F5 - der letzte analoge Ziegelstein!


Wie viele Ziegelsteine benötigt ihr, um ne F5 kaputt zu hauen?

  • Keinen! Meine F5 Mädchenkamera geht schon beim Nägel in die Wand hauen kaputt...

    Stimmen: 10 25,6%
  • Einen! Immer feste druff, solange bis gut ist...

    Stimmen: 4 10,3%
  • Zwei! Einen zum Draufstellen und einen um ihn aus 2m Höhe fallen zu lassen...

    Stimmen: 3 7,7%
  • Drei!!! Weil viel hilft viel :-)

    Stimmen: 22 56,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    39

Alfa500

Unterstützendes Mitglied
So, nachdem nun die F3 und die F4 ihre Fanclubs bzw. Igs verbunden mit den jeweiligen Threads dazu haben, hat die F5 diesen nun ebenfalls siehe hier . Doch was bislang fehlt ist ein F5 Thread.

Wie in den parallel-Threads wäre es sicher schön zu erfahren, welche Geschichte/Geschichten Euch zur F5 haben kommen lassen oder was Euch mit Ihr verbindet und sicher können wir hier auch ein F5 Register anlegen.
Werde mich daher am WE mal um die Seriennummer meiner F5 bemühen und vielleicht ein paar Bildchen von ihr schießen.

Meine F5 war ein Geschenk meiner Familie zu einem ganz speziellen Anlass (meine Foto- und Sammelleidenschaft bleibt bei uns daheim kaum verborgen), die F5 war seinerzeit funkelnagelneu und daher halte ich sie ganz besonders in Ehren.
Ciao
Christian
 

mbreu

Unterstützendes Mitglied
Oh ja, da fange ich doch mal an.

Meine „F5 Geschichte“ ist vollkommen unspektakulär.
Waren die F3 und die F4, zu der Zeit als ich begann mich mit Fotografie ernsthaft auseinander zu setzen, noch die Geräte die den Olymp der Nikon Fotografie symbolisierten. So war die F5 bei ihrem Erscheinen einfach eine viel zu teure Kamera über deren Anschaffung nachzudenken keinen Sinn machte.
Während mich die Fotohändler noch mit wüsten Beschimpfungen von Ihren Schaufenstern vertrieben weil ich diese beim Anblick der F4 in der Auslage vollgesabbert hatte, konnte ich an der F5 vorbeigehen ohne das dies meinen Puls merklich in die Höhe trieb.

Irgendwann brach sich mein Sammeltrieb Bahn und der Entschluss eine vollständige Single „F“ Reihe zu besitzen war gefallen. Bei einer meinem regelmäßigen Besuche im online Auktionshaus sah ich sie dann. Sie war wunderschön und ich genau in der richtigen Stimmung. Der Verkäufer versicherte das Gehäuse habe max. 100 Filme belichtet (kann man Glauben muss man aber nicht). Eine halbe Stunde nach dem ich sie gefunden hatte lief die Auktion aus und sie gehörte mir.
Als sie schließlich bei mir eintraf war ich begeistert vom schönen Zustand. Den kleinen Kratzer im Display habe ich rauspoliert. Der Kratzer auf der Klappe für die Individual Funktionen wurde durch nachlackieren beseitigt. Jetzt brauche ich, bei Gelegenheit noch eine neue Einstellscheibe, dann ist sie wieder im A++ Zustand.

Ich benutze die F5 gerne und oft, sie ist aber ausschließlich Werkzeug. Der Gebrauch der F2, F3 und der F4 ist ein Genuss für alle Sinne. Deren Nimbus wird die F5 wohl nie erreichen. Sie ist, wie die F6, das Kind einer Zeit in der ein Produkt schon 14 Tage nach Markteinführung als veraltet gilt.

Die Seriennummer?

3208XXX mbreu
 
Kommentar

Frank S

Unterstützendes Mitglied
.............wäre es sicher schön zu erfahren, welche Geschichte/Geschichten Euch zur F5 haben kommen lassen oder was Euch mit Ihr verbindet ...............................
Ciao
Christian
"Isch abe gar kein Auto......."
Im Ernst. Leider kann ich keine Geschichte zu einer F5 schreiben.
Würde ich aber gerne. ;)
 
Kommentar

Arkadin

Sehr aktives Mitglied
Ich benutze die F5 gerne und oft, sie ist aber ausschließlich Werkzeug. Der Gebrauch der F2, F3 und der F4 ist ein Genuss für alle Sinne. Deren Nimbus wird die F5 wohl nie erreichen. Sie ist, wie die F6, das Kind einer Zeit in der ein Produkt schon 14 Tage nach Markteinführung als veraltet gilt.
Meine F5-Geschichte ist genauso unspektakulär. Der einzige Grund für
den Kauf war die extreme Unzufriedenheit mit der D200, Autofokus
und Belichtungssicherheit waren eine Katastrophe. Die D200 war meine
erste AF-Camera und mit dem Kauf der F4 stellte ich fest dass es auch
besser geht. Um das 70-200 endlich vernünftig nutzen zu können kaufte
ich 2007 noch eine F5 dazu, eigentlich ausschliesslich zur Nutzung mit
diesem Objektiv und Provia 400. Heute verwende ich sie auch gelegentlich
mit den G-Linsen 60Micro und 14-24 die ich mangels Blendenring sonst
nicht analog einsetzen könnte. Die F5 ist ein hervorrragendes Werkzeug
mit erstklassigem AF und Belichtungssicherheit und äusserst robust
gebaut. Ihr Einsatzgebiet ist Actionfotographie wie Wildlife und Sport.
Was fehlt ist die Faszination die ihre Vorgänger vermitteln, die machen
einfach mehr Spass. Gekauft habe ich meine wie zuvor auch schon die
F4 bei Leistenschneider in Düsseldorf, Zustand B mit 12 Monaten Garantie
für 500€, kein Superschnäppchen aber ein reelles Angebot ohne Risiko.
 
Kommentar

Dirk P.

Sehr aktives Mitglied
Meine hat die 3013xxx, also eine recht frühe. Preis 350€ aus der Bucht und macht für Ihr vermutliches Alter einen sehr guten Eindruck - werde Ihr wohl demnächst eine Wellness Woche bei Nikon D-dorf gönnen .......:) und der erste SW-Film hängt gerade zum Trocknen.
 
Kommentar

smep

Sehr aktives Mitglied
Ich habe meine beiden F5 neu und zum vollen Preis gekauft.

Nr. 3037XXX Februar 1997 2230,- €
Nr. 3122XXX Oktober 1999 2060,- €

Damit habe ich gearbeitet bis 2003 die D100 kam. Von da an seltener.

Heute mache ich so gut wie nichts mehr damit. Da ich es aber überhaupt nicht mag, wenn sich Hobby-Fotografen in Internet-Foren mit ihren Geiz-Ist-Geil-Schnäppchen brüsten bleiben sie bei mir. :hehe:

Allerdings überlege ich, ob ich nicht nächstes Jahr, zum 10 jährigen Jubiläum, die F5 mit der ich eines der ersten Shootings mit Britney in Deutschland hatte, eines schönes Paket zusammen mit zwei limitierten Abzügen anbieten sollte. Wird natürlich kein Schnäppchen sein... :cool:
 
Kommentar

tuti167

Unterstützendes Mitglied
. Da ich es aber überhaupt nicht mag, wenn sich Hobby-Fotografen in Internet-Foren mit ihren Geiz-Ist-Geil-Schnäppchen brüsten bleiben sie bei mir. :hehe:

Allerdings überlege ich, ob ich nicht nächstes Jahr, zum 10 jährigen Jubiläum, die F5 mit der ich eines der ersten Shootings mit Britney in Deutschland hatte,
Sonst noch irgendwelche Probleme???????
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Allerdings überlege ich, ob ich nicht nächstes Jahr, zum 10 jährigen Jubiläum, die F5 mit der ich eines der ersten Shootings mit Britney in Deutschland hatte, eines schönes Paket zusammen mit zwei limitierten Abzügen anbieten sollte.
Die F5 hat ja auch schöne Rundungen, aber ... ach ne, den Rest überlasse ich glaube ich der Fantasie der Fans von Tenie Idolen. :lachen::lachen::lachen:
 
Kommentar

Jochen O.

NF-F Premium Mitglied
Allerdings überlege ich, ob ich nicht nächstes Jahr, zum 10 jährigen Jubiläum, die F5 mit der ich eines der ersten Shootings mit Britney in Deutschland hatte, eines schönes Paket zusammen mit zwei limitierten Abzügen anbieten sollte. Wird natürlich kein Schnäppchen sein... :cool:
Ich würde sagen: falsche Zielgruppe hier, da kannst du die limitierten Abzüge noch so billig verscherbeln. Ob Viva oder MTV ein Kleinanzeigenforum für gebrauchte Fotoartikel haben..... :hehe:

Grüße,

Jochen
 
Kommentar

Arkadin

Sehr aktives Mitglied
Allerdings überlege ich, ob ich nicht nächstes Jahr, zum 10 jährigen Jubiläum, die F5 mit der ich eines der ersten Shootings mit Britney in Deutschland hatte, eines schönes Paket zusammen mit zwei limitierten Abzügen anbieten sollte. Wird natürlich kein Schnäppchen sein...
Hast Du beim Shooting Ohropax benutzt? :hehe:
 
Kommentar

nikonD

Sehr aktives Mitglied
.................Das ist die richtige Bezeichnung für eine sehr gute Kamera! Seit diesem Jahr besitze ich auch eine F5! Klasse...................!

Bei dem Workshop "Sababurg" war die Kamera auch im Einsatz. Diafilm muß noch entwickelt werden.



Gruß Gunter
 
Kommentar

Alfa500

Unterstützendes Mitglied
Nun gut erstes Zwischenfazit, nachdem ich nun endlich auch meine Seriennummer nachgeschaut habe (Fotos habe ich noch keine gemacht...):

Sn Nr Besitzer
3013xxx Dirk P.
3037xxx smep
3069xxx arkadin
3122xxx smep
3172xxx Alfa 500
3208xxx mbreu

Freunde, nur sechs F5 in Gebrauch in einem Nikon Forum mit tausenden Mitgliedern... come on! :hallo:
Ciao
Christian
 
Kommentar

Medicus

Aktives NF Mitglied
Ich habe mir eine F5 aus der Bucht gefischt. Leider war sie irgendwie grauslich. die Belederung roch wie wenn jemand mit starken Schwitzfingern benutzt hätte, ich desinfizierte sie ohne Erfolg, nicht einmal Febres brachte was. Außerdem fehlte das Okularschutzglas, worauf ich sie wieder in der Bucht versenkte, und mir ein neuwertiges Exemplar von einem Fotohändler holte.
Die F5 ist eine der besten Kameras die man kaufen kann, ohne jeden Zweifel. Nur die Customfunktionen, der relativ finstere Sucher und die veraltete AF-Messfelderanzeige stören mich. Vor allem der AF ist extrem beeindruckend und sicher gerade mit Stangen-AFs die schnellste Nikon. Was mir außerdem auffiel? Auch mit einer Einstellscheibe A war die manuelle Scharfstellung nicht so gut wie mit der FM3a. Die 8fps habe ich nie benutzt, weil mit leid um den Film ist. 5fps sind mehr wie genug. Nachträglich betrachtet verstehe ich nicht, warum es kein 250 Bildermagazin mehr für die F5 gab, weil für eine Sportreporter muss das sehr umständlich und auch teuer gewesen sein nach 4.5 sec. den Film zu tauschen. Ahja noch etwas störte ich gewaltig, das aber richtig: dieses Zipferl im Patronenfach, das einem nur ein verkanntetes Einlagen des Filmes gestattet. Wozu das gut sein soll, weiss ich nicht.
Schlecht ist auch, dass 1,2 V NiMh Zellen nicht gehen, und Ladegerät und Orignalakku praktisch nicht erhältlich sind. Die AAs halten ja nicht lange, auch die sauteuren Lithiums nicht.
Warum ich sie wieder verkaufte? Weil ich nach einem Jahr zum Schluss kam, dass sie es nicht verdient hat unbenutzt in einer finsteren Tasche ihr Gnadenbrot zu fristen. Dazu ist die F5 noch zu unternehmungslustig. Für Sportaufnahmen ist mir digital erheblich lieber. Auch bei laufenden Kindern ist selbst mit AF die digitale Ausbeute höher. Meine D200 hat auch einen sehr guten AF, nur beim AF 4/300 IF-ED plus Kenkokonverter merkt man das zusätzliche Drehmoment des F5 Motors deutlich, sonst sind die Unterschiede vernachläßigbar.
Und sonst sind mit meine MF Gehäuse á la FT3 und FM3a lieber. Alleine schon wegen des Gewichtes.
Was ich noch zum vorgänger und dem Nachfolger schreiben möchte. Die F4 habe ich einmal mit einem AF 2.8/180mm ausprobiert und den AF nach heutigen Maßstäben als eher unbrauchbar befunden. Die Bedienung ist hingegen eine Klasse für sich, während das Gewicht eigentlich unakzeptabl ist. Ich finde die F4 für noch unhandlicher als die F5. Was den Charme der F4 ausmacht, sind die Erinnerungen. Als sie erschien, waren gerade Atari, Commodore 64 etc. am Markt. Die Elektronik began im Automobilbau einzuziehen. Man denke nur an den BMW 730i, der als erstes Auto die Motronik hatte. Ich hatte damals das erste Mal einen PC (oder so was ähnliches in der Hand), den Commodore 64 eines Freundes. Angeschlossen am Farbfernseher. Das kommt mir in den Sinn, wenn ich die F4 sehe.
Historisch sind beide interessant. Die F5 hat schon viel vorweggenommen, was wir von den DSLRs kennen. Auch wenn man das Buch vom J. Philip liest, so ist schon ein Ausblick auf zukünftige digitale Technik drinnen. Wenn man die Historie kennt, so ist das schon fast ein Schwanengesang auf die analoge Reportagefotografie. Ich habe am Anfang auch immer das Display gesucht, zu ähnlich ist die einer DSLR.
Die F6 hingegen war schon beim Erscheinen ein liebenswertes Relikt, eine Kamera für analoge freaks, aber keine ernsthafte Profikamera mehr wie die Vorgänger.
Deswegen ist der Titel des TE sehr zutreffend. Schön war die Zeit.
 
Kommentar

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Die F6 hingegen war schon beim Erscheinen ... eine Kamera für analoge Spinner, aber keine ernsthafte Profikamera mehr wie die Vorgänger.
Das sagt der Richtige. Du hast doch noch nicht einmal eine F6 in der Hand gehabt.

:)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software