FinePix S3 Pro - Praxiserfahrung?


cyrano

Unterstützendes Mitglied
Hallo werte Forenuser,

nachdem die D2x in etwas weitere Ferne gerückt ist, ist mir die FinePix S3 Pro bzgl. der Nutzung der Nikon-Objektive aufgefallen.

12 MB Daten sind ok, Tempo nun ja, aber immerhin für die Hälfte der D2x.

Vergleichen will ich nicht, zwingend "fremdgehen" auch nicht, aber die doppelte Auflösung und der "halbe" Preis sind verlockend....

Hat jemand die FinePix S3 Pro und nutzt diese nebst NIKON und kann Erfahrungen mitteilen?

Möchte eine Kamera haben mit der ich ohne Interpolieren von Datenmengen auch DIN A3 bei 300 dpi anbieten können.

Hoffe das geht im Nikonforum noch durch :)
 

Marv

Unterstützendes Mitglied
Hallo cyrano,

die Antworten sind einfach:

- jawoll, ich habe sie...
- jawoll, ich benutze sie auch ;-)

cyrano";p="20343 schrieb:
12 MB Daten sind ok
Ich gehe mal davon aus, dass Du 12 MP meinst - die Dateigröße ist ja nicht wirklich aussagekräftig.

cyrano";p="20343 schrieb:
Da gibt es zwei Tricks:

- nutze AFS-Objektive, dann ist der AF absolut vertretbar.
- nutze xD-Karten, damit schreibt sie auch recht fix.

Wenn Du aber den erweiterten Belichtungsraum nutzt, kann es mit dem Speichern länger werden...

cyrano";p="20343 schrieb:
Möchte eine Kamera haben mit der ich ohne Interpolieren von Datenmengen auch DIN A3 bei 300 dpi anbieten können.
Das gehört zu den einfachsten Aufgaben. Für allgemeine Aufgaben benötigst Du an sich nur zwei Funktionen von PS CS:

- Erhöhung der Auflösung in Bezug auf Bildgröße und dpi
- Unscharf maskieren

Mehr ist in 98% aller Fälle nicht nötig. RAF ist nicht notwendig, und ich habe für mich in der Kombi 17-55/70-200 die ideale Kombi gefunden (auch wenn der Weg steinig war).

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Marv ;-)
 
Kommentar

cyrano

Unterstützendes Mitglied
Hallo Marv,

besten Dank fürs Feedback.

Ja wie ich in PS die Auflösung hochschraube ist klar, nur kann ich aus 6 Mio. px keine DIN A3 300 dpi für den Offsetdruck noch vertretbar und in hoher Qualität erstellen.

Daher das Schielen nach mehr - richtig - Mio Pixel.

danke auf jeden fall für die Infos aus der praxis, mehr wert als jedes Heft mit Testbericht :)

Danke
Thomas
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: FinePix S3 Pro - Praxiserfahrung?

cyrano";p="20349 schrieb:
Ja wie ich in PS die Auflösung hochschraube ist klar, nur kann ich aus 6 Mio. px keine DIN A3 300 dpi für den Offsetdruck noch vertretbar und in hoher Qualität erstellen.
Hallo Thomas,

da hast Du mich jetzt falsch verstanden:

- Du musst in jedem Falle in PS die Auflösung geringfügig hochdrehen, da selbst die 12 MP der S3 keine 300 dpi bei DIN A3 erreichen - bei 30x40 cm sitzt Du bei 300 dpi bei 4724 x 3543 Pixeln (Ausgabe wäre glaube ich 4256 x 2848)
- Die S3 hat aber mehr Reserven als eine normale 6-MP-DSLR, wodurch diese Ausbelichtungsgröße keine Probleme mit sich bringt.

Nebenbei: mein Rekord liegt bei Plakatwand-Größe (Standardformat, wie es an jeder besseren Strasse steht) mit einer S2pro - die S3 wird wohl nicht schlechter sein :cool:

Gruß Marv
 
Kommentar

cyrano

Unterstützendes Mitglied
Hi Marv,

Danke für die geistige "Belichtungskorrektur" LOL.

Ok, ja das ist aber minimal im Vergrößern, da muss ich bei DIN A4 300 dpi mit den 6,1 Mio. der D70 auch schon ein bissl tricksen.

Danke und Gruß
Thomas
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Aber mal so nebenbei:

Bin ich hier eigentlich der Einzige mit einer S3????

Naja, ich war schon immer ein wenig anders... :cool:
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Hier ist glaube ich noch ein S3 PRO - Besitzer:

Fuji S3 PRO

Und dann nochmal nur für mich zum Verständnis: Die S3 PRO hat doch zwar 12 Millionen Sensoren, aber nur 6 Millionen Bildpunkte, weil jeweils ein Sensor für die Farbinformation und ein kleinerer für die Dynamik zuständig ist, oder habe ich das falsch verstanden?
 
Kommentar

Asgard

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: FinePix S3 Pro - Praxiserfahrung?

Christian Becker";p="20357 schrieb:
Und dann nochmal nur für mich zum Verständnis: Die S3 PRO hat doch zwar 12 Millionen Sensoren, aber nur 6 Millionen Bildpunkte, weil jeweils ein Sensor für die Farbinformation und ein kleinerer für die Dynamik zuständig ist, oder habe ich das falsch verstanden?
Ja, so ungefährt. Siehe
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software