Fokus-Leichtgängigkeit beim 35-70 / 3.5 AI


K

kontrajan

Guest
Hallo Mitforumanten,

habe kürzlich ein sehr gut erhaltenes 35-70 f/3.5 AI erstanden. Was mir allerdings etwas seltsam erscheint ist die wirklich unheimlich leichtgängige Fokussierung. Der gute Ken Rockwell beschreibt sowas zwar auch, aber ich bin ehrlich gesagt unsicher, ob diese Leichtgängigkeit "so sein soll", oder es eher auf starken Gebrauch schließen lässt und die Gewinde schlichtweg ausgeleiert sind. Leider ist das natürlich nur schwer zu beschreiben, aber vielleicht haben ja einige hier auch sone Scherbe und können mich beruhigen...im zweifelsfall kann ich es noch zurückgeben.
Bezahlt habe ich übrigens 200€, was eben nicht gerade wenig ist. Allerdings ist es ansonsten äußerlich wirklich tadellos erhalten, und die Linsen sind absolut neuwertig.

Danke und Gruß,
Jan
 

DennisS

NF Mitglied
Ich besitze selbst auch solch ein ältere AI 35-70mm 3,5 mit 72mm Filtergewinde. Der Fokus ist bei meinem Exemplar auch recht leichtgängig, wobei das ja immer etwas subjektiv ist. Meins sieht auch aus wie neu und hat per Auktion vor einem Jahr nur 80 Euro gekostet.

Ich würde es nicht als extrem leichtgängig (wie bei einm 300mm 4,5 IF-ED) bezeichnen, sondern eher als leichtgängiger im Vergleich zu manuellen Festbrennweiten.

Gruß,

Dennis
 
Kommentar
W

Werner Gilliam

Guest
Im laufe der Zeit habe ich 4 oder 5 davon besessen. Die Leichtgängigkeit des Focussiertubus scheint mir ein typisches Problem dieses Objektives zu sein. Eines habe ich letztes Jahr beim Nikon-Service neu Fetten lassen. Preis war knapp 120 Euro, und als es zurückkam war es im Vergleich zu meinen AIS Festbrennweiten immer noch "ziemlich" Leichtgängig. Hatte mir mehr erhofft nach dem Service.
 
Kommentar
K

kontrajan

Guest
Danke für eure Antworten!

Ich habe fast das Gefühl, zu viel bezahlt zu haben, besonders da mir die Leichtgängigkeit leider so gar nicht gefällt. Werde es deshalb zurückschicken und mir evtl. die AIS-Version besorgen...bei der tritt das Problem wohl nicht so auf.
 
Kommentar
K

kontrajan

Guest
Ach, da sind die Experten aber durchaus uneins drüber...
Der gute Björn sieht das zwar so, aber der olle Ken hat mal nen Vergleichstest gemacht, da schneidet es doch etwas schlechter ab. Zudem ist´s ja wohl deutlich weniger zickig bei Gegenlicht.
Bin mir aber sowieso nicht sicher - bevorzuge eher Zooms mit einem Ring, evtl. steck ich das Geld auch in ein vernünftiges 35er.
 
Kommentar
W

Werner Gilliam

Guest
Ach, da sind die Experten aber durchaus uneins drüber...
Der gute Björn sieht das zwar so, aber der olle Ken hat mal nen Vergleichstest gemacht, da schneidet es doch etwas schlechter ab. Zudem ist´s ja wohl deutlich weniger zickig bei Gegenlicht.
Bin mir aber sowieso nicht sicher - bevorzuge eher Zooms mit einem Ring, evtl. steck ich das Geld auch in ein vernünftiges 35er.
Björn ist sicher "der" Experte, was man von Ken wohl kaum behaupten kann...;)!

Hab mir übrigens auch statt des 3,5-35/70er Zooms ein schönes AIS 2/35 zugelegt. Sehr gutes Objektiv! +/- 150 ist ein guter Preis.
 
Kommentar
K

kontrajan

Guest
Hehe...der Ken ist schon ein seltsamer Geselle ;)

Danke für den Tip mit dem 35er!
 
Kommentar

DennisS

NF Mitglied
Werde es deshalb zurückschicken und mir evtl. die AIS-Version besorgen...bei der tritt das Problem wohl nicht so auf.
Ich hatte die AI und AI-S Version zur gleichen Zeit. Es stimmt schon, dass das AI-S etwas unempfindlicher im Bezug auf Gegenlicht ist und der Fokusring läuft dort auch "satter". Dafür hat mein AI im Vergleich dazu aber die eindeutig bessere Bildqualität, weshalb ich das AI-S verkauft habe.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software