F5 - endlich


magicpeet

NF Mitglied
Nach langem Suchen und Warten konnte ich endlich eine optisch fast neue F5 erwerben. Den ersten Film habe ich schon durchgezogen und da ich im analogen AF-Kamera-Bereich nur meine alte F801s kannte war das wirklich ein großartiges Gefühl. Als Schüler habe ich wie F5 auf den Markt kam nur davon geträumt diese einmal in Händen zu halten.

Hier ist das neue alte Schätzchen mit dem 35mm 1:2 montiert. Die HN-3 ist hässlich verschrammt, bei Gelegenheit werde ich mal ein anderes Objektiv montieren:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Nun habe ich aber auch noch ein paar Fragen, bei denen ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt:

1. Der Gesamtzustand der Kamera ist fantastisch, sie sieht aus wie neu. :D Natürlich wüsste ich aber trotzdem gerne wie viele Rollen wirklich durchgelaufen sind. Ich habe leider keine Quelle gefunden wo ich ein 10pin auf USB Kabel kaufen kann, um dann mit Softtalk 2000 Verbindung zur Kamera herzustellen?! Könnt ihr mir helfen?

2. Könnt ihr mir anhand der Seriennummer 3019xxx sagen von wann die Kamera ist?

3. Ich habe die Kamera mit 8 eneloops geladen. Die Batterieanzeige zeigt dann aber schon fast leer an. Gibt es einen Tipp für andere Akkus?

Gruß, Peter
 

Sitting Bull

Unterstützendes Mitglied
Ich habe die Kamera mit 8 eneloops geladen. Die Batterieanzeige zeigt dann aber schon fast leer an. Gibt es einen Tipp für andere Akkus?
Also ich glaube nicht das es an den Eneloops an sich liegt. Ich habe auch welche in meiner F5 und die Anzeige ist ganz voll. Ich habe sie auch schon versehentlich mehrere Tage eingeschaltet gelassen und die Anzeige ist immer noch voll.
Evtl. ist ja eine Zelle nicht mehr fit? Müsstest du mal jede einzelne durchmessen, am besten unter Last.

Meine hat die Nummer 3012... aber keine Ahnung wann die produziert wurden.
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives Mitglied
1. Der Gesamtzustand der Kamera ist fantastisch, sie sieht aus wie neu. :D Natürlich wüsste ich aber trotzdem gerne wie viele Rollen wirklich durchgelaufen sind. Ich habe leider keine Quelle gefunden wo ich ein 10pin auf USB Kabel kaufen kann, um dann mit Softtalk 2000 Verbindung zur Kamera herzustellen?! Könnt ihr mir helfen?
Es gab Software für Win95. Verbindung mit PC wurde über seriele Schnittstelle hergestellt. Und es gibt ein Datenlesegerät auch für die F5 - MV-1 - relativ teuer.

2. Könnt ihr mir anhand der Seriennummer 3019xxx sagen von wann die Kamera ist?
Meine erste F5 hatte die Nummer 3028xxx und war vom Januar 1997.

3. Ich habe die Kamera mit 8 eneloops geladen. Die Batterieanzeige zeigt dann aber schon fast leer an. Gibt es einen Tipp für andere Akkus?
Ich betreibe die aktuelle F5 mit Batterien. Der erste Schwung der augelieferten F5s hatte ein Problem mit dem "Enerigemanagemant". Die Batterien und Akkus wurden zu früh als leer angezeigt.
 
Kommentar

magicpeet

NF Mitglied
Den Fred habe ich natürlich schon durch, aber das Kabel scheint es ja nicht mehr zu geben oder?

Ich betreibe die aktuelle F5 mit Batterien. Der erste Schwung der augelieferten F5s hatte ein Problem mit dem "Enerigemanagemant". Die Batterien und Akkus wurden zu früh als leer angezeigt.
Uiii, davon könnte meine natürlich betroffen sein. Kann man da was machen? Gibt's bei den Analogen sowas wie ein Firmwareupdate?
 
Kommentar

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
1. Der Gesamtzustand der Kamera ist fantastisch, sie sieht aus wie neu. :D Natürlich wüsste ich aber trotzdem gerne wie viele Rollen wirklich durchgelaufen sind. Ich habe leider keine Quelle gefunden wo ich ein 10pin auf USB Kabel kaufen kann, um dann mit Softtalk 2000 Verbindung zur Kamera herzustellen?! Könnt ihr mir helfen?
Such mal bei ebay nach MC-31. Da habe ich mein PC Connection Cord zum verkauf stehen.
Fast vergessen - Glückwunsch zur F5!
 
Kommentar

Ando

Sehr aktives Mitglied
Sind die Eneloops nicht dafür bekannt, dass mit ihnen der Batteriecheck nicht klappt, da niedrigere Spannung, s. zB F4s?
 
Kommentar

Frank S

Unterstützendes Mitglied
Glückwunsch zur F5.

Mit den Enenloops habe ich keine Probleme.
Von dem "Energiemanagmentproblem" habe ich auch schon gehört. Angeblich
soll Nikon das Problem durch ein Firmware-Update gelöst haben. :nixweiss:

Mal Nikon anschreiben.
 
Kommentar

mbreu

Unterstützendes Mitglied
Den Fred habe ich natürlich schon durch, aber das Kabel scheint es ja nicht mehr zu geben oder?
Wenn Du neugierig bist und die Kamera nur mal auslesen willst könnte ich Dir mein Kabel LEIHWEISE zur Verfügung stellen.

Zum Eneloop Thema.
Ich schwöre auf diese Akkus und verwende sie seit Jahren. In den modernen Kameras, F5 und F6, hatte ich auch öfters ein eigenartiges Verhalten feststellen können.
Es entsteht manchmal der Eindruck schlagartiger Entladung oder die Kamera zeigt an, dass die Akkus fast leer sind. Nach dem Aus- und wieder Einschalten zeigt sie dann aber volle Leistung.
Ich habe die Akkus mit dem Messgerät durchgemessen und gesehen, dass sie nicht mehr vollständig geladen werden.
Ich lade mit einem Ansmann Energy 16. Manchmal zeigt das Ladegerät den Akku als defekt an, er muss dann entnommen und neu eingelegt werden und der Ladevorgang beginnt.
Irgendwo habe ich dann einen Bericht über ein Ladegerät gelesen das auch im Auto betrieben werden kann und auch den Anschluss von Verbrauchern über USB erlaubt. Dieses Ding habe ich mir besorgt und damit die Eneloops aufgefrischt. Beim ersten Durchgang waren die Akkus volle zwei Tage in dem Gerät. Nachher aber waren die Dinger aber wieder wie neu. In den Kameras habe ich jetzt auch zuverlässige Anzeigen zum Ladezustand der Akkus.
Vielleicht ist das ein Ansatz?
 
Kommentar

Schnappschuß

Sehr aktives Mitglied
Zum Eneloop Thema.

Irgendwo habe ich dann einen Bericht über ein Ladegerät gelesen das auch im Auto betrieben werden kann und auch den Anschluss von Verbrauchern über USB erlaubt. Dieses Ding habe ich mir besorgt und damit die Eneloops aufgefrischt. Beim ersten Durchgang waren die Akkus volle zwei Tage in dem Gerät. Nachher aber waren die Dinger aber wieder wie neu. In den Kameras habe ich jetzt auch zuverlässige Anzeigen zum Ladezustand der Akkus.
Vielleicht ist das ein Ansatz?
Hallo Martin
wo hast Du das Ladegerät den her und wie heißt es?
Ein Ladegerät für ins Auto brauche ich auch noch.

Gruß Ralf
 
Kommentar

magicpeet

NF Mitglied
Wenn Du neugierig bist und die Kamera nur mal auslesen willst könnte ich Dir mein Kabel LEIHWEISE zur Verfügung stellen.
Danke, das ist sehr nett, ich denke aber ich möchte in Zukunft auch von der Möglichkeit profitieren, die einzelnen Daten zur Belichtung, Zeit, Blende usw. nutzen. Ich werde mir mal TKs Auktion ansehen...

Ich habe auch ein Ladegerät zum Akku refreshen, und werde das am Wochenende mal ausprobieren. Bis jetzt habe ich 4 Filme durchgezogen und die Kamera zeigt immer noch "nur" eines von den zwei Batteriesegmenten an. Mal sehen ab wann die F5 ihren Dienst versagt.
 
Kommentar

tamasz

Aktives NF Mitglied
Hallo Peter, hallo Leute, liebe F5-Fans,
möchte an dieser Stelle noch mal zur "neuen" F5 gratulieren und mich dem Thema "F5 - endlich" anschließen. Habe grade in der Bucht zugeschlagen und ebenfalls eine erworben.
Allerdings habe ich noch nie eine gehabt. Analog fotografiere ich mit 2 F3 und bin damit auch sehr zufrieden, auch wenn die beiden im Nahkampf früher und jetzt auf dem "Altenteil" immer wieder Federn gelassen haben - verlorene Belichtungsmess-Speicherknöpfe, kaputte LCD-Displays etc.

Ich will ehrlich sein: ich habe die F5 gekauft, weil ich immer so sehr gerne mit meiner D1x fotografierte. Ich musste sie jetzt endgültig in der Vitrine abstellen. Der AF ist kaputt, die Belederung schon wieder ab und der Sensor so dreckig, dass ich die "Kiste" zur Überarbeitung zu Nikon hätte geben müssen. Aber es LOHNT sich nicht mehr. Als digitalen Ersatz habe ich seit 18 Monaten eine D800, die mich vollauf fordert und begeistert.

Ihr hier als "Analogfotografen" könnt vielleicht nachvollziehen, dass es mir schwerfällt zu verstehen, dass ein solch wertiges Gehäuse, ein solch zeitloses handling einer D1 heutzutage leider im Grunde auf den Schrott gehört - die Technik ist veraltet. Die D1x ist einfach "Elektronikmüll" - fühlt sich aber an wie eine "gute, alte Nikon" ...

Ich gebe zu, dass ich mit dieser Erkenntnis als jemand der seit 40 Jahren fotografiert und der diesen ganzen "Chemiekram" von der Pike auf gelernt hat, überfordert bin. Meine F3s haben niemals an Funktionalität verloren. Sie sind seit 1988 bei mir im Einsatz. Die D1 kann man nur noch wegschmeißen oder in die Vitrine stellen als Erinnerungsstück.

Und aus dieser Erkenntnis habe ich jetzt die F5 ersteigert - eine D1 in analog, quasi eine D1x mit "Wechselsensor" :) !!!
So verrückt ist die Welt! Das ist noch nichtmal retro gewandt, sondern es ist auch die Erfahrung: digital kann analog nicht ersetzen - es ist ein anderes Medium!

Und so heißt mich willkommen im Fanclub der F5-Gemeinde, für mich endlich eine analoge, die auch G und VR und AF-S Objektive nimmt....

Dienstag wird sie bei mir sein, ich hatte sie schon mehrfach in der Hand, insofern weiß ich, was auf mich zukommt. Ich freue mich sehr, und kann nun die D1x mit ruhigem Gewissen in das "Vitrinengrab" senken :)

Wer hätte das gedacht, dass die Analoge die Digitale überlebt, ja sogar beerbt?

Einen schönen Abend wünscht Euch

tamasz
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
reinige doch den Sensor der D1x einfach selbst und benutz' die für die F3 vermutlich ohnehin vorhandenen AIs-Linsen- die brauchen keinen AF. und die für die F800 ohnehin erforderlichen G AF-S optiken werden den AF-Motor der D1x ebenfalls nicht benötigen und munter weiter funktionieren...

ach so - Du brauchtest nur einen Grund, dir eine F5 zu kaufen? naja, dann...

aber eigentlich braucht man da keinen Grund für. es zu wollen und es zu können reicht völlig aus.
 
Kommentar

tamasz

Aktives NF Mitglied
Hey Arno,

jepp, ich brauchte wirklich nur einen Grund, eine F5 zu kaufen :D
Morgen ist sie da, mal sehen.
Natürlich habe ich die D1x exakt so betrieben in der letzten Zeit wie von Dir vorgeschlagen. Allerdings ist es immer seltener geworden, weil ich die vielen AI(s) Nikkore auch sehr gut an der D800 betreiben kann. Was ich auch sehr gerne mache. Und dazu kommt, dass die Akkus der D1x immer weniger Bilder halten, das die neuen Akkus, die ich mir bestellt hatte, auch nur wenig halten (weil vielleicht überlagert?) und das es eigentlich nur bei ganz wenig Bildideen Sinn macht, seine D800 zu Hause zu lassen und dafür ne D1x mitzunehmen;)
Eine analoge habe ich aber immer dabei.
Aber für Immer-dabei habe ich mir mit der F5 wohl die falsche Knipse ausgesucht (Gewicht).
Nein, Du hast mich ertappt: es ist wohl auch sehr der Wunsch, im Besitz eines solchen letzten "Analog-Monsters" zu sein. Da kommt der Sammler dann doch wieder ein wenig durch. Ich will und kann ;)...
Schönen Abend Dir,
Jochen
 
Kommentar

Schnappschuß

Sehr aktives Mitglied
Hey Arno,

jepp, ich brauchte wirklich nur einen Grund,

Nein, Du hast mich ertappt: es ist wohl auch sehr der Wunsch, im Besitz eines solchen letzten "Analog-Monsters" zu sein. Da kommt der Sammler dann doch wieder ein wenig durch. Ich will und kann ;)...
Schönen Abend Dir,
Jochen
Hallo Jochen

viel Spaß mit der F5 :up:

:fahne:

noch ein Grund, für Dich die F6 zu kaufen :D
a.) ist sie kleiner und leichter als die F5
b.) sie ist die aller aller letzte Analoge Nikon SLR ;)
und führe mich nicht in Versuchung
duckundwech
:hehe:

Gruß Ralf
 
Kommentar

magicpeet

NF Mitglied
Glückwunsch zur F5 Jochen! Die F5 ist schon eine tolle Kamera. Die ersten durchgezogenen Filme sind korrekt belichtet, der Autofokus ist schnell (kein Vergleich zu meine F801s :dizzy: ). Kurzum: ich bin auch wirklich begeistert.

Das mit den Akkus konnte ich inzwischen wieder in Ordnung bringen. Ich habe die eneloops mit meinen Ladegerät "refresht" und siehe da, eine Zelle war nicht ganz in Ordnung. Jetzt zeigt die Kamera wieder volle Ladung :up:

Lediglich die Sache mit dem passenden Kabel erweist sich als nicht so einfach, bis jetzt konnte ich nichts passendes finden :nixweiss:
 
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
(...) es eigentlich nur bei ganz wenig Bildideen Sinn macht, seine D800 zu Hause zu lassen und dafür ne D1x mitzunehmen;)
ja, das kenn ich. aber wenns ab in den Dreck geht, nehm ich die D1 gerne mit. zur Not ist man dann auch gleich bewaffnet, wenns gefährlich wird...
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software