Farbstich trotz Kalibrierung und ICC-Profil

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Mitstreiter!

Auch auf die Gefahr hin, das es nervt:rolleyes:, das ganze Thema Farbmanagement etc. mein Problem:

LCD Monitor (benq FP91GP) mit Spyder2express kalibriert.
ICC-Profil von Saal-digital geladen.
Arbeitsfarbraum Kamera und SW RGB.
Bilder in CNX2 mit aktivierten Digital (Soft-proof)Proof bearbeitet.
ICC-Profil von Saal eingebettet.
Bilder entwickel lassen.
Tüte auf, Bild neben Monitor gehalten :wall: SCHEI.....!:mad:

Farben im ersten Moment super, nicht übersättigt, schön scharf usw., ABER alle Bilder haben einen zum Monitorvergleich gelb/orangen Farbstich. Sowohl Porträt als auch Landschaft. Das sieht sogar einer mit Armbinde und 3 schwarzen Punkten.

Sollte ich den nun den ganzen Kalibrierungskram samt ICC-Profilen in die Tonne schmeißen und einfach mit 3 Testbildern verschiedene Auslichter durchprobieren bis ich den finde, der den Vergleich mit den Monitor am nächsten kommt?

Ich dachte ja nun nach all den Überlegungen und Investitionen eine gewisse Zielsicherheit zu erreichen.

Was rät der geneigte Leser einem Verzweifelten?
(Eigentlich will ich mich ja aufs Fotografieren konzentrieren und der Rest soll routinemäßig ablaufen)

Der Jörg mit dem Strick um den Hals sagt schon mal danke.
 
Anzeigen

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Du hast einen Fehler gemacht:

Du darst das ICC-Profil von Saal-Digital NICHT in die Bilddatei
einbetten.

Das Farbprofil deines Bildes muss RGB sein - das ICC-Profil von Saal ist ein
Soft-Proof, der dir zeigen soll, wie das Bild ausgedruckt aussieht.
 
Kommentar

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Du hast einen Fehler gemacht:

Du darst das ICC-Profil von Saal-Digital NICHT in die Bilddatei
einbetten.

Das Farbprofil deines Bildes muss RGB sein - das ICC-Profil von Saal ist ein
Soft-Proof, der dir zeigen soll, wie das Bild ausgedruckt aussieht.

Hallo Stephanie!


Danke für Deine Beteiligung am Thema.
Da habe ich also den Fehler gemacht, das, wenn ich in CNX auf speichern gegangen bin und die Abfrage erschien "ICC-Profil einbetten" den dort gesetzten Haken (für Ja) hätte entfrernen müssen?
Wenn dem so ist, wäre ich ja fast schon froh über die schnelle Lösung.:)

Das würde dann zu den beschrieben Farbstich geführt haben, obwohl ich bei einer Vergleichsansicht mit und ohne Digital-Proof in CNX nur den leichten Unterschied in Helligkeit, Kontrast,Sättigung sehe, so wie schon oft im NFF angefragt?
Der Farbstich in den ausgelichteten Ergebnis aber wesentlich markanter sichtbar ist?:confused:

Wenn Du mir das noch einmal so bestätigst, würde ich mit allen Einstellungen noch mal eine Vergleichsbestellung auslösen und das Ergebnis begutachten.

DANKE!
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Registriert
@fotojörg:

Das eingebette ICC-Profil muss RGB sein (sRGB, Adobe RGB,...), das kannst
du in CNX bestimmt überprüfen.

Durch eine Bearbeitung mit aktiviertem Saal-Softproof liegt das Bild nicht
automatisch auch im Saal-ICC-Profil vor, das wäre erst so wenn du das
Bild von sRGB in das Saal-ICC konvertieren würdest.
 
Kommentar

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Registriert
@fotojörg:

Das eingebette ICC-Profil muss RGB sein (sRGB, Adobe RGB,...), das kannst
du in CNX bestimmt überprüfen.

Durch eine Bearbeitung mit aktiviertem Saal-Softproof liegt das Bild nicht
automatisch auch im Saal-ICC-Profil vor, das wäre erst so wenn du das
Bild von sRGB in das Saal-ICC konvertieren würdest.

Wenn ich das Bild öffne steht unten links im Rand Adobe RGB...
Ich aktiviere Digital-Proof (es wird etwas blasser).
Bearbeite nach.
Wenn ich jetzt als jpg speichere kommt das Abfragefenster ob ich das ICC-Profil einbetten will. dazu das Auswahlfenster "Motivprofil" mit allen erdenklichen Profilen. Das steht auf Saal Soft-Proof. Haken bisher auf einbetten gelassen.
Nun dachte ich, das Saal-Profil ist eingebettet (was ja nach Deinen Ausführungen Mist wäre).

Öffne ich nun aber erneut das Bild, steht wieder Adobe RGB im Bildrand.

Dieses Verständnisprob hatte ich vor Monaten schon mal hier angefragt.

Daher auch mein Haß auf diese ganze Prooferei...:nixweiss:

Ich will doch nur EINIGERMAßEN Farbverbindliche Bilder wie auf meinen Monitor!:heul:
 
Kommentar

shgt

NF-F Premium-Mitglied - lifetime - NF-F proofed
Premium
Registriert
Kommentar

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Nimm' sRGB als durchgängigen Workflow - da gibt's beim Ausdruck die
wenigsten Probleme (natürlich nur, wenn der Monitor kalibriert ist).

Also stelle ich alles auf sRGB um. Benutze den Digital-Proof bei der Bearbeitung und wenn die Frage nach dem Einbetten kommt, bette ich dort auch sRGB statt bisher das Saal-Profil ein?

Ist das so korrekt?

DANKE!:up:
 
Kommentar

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,
in welchem Licht hast Du Dir die Bilder angesehen?

Viele Grüße

Martin

Hallo, Martin!

Einige Bilder wurden am Meer in der Mittagszeit aufgenommen (hier besonders der Sand auffällig gelb/orange.
Keinerlei Filter verwendet.
 
Kommentar

shgt

NF-F Premium-Mitglied - lifetime - NF-F proofed
Premium
Registriert
Hallo, Martin!

Einige Bilder wurden am Meer in der Mittagszeit aufgenommen (hier besonders der Sand auffällig gelb/orange.
Keinerlei Filter verwendet.

Hallo Jörg,

nicht in welchem Licht aufgenommen, sondern mit welcher Beleuchtung angesehen? Bei Kunstlicht oder in natürlicher Beleuchtung? Das kann nämlich auch eine gewisse Rolle spielen.

Viele Grüße

Martin
 
Kommentar

Wocket

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also stelle ich alles auf sRGB um. Benutze den Digital-Proof bei der Bearbeitung und wenn die Frage nach dem Einbetten kommt, bette ich dort auch sRGB statt bisher das Saal-Profil ein?
Das ist natürlich der Weg des geringsten Widerstandes :)

Eine andere Frage, nur um einmal drüber nachzudenken: Was macht dich 100% sicher, dass dein Monitorprofil stimmt? Wer misst misst Mist :fahne: Ich traue meinem eigenen auch noch noch nicht über den Weg :hehe:

Grundsätzlich ist aber ein AdobeRGB Workflow auch nicht komplizierter (ob notwendig, wird sehr kontrovers diskutiert), man muss nur aufpassen und meiner Beobachtung nach ist das größte Hindernis beim Farbmanagement die uneinheitliche und oft verwirrende Terminologie der Programme, bzw. mangelnde Benutzerführung.

Meine Empfehlung: mach dir das Prinzip klar. Dir ist der Utnerschied klar, ob ein Bild nur in einem anderen Farbraum dargestellt wird, oder ob es tatsächlich konvertiert (plump gesagt: also tatsächlich die Farben auch in der Datei geändert werden) wird? Dir ist klar was es bedeutet, von einem "größeren" in einen "kleineren" Farbraum zu wechseln?
Wenn du dir das bewußt gemacht hast, sollte der Umgang mit FM leichter fallen.
 
Kommentar

kurti

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ausdrucke oder Abzüge neben das Monitorbild zu halten um die Farben zu vergleichen, ist allenfalls sinnvoll bei Tageslicht. Noch besser bei Normlichtbeleuchtung.

Schöne Grüsse

kurti
 
Kommentar

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Jörg,

...mit welcher Beleuchtung angesehen? Bei Kunstlicht oder in natürlicher Beleuchtung? Das kann nämlich auch eine gewisse Rolle spielen.

Viele Grüße

Martin

Ausdrucke oder Abzüge neben das Monitorbild zu halten um die Farben zu vergleichen, ist allenfalls sinnvoll bei Tageslicht. Noch besser bei Normlichtbeleuchtung.

Schöne Grüsse

kurti

Danke für Euren SEHR hilfreichen Tipp! Manchmal ist man aber auch wirklich blöd. Habe dem empfohlenen Ratschlägen bis gerade ebend nicht viel Interesse gewidmet, aber jetzt den Versuch unternommen.

Bisher betrachtet bei Leuchtstofflampen Tageslicht und nun bei echten Tageslicht. Der Farbstich ist fast "weg"!:platsch::platsch::platsch:

Was haben wir doch für ein genial, hilfreiches Forum hier!:pray::pray:

Vieleicht lasse ich da auch den RGB-Workflow, wenn ich durch die Umstellung auf den "kleineren" Farbraum nicht wirklich was gewinne.

Danke nochmals!
 
Kommentar

wolli.doc

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Jörg,
schau mal unter "D200, Grünstich"
Gruß wolli.doc
PS Tut mir leid, weis nicht wie man sowas verlinkt
 
Kommentar
Oben Unten