Frage Fehler Drücken Sie den Auslöser erneut


chasterix

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich bekam gestern bei meiner Nikon D40X urplötzlich folgende Meldung auf das Display: Fehler Drücken Sie den Auslöser erneut. Alle Versuche die Kamera wieder gangbar zu machen blieben erfolglos. Kann mir von Euch einer weiterhelfen??
 
Bild

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hi!
Kann mir von Euch einer weiterhelfen??
Nicht mal ich kann dir per Text im Forum da helfen.
Es ist ein Defekt der Spiegelmechanik oder des Verschlusses oder der Blendensteuerung (diese drei Funktionsgruppen arbeiten zusammen), und alle drei möglichen Defekte kann man nicht selbst beheben.
Da bereits das Zerlegen der Kamera so weit, dass man an diese Funktionsgruppen heran kommt, um sie aus zu bauen, recht lange dauert, ist bei dem Zeitwert einer D40x das ein finanzieller Totalschaden.

Du kannst selbst nur versuchen, die Bodenplatte der Kamera ab zu schrauben und nach Zahnrädern zu suchen, die du ganz vorsichtig mit ganz wenig Silikon-Öl schmierst: Damit könntest du eventuell etwas Erfolg haben.
 

tberking

Aktives NF Mitglied
Hallo,
ich bekam gestern bei meiner Nikon D40X urplötzlich folgende Meldung auf das Display: Fehler Drücken Sie den Auslöser erneut. Alle Versuche die Kamera wieder gangbar zu machen blieben erfolglos. Kann mir von Euch einer weiterhelfen??
Hallo,

die D40x einer Freundin zeigt(e) die gleichen Symptome. Wie Beuteltier schon schrieb, Bodenklappe abschrauben (Vorsicht unterschiedliche Schraubenlängen! - merken),
dann sieht man ein rotes Zahnrad. Dort einen kleinen Tropfen ÖL (ich benutze eine 2ml Spritze mit feinster Nadel) und an dem roten Rad minimal in alle Richtungen ruckeln. Akku einschieben, andrücken und testen (funktioniert auch ohne Bodenklappe) ggf. nochmal leicht an dem Rädchen ruckeln.
Irgendwann ratterte die D40x von H.... wieder los. Leider war der Erfolg nicht von Dauer. Ich bekam die Kamera (3 oder 4 mal) nach wenigen Wochen/Monaten mit den gleichen Symptomen wieder.:mad: Inzwischen ist Sie durch eine D3x00 ausgetauscht worden. Also - die Chance, sie (selbst)nochmal zum Laufen zu bewegen ist vorhanden aber verlässlich ist was anderes.... und Nikon-Service lohnt bei einer D40x nun wirklich nicht mehr:rolleyes:
Gruß
TB
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hi!
...dann sieht man ein rotes Zahnrad. Dort einen kleinen Tropfen ÖL
Da diese Zahnrad aus Kunststoff ist, sollte man kein "normales" Öl (mineralisches Haushalts-Öl) nehmen, sondern Silikon-Öl (z.B. aus CARAMBA Silikon-Spray), da normales Öl Kunststoff nicht gleitfähiger macht sondern rauer.
 

tberking

Aktives NF Mitglied
Hi!

Da diese Zahnrad aus Kunststoff ist, sollte man kein "normales" Öl (mineralisches Haushalts-Öl) nehmen, sondern Silikon-Öl (z.B. aus CARAMBA Silikon-Spray), da normales Öl Kunststoff nicht gleitfähiger macht sondern rauer.
Hallo Michael (Beuteltier)

Danke für den Hinweis, vielleicht war das genau dann der Fehler warum die Reparaturversuche nicht erfolgreich waren.

Gruß
TB
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hi!
...vielleicht war das genau dann der Fehler warum die Reparaturversuche nicht erfolgreich waren.
Das glaube ich weniger.
Ich habe zwar noch keine D40x mit diesem Fehler zerlegt, aber schon einige D80.
Da war es meistens das Fehlen eines elektrischen Kontakts am Schleifkamm in einem Zahnrad.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben