Finger weg von D100 und Lexar 4GB/80


Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Hi!

Seit einigen Wochen besitze ich eine 4GB Karte von Lexar (Second Edition). Habe immer wieder die gleichen Probleme wobei ich mir diese nicht erklären kann.

Die Problematik:

1. Karte in die Kamera . . . . . . . . . .warten bis die Kamera bereit ist.
(Dauert ungefähr 3mal so lange wie bei der 1GB Karte.)

2. Bild machen . . . . . . . wieder extrem lange warten bis ich die Vorschau aktivieren kann.

3. Ab und zu dauert es überaus extrem lange, bis Aufnahmen auf der Karte gespeichert werden.


Info:
Karte FAT 32 formatiert (Kann D100 lesen)

Karte wurde von Lexar überprüft, ist in Ordnung.

Nikon antwortet nicht auf meine Frage.

Kann hier jemand helfen?

Gruß, Martin
 

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Vielleicht hilft ja das: .

Angeblich lt. obiger Liste kann die D100 problemlos nur FAT/FAT16?
 
Kommentar

Michael Schwarz

NF Mitglied
Hallo,

FAT16/FAT32 dürfte nicht das Problem sein. Wenn ein Gerät nur FAT16 lesen kann, erkennt es gar keine FAT32 Karte. Es gibt also keine Fehler sondern es geht es gar nicht. Wenn die Karte in der Kamera formatiert wird, hat sie auf jeden Fall das richtige Format (schon gemacht?)

Vielleicht liegt's daran: rope_de.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_faqid=1831&& p_sid=mnf9Vuwh&p_lva=7927&p_sp=cF9zcmNoPTEmcF9ncml kc29ydD0mcF9yb3dfY250PTMwJnBfc2VhcmNoX3RleHQ9U3Bla WNoZXJrYXJ0ZW4mcF9zZWFyY2hfdHlwZT0zJnBfcHJvZF9sdmw xPTE5JnBfcHJvZF9sdmwyPX5hbnl_JnBfY2F0X2x2bDE9fmFue X4mcF9wYWdlPTE%2A&p_li=

Im letzten Absatz steht, dass die D70 Lexars »Write Acceleration«-Technologie nicht unterstützt; womöglich wird die Technologie nicht nur nicht unterstützt, sondern das System wird durch diese Technologie sogar ausgebremst. Das ist natürliche reine Spekulation; immerhin gibt Nikon diese Lexar Karten als mit der D70 getestete Karten an.

Wenn's daran liegt, besteht ja Hoffnung, dass es mit einem Firmware Update besser werden könnte.

Gruß
Michael
 
Kommentar

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: Finger weg von D100 und Lexar 4GB/80

Michael Schwarz";p="11333 schrieb:
Hallo,

FAT16/FAT32 dürfte nicht das Problem sein. Wenn ein Gerät nur FAT16 lesen kann, erkennt es gar keine FAT32 Karte. Es gibt also keine Fehler sondern es geht es gar nicht. Wenn die Karte in der Kamera formatiert wird, hat sie auf jeden Fall das richtige Format (schon gemacht?)
Das ist nicht ganz richtig.

Die D100 kann zwar FAT32 aber nur beim erkennen der Karten und Speicherung.

Beim formatieren kann die D100 nur FAT16.

Gruß, Martin
 
Kommentar

Martin Groß

Unterstützendes Mitglied
WilfriedF";p="11321 schrieb:
Vielleicht hilft ja das: .

Angeblich lt. obiger Liste kann die D100 problemlos nur FAT/FAT16?
Das steht auf der Nikon Support Seite:

Maximal verwendbare Kartengrößen
Hinsichtlich der Verwendbarkeit von Speicherkarten mit sehr großem Speichervolumen gibt es einige technische Einschränkungen zu beachten. Die meisten Nikon Digtalkameras verwenden das herkömmliche und weit verbreitete FAT 16. Kameras die Speicherkarten mit FAT16 formatieren, können Karten bis zu maximal 2 GB Volumen nutzen. Größere Speicherkarten können lediglich in den folgenden Kameras verwendet werden: Nikon D2X, D2H, D100, D70 und COOLPIX 8800, 8700 und 8400. Da diese FAT32 vunterstützen, können auch größere Karten verwendet werden.

Empfohlene Hersteller
Nikon empfiehlt ausschließlich die Verwendung von Nikon, Lexar oderr SanDisk CompactFlash-Karten. Neuere COOLPIX-Kameras sind auch mit Hitachi HB28-Karten kompatibel. Bitte verwenden Sie die Referenzlisten die in den oben angeführten Artikeln hinterlegt sind. Hinsichtlich der Kompatibilität von anderen Karten erfragen Sie diese bitte unbedingt beim jeweiligen Hersteller oder Anbieter der Karten. Nikon übernimmt keine Garantie für die Kompatibilität aller am Markt verfügbaren Speichermedien außer den empfohlenen. Für Tests hinsichtlich Funktion oder Fehlerbehebung empfehlen wir stets eine der in den vorgenannten Listen getesteten Karten.


Gruß, Martin
 
Kommentar

Michael Schwarz

NF Mitglied
Das ist nicht ganz richtig.

Die D100 kann zwar FAT32 aber nur beim erkennen der Karten und Speicherung.

Beim formatieren kann die D100 nur FAT16.
Ich hab' das anders gemeint; ich wollte zum Ausdruck bringen, dass man, wenn man ein FAT16 oder FAT32 Problem hat, dann hat man ein "geht-oder-geht nicht" -Problem und kein "geht-manchmal-dann-aber-schlecht" -Problem :) . Es ist unwahrscheinlich, dass eine falsche FAT-Formatierung zu solchen Fehlern führt, wie sie von Martin Groß beschrieben wurden. Die D70 müsste eigentlich FAT16 und FAT32 lesen können.

Gruß
Michael
 
Kommentar

Michael Schwarz

NF Mitglied
AAAAAAArg,

sorry, natürlich geht es um die D100. Ändert aber nix daran, dass es vermutlich nicht an FAT 16 oder FAT 32 liegt.

So, ich geh' jetzt Asche auf mein Haupt streuen und meine Brille suchen.


Gruß
Michael
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software