO-Button und dreh am rädchen, bis das Display irgendwo 1600 anzeigt. dann lass den ISO-Button los
Ich denke ISO 1600 bei der D80 ist ein NO-GO!
naweaux wird dann mit den Bildern keine Freude haben, sich die Zeit unnötig um die Ohren schlagen...das Rauschen ist dann schon sehr arg. Also ich rate davon ab, denn ich denke nicht das er die Bilder einfach nur so machen möchte.

Ein Stativ wäre einfach Pflicht für derartige Aufnahmen...ist leider so...
Es sei denn er hätte ne D3...;)
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

wenn du Abens ohne Stativ oder Blitz bilder machen willst wird das nicht viel werden. Suche dir in der Halle irgent etwas stabiles auf das du die Kamera auflegen kannst, dann Spiegelvorauslösung einschalten und die Bilder per Selbstauslöser machen.
Eine stabile Leiter wäre nicht schlecht dann hast du Sprossen auf verschiedenen höhen wo du auflegen kannst.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
klaro ISO 1600- wo soll er denn das Licht herkriegen? Er hat keine D3, kein Stativ, kein 50/1,8 oder 28/1,4 und will keinen Blitz. irgendwo muss man halt dann Abstriche machen.

Deshalb ja auch meine Aussage:

erwarte aber bitte nicht zu viel von deinen Bildern. du kannst so bestenfalls die Erinnerung behalten- große Kunst wird das so nicht!
 
Kommentar

naweaux

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Danke erstmal für die vielen Antworten.
Leider fällt das ganze Vorhaben heute erstmal ins Wasser!
Hoffentlich ist morgen Abend besseres Wetter..

Gruß
 
Kommentar

Carbonteufel

Sehr aktives Mitglied
Leider fällt das ganze Vorhaben heute erstmal ins Wasser!
Nö, gar nicht "leider". Bis zur nächsten Möglichkeit kannst Du Dir auch ein Stativ besorgen. Und nutze gleich auch den Selbstauslöser bei statischen Motiven (Handbuch hast Du? Sonst ).

Bitte auch an folgende Kleinigkeiten denken: Mindestens 1 GB Platz auf der Speicherkarte vorhalten und mit vollgeladenem Akku antreten. So kannst Du unbeschwert probieren, denn der Ausschuß dürfte über 90% liegen (was normal ist).

ISO: höchstens 800, eher weniger (ich nehme nachts mit Stativ 200). Das Bildrauschen ("grieseln") wird sonst zu groß. Und ansonsten: Learning by doing, denn Deine selbst gemachte Erfahrung ist unersetzlich. :)

LG

Stefan
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software