Format


waterboy.photo

Unterstützendes Mitglied
Hallo
ich bin neu hier und wollte mal ne frage in die runde werfen *werf*: welches format verwendet Ihr? NEF oder TIFF (jpeg mal ausgelassen). Ich brauche immer TIFF, da ich sonst immer umformatieren muss für im photoshop. Noch eine zweite frage: hat man eigentlich qualitatife verluste zwischen NEF und TIFF?

Danke für eure antworten anregungen und kommentare

Gruss Waterboy

Die Rechtschreibung muss so schlecht sein
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Interessant, nach allem was ich so im Forum lese, dürftest Du der einzige sein, der Tiff verwendet ;)
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Hallo
ich bin neu hier und wollte mal ne frage in die runde werfen *werf*: welches format verwendet Ihr? NEF oder TIFF (jpeg mal ausgelassen). Ich brauche immer TIFF, da ich sonst immer umformatieren muss für im photoshop. Noch eine zweite frage: hat man eigentlich qualitatife verluste zwischen NEF und TIFF?
Wieso TIFF, wenn (m.W. alle) Nikons NEF bzw. Jpeg-Dateien verwenden?
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

seit ich mit einer Nikon DSLR fotografiere nutze ich wenn ich keine JPGs mache, das RAW-Format (bei Nikon .nef als Dateiendung) weil Tiff für mich keinen Sinn mehr macht.
Einer der Vorteile des RAW-Formates ist z.B. das ich den Weissabgleich problemlos am Rechner korrigieren/einstellen kann ohne irgentwelche Qualitätseinbußen zu haben, ferner kann ich fast alle Einstellungen die an der Kamera eingestellt waren ebenfalls korrigieren auch ohne Qualitätseinbußen.

Das die .nef Dateien kleiner sind als die .tif ist ein weiterer Vorteil, der einzige "Nachteil" ist das man die Bilder mit einer dafür geeigneten Software (z.B. Capture NX) öffnen/bearbeiten muss, wenn man Sie dann in einer anderen Software weiterbearbeiten will bietet sich natürlich .tif als Format an.

In der Praxis nutze ich deshalb meist .nef + .jpg damit ich einfacher und schneller die Bilder sortieren kann. Wobei ich das .nef nur nutze wenn ich weiss/vermute das die Bilder wichtig sind, z.B. für Aufträge immer, meine eigenen Urlaubsbilder hingegen mache ich meistens als .jpg.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Private-Cowboy

Unterstützendes Mitglied
Die D300 kann auch Tiff, aber der Platzverbrauch ist bei mir enorm. Selbst die unkomprimierten RAWs sind kleiner. Ich nutze voerst 14bit RAW mit lossless compression. Aber ich lerne die D300 auch grad erst kennen...
 
Kommentar

waterboy.photo

Unterstützendes Mitglied
mei problem ist halt das bearbeiten, mit photoshop cs3 extendend kann mal halt keine NEF bilder öffnen und ich will nicht immer umformatieren. zudem finde ich das capture nx ein kompliziertes und unlogisches programm :nixweiss: ... wenn ich eure aussagen richdig deute habe ich trotzdem einen qualitätsverlust mir TIFF.

ach ja noch was zum platzproblem: kauf dir mehr speicherkarten ;) (8 stk. braucht man schon (jedenfals ich))
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
mei problem ist halt das bearbeiten, mit photoshop cs3 extendend kann mal halt keine NEF bilder öffnen...
Macht das die extended Version aus, das man mit ihr keine NEFs öffnen kann? Mit dem normalen Photoshop geht das nämlich.

Gruß
Dirk
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Da fehlt einfach nur das RAW-Plugin. Gibt es kostenlos bei Adobe auf der Website.
 
Kommentar

waterboy.photo

Unterstützendes Mitglied
danke de gehe ich doch gleich mal auf sie suche nach dem dingens...

danke
 
Kommentar

Private-Cowboy

Unterstützendes Mitglied
Adobe Camera RAW wird doch mit installiert? Das war bei meiner CS3 Installation von Anfang an dabei und ebenso konnte ich damit von Anfang an NEFs öffnen. Da muss doch bei dir was falsch installiert sein.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

lade dir von der Adobe Homepage die aktuellste Version herunter und installiere diese dann. Danach müsste es gehen, mein Photo Shop Elements 6.0 musste ich auch erst auf den aktuellsten Stand bringen um die .nef öffnen zu können.

Mit .tif hat du im gegensatz zu .jpg lediglich keine Komrimierung und kannst auch Dateien mit 16bit Farbtiefe abspeichern. Über .nef (also das RAW-Format) gibt es hier einen sehr guten Artikel.

)

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Hoschi

Unterstützendes Mitglied
Ich klinke mich hier mit einem bächtigen Problem mal ein.
Vorhanden sind CS2, Nikon View 6.2.7 und der Nikon Editor dazu. Bisher habe ich die NEF Dateien der D70 und D2x immer mit dem Viewer durchgesehen, wenn ich dann eines bearbeiten wollte, einfach auf den "Bearbeiten" Button gedrückt und der Nikon Editor hat sich geöffnet. Dann bequem in JPG abgespeichert oder in CS2 geöffnet.

Nun habe ich einige NEfs aus der D3 hier und schon geht nichts mehr wie gewohnt. Jetzt hock ich schon stunden hier und bin am suchen, lesen und probieren. Doch gebracht hat es nichts.
Ich habe nun den neuen ViewNX v1.1 installiert, damit kann ich wenigstens die NEFs anschauen, aber das wars dann auch schon.

Unter PSCS2/Zusatzmodule/Dateiformat, habe ich die Camera Raw.8bi Datei kopiert.

Wenn ich das recht verstanden habe, muss man die NEF in DNG konvertieren damit man sie wieder in CS2 oder Adobe Bridge bearbeiten kann ?
Ist zwar umständlich, aber wenn es nicht anders geht, nur wie ? Kann ich den Nikon Editor für D3 NEFs überhaupt verwenden, wenn ja, wie ?
Für (verständliche) Tipps wäre ich sehr dankbar.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Ich klinke mich hier mit einem bächtigen Problem mal ein.

Wenn ich das recht verstanden habe, muss man die NEF in DNG konvertieren damit man sie wieder in CS2 oder Adobe Bridge bearbeiten kann ?
Ist zwar umständlich, aber wenn es nicht anders geht, nur wie ? Kann ich den Nikon Editor für D3 NEFs überhaupt verwenden, wenn ja, wie ?
Für (verständliche) Tipps wäre ich sehr dankbar.

Hallo,

nein du musst nicht in .dng konvertieren wenn du in Photoshop die neuste Version von Camera Raw installiert hast solltest du .nef aus der D3 auch in CS3 problemlos öffnen und bearbeiten können.

Im Zweifelsfall würde ich mir von der Adobe Homepage die neuste Version downloaden und von Hand ins entsprechende Verzeichnis kopieren. Generell brauchts man die RAWs in garnichts zu konvertieren es es denn man möchte Sie weitergeben oder in einem Programm bearbeiten was keinen RAW-Import hat, ich öffne die RAWs aber immer in Capture NX da ich dann mit der Qualität recht zufrieden bin (es gibt anscheinend Qualitätsunterschiede bei den vers. Programmen um RAWs zu öffnen/bearbeiten) bearbeite Sie dann dort und zusätzlich speichere sie dann entweder als .tif oder .jpg je nachdem was ich weiter machen möchte.

Zu ViewNX kann ich dir nichts sagen da ich es nicht nutze. Aber das kostenlose IrfanView hat z.B. keine Probleme mit .nef (aus meiner D 300) zu betrachten/sortieren reicht mir das.

Gruss

Patrick
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Zu ViewNX kann ich dir nichts sagen da ich es nicht nutze. Aber das kostenlose IrfanView hat z.B. keine Probleme mit .nef (aus meiner D 300) zu betrachten/sortieren reicht mir das.
ViewNX ist ebenfalls kostenlos und in der letzten Variante schlicht genial. Mit CaptureNX wiederum, kam ich nicht so klar.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
...wenn du in Photoshop die neuste Version von Camera Raw installiert hast solltest du .nef aus der D3 auch in CS3 problemlos öffnen und bearbeiten können.
Jo. Das nutzt nur nichts wenn Hoschi CS2 hat. Das kann nämlich nicht mt D3-NEFs.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Jo. Das nutzt nur nichts wenn Hoschi CS2 hat. Das kann nämlich nicht mt D3-NEFs.

Gruß
Dirk
Hallo,

kann man denn in CS3 nicht auch das Camera Raw Modul einfach durch ein neueres ersetzen?

gruss

Patrick
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
...kann man denn in CS3 ...
CS2. Es geht um CS2. Und zu Adobes Produktpolitik gehört es, mit dem Erscheinen einer neuen Produktversion den Kamerasupport für ältere Programmversionen einzustellen.

Gruß
Dirk
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software