Fazit? Nikkor AF 70-210/f4-5,6 D vs. AF 70-300/f4-5,6 D


ony

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo,
hab jetzt verdammt viele Threads durchgelesen, so ziemlich alles was die Suchefunktion ausgespuckt hat.
Die beiden o.g. sind immer wieder als Empfehlung aufgetaucht, einer hat auch mal nach einem Vergleich eben dieser beiden gefragt, aber keine Antwort bekommen. War auch schon ein älterer Thread deshalb die Frage von mir nochmal, vielleicht hatte ja jemand zwischenzeitlich die Möglichkeit beide Optiken mal zu vergleichen.

In wie weit unterscheidet sich das alte 70-210 D vom aktuellen 70-300 D?
(Brennweite und 2/3 LW + für´s 70-300 ist klar)
Gruß, Roland
 

Peter

Unterstützendes Mitglied
Einen direkten Vergleich habe ich auch nie gemacht.
Ich war mit dem 70-300 immer sehr zufrieden und habe es vor ein paar Jahren durch das 80-400 ersetzt.
Aufgrund seiner Qualitäten kann ich mich aber bis heute noch nicht durchringen das 70-300 zu verkaufen.

Wenn ich mich zwischen deinen angefragten entscheiden müßte würde ich immer wieder das 70-300 wählen, auch ohne das 70-210 genau zu kennen.

Gruß Peter
 
Kommentar

holzi

Aktives NF Mitglied
Hallo Roland,

vom AF 70-300D ED bin ich persönlich gar nicht so begeistert. Es ist schon ein gutes Objektiv, allerdings nutze ich den Brennweitenbereich oberhalb der 200mm nur im "Notfall", die Bilder werden da (zumindest bei Offenblende) ganz schön flau. Darüber hinaus ist das ganze Objektiv ein Plastikbomber. Positiv finde ich das geringe Gewicht und die Kompaktheit.

Das AF 70-210D besteht zu großen Teilen aus Metal und ist von der Haptik einfach wertiger. Nachteilig finde ich die Tatsache, dass es ein Schiebezoom ist, aber das ist wohl eher eine Geschmacksfrage.

Da ich sowohl KB als auch Digi fotografiere und neben dem 70-300 auch noch ein 80-200/2.8 mein Eigen nenne, kommt das 70-210 für mich nicht in Frage (obwohl ich's nach den super Bewertungen hier im Forum schon ein paarmal in der Hand hatte). Müßte ich mich als reiner Digi-Benutzer zwischen den beiden entscheiden, würde ich das 70-210 nehmen.

Gruß, Holzi
 
Kommentar

ony

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Peter";p="18264 schrieb:
Einen direkten Vergleich habe ich auch nie gemacht.
Ich war mit dem 70-300 immer sehr zufrieden und habe es vor ein paar Jahren durch das 80-400 ersetzt.
Aufgrund seiner Qualitäten kann ich mich aber bis heute noch nicht durchringen das 70-300 zu verkaufen.

Wenn ich mich zwischen deinen angefragten entscheiden müßte würde ich immer wieder das 70-300 wählen, auch ohne das 70-210 genau zu kennen.

Gruß Peter
Hallo Peter,
ja ein 80-400 ist eine feine Sache, ich hatte es mal von einem Freund geliehen. Da ich aber (noch) nicht der "Telefan" bin ist´s mir finanziell eine Nummer zu groß.
Gut zu wissen dass ein 80-400 User auch noch für das 70-300D erwärmen kann!
Gruß, Roland
 
Kommentar

Forsch

Aktives NF Mitglied
Hallo Roland,

über einen direkten Vergleich kann ich dir auch keine Auskunft geben,
aber das AF70-300 D ED wird von mir des öfteren im ausgereizen oberen
300mm Brennweiten-Bereich verwendet. Die Bilder sind gut.
Etwas flau war mir nur aus der Höhen-Position in der ich die Fotos aufnahm ( Gruß an Holzi ).
Es ist ein super leichtes Tele-Objektiv das auch durch das Material Plastik
in der Verarbeitung als hervorragend einzustufen ist.

Gruß Forschi
 
Kommentar

ony

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
holzi";p="18268 schrieb:
Hallo Roland,

vom AF 70-300D ED bin ich persönlich gar nicht so begeistert. Es ist schon ein gutes Objektiv, allerdings nutze ich den Brennweitenbereich oberhalb der 200mm nur im "Notfall", die Bilder werden da (zumindest bei Offenblende) ganz schön flau. Darüber hinaus ist das ganze Objektiv ein Plastikbomber. Positiv finde ich das geringe Gewicht und die Kompaktheit.

Das AF 70-210D besteht zu großen Teilen aus Metal und ist von der Haptik einfach wertiger. Nachteilig finde ich die Tatsache, dass es ein Schiebezoom ist, aber das ist wohl eher eine Geschmacksfrage.

Da ich sowohl KB als auch Digi fotografiere und neben dem 70-300 auch noch ein 80-200/2.8 mein Eigen nenne, kommt das 70-210 für mich nicht in Frage (obwohl ich's nach den super Bewertungen hier im Forum schon ein paarmal in der Hand hatte). Müßte ich mich als reiner Digi-Benutzer zwischen den beiden entscheiden, würde ich das 70-210 nehmen.

Gruß, Holzi
Hallo Holzi,
ich hatte das 70-300G mit dem 70-210/f4 verglichen und mich "damals" für das 70-210 entschieden (als Gelegenheitstele).
Ein wesentlicher Grund war die Haptik. Da erwarte ich vom "D" zwar nicht die Welt mehr, aber das "G" ist schon arg billich.

Das G war bis Blende 8 schärfer, hatte allerdings deutliche CA´s und eine deutlich "warme" Farbwiedergabe mit der ich mich nicht anfreunden konnte. Dies und die Verarbeitung gaben den Ausschlag für den Kauf des 70-210.
Da ich mittlerweile aber doch etwas mehr im Telebereich mache möchte ich mich hier verbessern. Wenn´s sich´s von der Nutzungshäufigkeit mal lohnt wird´s ein 80-200/2,8 , bis dahin tut´s die Mittelklasse.

Mit der Haptik des "D" kann ich leben, interessieren würde mich die optische Leistung des 70-300D vs. 70-210/4-5,6.
Gruß, Roland
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software