F4 - und sonst?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Michael Strauchmann

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

im Jahr 2000 hatte ich mir einen großen Wunsch erfüllt und mir eine gebrauchte F4 (meine Traumkamera in jüngeren Jahren) zugelegt, mit diversen Objektiven. Später dann noch eine F301 mit 1,8/50 und vor garnicht so langer Zeit noch ein Batterieteil für die F4, die jetzt eine F4S ist. Igendwie verliere ich so langsam die Freude am analogen Fotografieren und bin am überlegen, ob ich umsteige auf digital.
Nun gibt es ja hier viele F4 - Freunde und auch viele, die gerne eine hätten. Was mich interessieren würde, wäre, wer denn so wie ich n u r mit der F4, also analog, fotografiert, oder ob das für die meisten nur ein schönes Hobby ist, die Kamera nur bei Sonnenschein rausgeholt wird und ansonsten digital gearbeitet wird (mein Verdacht ist, daß das letztere eher zutrifft).

Nachdenkliche Grüße

Michael
 
Anzeigen

mbreu

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich fotografiere mehr analog als digital.
Nicht nur mit der F4s aber immer wieder gerne.
 
Kommentar
W

Wolfram.

Guest
Hallo Michael.

Ich fotografiere zwar auch digital,meine analogen Nikon`s habe ich aber alle behalten.Ich benütze sie auch alle regelmäßig,meist mit einem Schwarz Weiss Film der dann gescant wird.Die Fotos gleich digital aufzunehmen währe zwar einfacher,aber fotografieren mit F Kameras macht einfach spass und es ist halt ein Hobby.Die F4 ist nebenbei eine super Kamera.

Grüße aus Oberhausen:hallo:
 
Kommentar

DerHeilige

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin!
Ich photographiere eigentlich nur und sehr gerne auf Film und zwar das ganze Jahr, überall und bei wirklich jedem Wetter.:D Am liebsten Dias und ab und an einen schwarz-weiß Film. Das es nicht immer eine der F4 (s und e) ist, liegt im wesentlichen daran, dass die anderen Kameras auch gefüttert werden wollen.
Die wenigen digitalen Bilder fallen eigentlich nicht ins Gewicht und sind entweder der Vernunft oder den Wünschen anderer ("Ach bitte auch digital / nimm mal meine Fuji S3") geschuldet.
Die Freude am belichten von Filmen kann man eigentlich nicht verlieren!
MfG
Thomas
 
Kommentar

Ando

Sehr aktives Mitglied
Registriert
wer denn so wie ich n u r mit der F4, also analog, fotografiert, oder ob das für die meisten nur ein schönes Hobby ist, die Kamera nur bei Sonnenschein rausgeholt wird und ansonsten digital gearbeitet wird (mein Verdacht ist, daß das letztere eher zutrifft).

Je nach Aufgabe und Laune - momentan bin ich wieder sehr mit Film beschaeftigt.
 
Kommentar

HelgeH1957

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi
im täglichen Geschäft nur digital, wenn ich Spass und Entspannung haben will analog, analog ist sozusagen Therapie.
Dann nehm ich mal die F2, ich könnte wenn ich AF bräuchte die F4s nehmen. Oder wenn ich es klein und leicht will, nehm ich eine von 8 Konica FT-1 und ne Handvoll Hexanon. Wenn ich echt Arbeit will nehm ich eine Fed 3 :)
 
Kommentar

Fernauslöser

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin!
Ich photographiere eigentlich nur und sehr gerne auf Film und zwar das ganze Jahr, überall und bei wirklich jedem Wetter.
[...]
Die Freude am belichten von Filmen kann man eigentlich nicht verlieren!
Geht mir auch so :)

Na ja, vor einigen Jahren wollte ich komplett auf digital umsteigen. Irgendetwas trieb mich dazu, ein höchst verlockendes Angebot eines Coolscan-Scanners anzunehmen.
Seither fotografiere ich ausschliesslich analog.

Die F4 habe ich aber nicht.
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Bin über F, F301, F801s, F5 zu digital gekommen und fotografiere Wildlife, oder auf Festen mit viel Technik und digital.

Daneben bin ich jetzt oft mit Geräten wie FE unterwegs.

Kameras wie die F4 sind mir zu schwer, gerade, weil ich von Zeit zu Zeit zwei mitnehme - eine mit TRI-X und eine mit Farbfilm und hoffe auf ein Street-Motiv, oder irgendetwas als "Beifang". Und oft trage ich sie auch nur spazieren, fühle mich in meiner Spleenigkeit selten unwohl dabei.
 
Kommentar
S

SMOKING

Guest
Hallo Analogis, Hallo Michael,

ich finde allein das Filmeinlegen schon rituell.
Praktisch benutze ich öfters die F5 mit Gigabitfilm 25 am Reprogerät für technische Detailaufnahmen. (...es gibt für diesen Zweck nichts besseres...)
Privat komme ich eigentlich nicht mehr zum "analogisieren".:mad:

An ganz besonderen Tagen lege ich dann aber schon 'mal einen Ektar100 in eine F2. Dieser Film macht sich, nebenbei gesagt, auch sehr gut für Scans.
Und die F2 hat bei mir einen ganz besonderen Stellenwert.:)

Zur F4 habe ich ein gestörtes Verhältnis und besitze nur aus Sammelzwecken eine.:fahne:
 
Kommentar

Bördi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nach dem Digitalschock habe ich meine FE, Fx01en und die F4s leider verkauft :heul: .

Das Tagesgeschäft ist heute digital, aber gestern ist eine F2AS bei mir eingezogen und heute kommt eine F3HP :dizzy: . Gestern hab ich die F2 mit einem TMAX 400 bestückt und bin auf Fototour durch die Stadt gegangen. Dabei kam ein Feeling auf, wie ich es digital schon lange nicht mehr erlebt habe.

Deshalb rate ich, die F4 zu behalten und mal zu überlegen, zur Ergänzung was handliches digitales wie z.B. die Ende des Monats rauskommende Fuji X10 hinzuzunehmen.
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nun gibt es ja hier viele F4 - Freunde und auch viele, die gerne eine hätten. Was mich interessieren würde, wäre, wer denn so wie ich n u r mit der F4, also analog, fotografiert, oder ob das für die meisten nur ein schönes Hobby ist, die Kamera nur bei Sonnenschein rausgeholt wird und ansonsten digital gearbeitet wird (mein Verdacht ist, daß das letztere eher zutrifft).

Nachdenkliche Grüße

Michael

Speziell auf die F4 bezogen? Mit der fotografiere ich kaum noch. Das Gewicht halt, und die Grösse.
Analog? Mache ich auf zwei Arten.
Entweder bin ioch mit der DSLR unterwegs und hab auch eine analoge KB dabei (F80, FM2, MZ-5). Dann mache ich die Bilder zunächst mit der DSLR, schau mir die kurz auf dem Display an. Wenn's gefällt, kommt die analoge hinterher, mit Diafilm. Das analoge Bild brauch ich dann nur für den Diaprojektor, Abzüge und Web kann ich vom digitalen Bild machen.

Oder aber ich ziehe gezeilt analog los. Dann immer mit Stativ. Und nicht mit Nikon Kleinbild, sondern 4.5x6 und 6x7. Das nutze ich primär zum Scannen. Für schwierige Situationen (zu viel Dnymaik für Diafilm, oder es muss ganz schnell gehn, keine Zeit für's Stativ, oder viel Tele) ist aber auch in dem Fall eine DSLR mit stabilisierter Linse dabei.

Zurück zur F4: Ich besitze aktuell noch 2. Denke aber daran, eine mit der Zeit noch abzugeben. Dann kommt auch das MB-21 weg. Ich hab dann noch eine F4 mit Lupen und Schachtsucher, den letzten prismensucher würde ich mit der zweiten F4 weggeben müssen, kann die ja schlecht ohne verkaufen. Wohl deshalb ist sie noch nicht weg, ich suche mir wohl ersteeine defekte F4 mit funktionierendem Prisma, damit ich zur letzten verbleibenden F4 wieder 3 Sucehrtypen hab.
 
Kommentar

red4ever

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo @ll,

nach vielen Jahren mit der Praktica MTL5, Praktica BCA, Praktica BX20 und BX20s bin ich seit dem erscheinen der Nikon D70 und Nikon D300 digital unterwegs gewesen.
Aber, aber irgendwie wollte ich immer wieder eine analoge Kamera und diesen Wunsch erfüllte ich mir mit der Nikon F4. Und weil das nicht schon umständlich genug ist, kaufte ich mir auch noch einen Belichtungsmesser.
Ich dachte wenn Altmodisch dann schon richtig.:)
Seit diesem Zeitpunkt fotografiere ich sehr oft nur noch analog. Es ist einfach immer wieder ein ganz besonderes Gefühl, wenn der Film kommt und man mit Spannung das Ergebnis anschaut.
Interessant ist es immer wieder, wenn ich mit meiner Frau von einer Fototour zurückkomme und sie mir erzählt, dass mich viele Leute verwundert anschauen wenn ich mit meinem Belichtungsmesser und so einer alten Kamera fotografiere.:D

EktachromeE100G.jpg


Nikon F4 auf Kodak Ektachrome E100G, keine Bearbeitung, nur verkleinert.


Igendwie verliere ich so langsam die Freude am analogen Fotografieren und bin am überlegen, ob ich umsteige auf digital.

Nachdenkliche Grüße

Michael

Zu dieser Frage... Steige auf Digital um, du musst ja das Analoge nicht aus den Augen verlieren. Wenn du einige Zeit digital fotografiert hast, kommt auch wieder die Sehnsucht nach der analogen Fotografie.


Gruß Burghard
 
Kommentar

Schnappschuß

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

im Jahr 2000 hatte ich mir einen großen Wunsch erfüllt und mir eine gebrauchte F4 (meine Traumkamera in jüngeren Jahren) zugelegt, mit diversen Objektiven. Später dann noch eine F301 mit 1,8/50 und vor garnicht so langer Zeit noch ein Batterieteil für die F4, die jetzt eine F4S ist. Igendwie verliere ich so langsam die Freude am analogen Fotografieren und bin am überlegen, ob ich umsteige auf digital.
Nun gibt es ja hier viele F4 - Freunde und auch viele, die gerne eine hätten. Was mich interessieren würde, wäre, wer denn so wie ich n u r mit der F4, also analog, fotografiert, oder ob das für die meisten nur ein schönes Hobby ist, die Kamera nur bei Sonnenschein rausgeholt wird und ansonsten digital gearbeitet wird (mein Verdacht ist, daß das letztere eher zutrifft).

Nachdenkliche Grüße

Michael

Hallo Michel
2000 konnte ich mir die F4s nicht leisten
jetzt habe ich eine neben der F90x, F2As, F3Hp, FM, FM2 usw.

Meine F4s geht sehr oft mit auch bei schlechtem Wetter, die kann das ab
und dieses Jahr war sie mit im Schwarzwald :D



Digital mit der S5Pro.
Sie nutze ich nur noch für die Tele 400 u. 600 mm
oder um meinen Lieferanten schnell Reklamationen, per Bild fest zuhalten.
Die wollen heute Digi Bildchen

Ich habe eben noch Filme und Chemie bestellt,
Analog bereitet mir viel mehr Spaß als Digital

Gruß Ralf
 
Kommentar

Dauerknipser

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab die letzten 3 Jahre zu >70% analog fotografiert. Nicht mit einer F4, dafür aber mit einer Nikon EM + F3, Contax G1, Olympus XA + XA2. SW habe ich selber entwickelt und gescannt, und falls wirklich gute Bilder dabei waren, hab ich in meiner mini DuKa auch selber vergrößert. Farbfilme hab ich im Labor meines geringsten Misstrauens entwickeln lassen und wieder selber gescannt.

Mir hat bisher so gut wie jede Kamera, die ich hatte, sehr viel Spass gemacht. Ob analog oder digital, war dabei egal. ;)
 
Kommentar

swchris

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich photographiere nur analog.

Die Digiknipse habe ich nur gekauft, um leichter Sachen in Ebay einstellen zu können :)
 
Kommentar

Michael Strauchmann

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten!:dizzy: Ich kann es im Moment nur schwer nachvollziehen, das "besondere Gefühl beim analogen Fotografieren", vielleicht deshalb, weil ich immer nur analog fotografiere. Meine einzigen digitalen Erfahrungen beziehen sich auf Fotos mit dem Handy - vergleichen kann man beides nur schwer. Beim Handy, also digital, sehe ich eben sofort die Ergebnisse, was eine sehr angenehme Erfolgskontrolle ist. Was mich massiv stört bei einer DSLR (da käme, wenn, überhaupt nur eine Vollformat-Nikon, z.Zt. die D700 in Frage), ist die Tatsache, das eine aktuelle Kamera spätestens ein paar Monate weiter zum "alten Eisen" gehört. Das kann mir bei meiner F301 und der F4S nicht passieren, die sind und bleiben Alteisen, wenn auch sehr schönes.
Ich habe auch schon über eine "kleine" Digitale nachgedacht, z.B. die Nikon Coolpix 7100, eben als Ergänzung, befürchte aber, daß ich dann das Alteisen garnicht mehr raushole. Aber vielleicht muß ich mich dem stellen und habe dann irgendwann das zitierte tolle Gefühl beim fotografieren mit der F4!:) Entwickeln und vergrößern mache ich übrigens nicht selbst, da ich eigentlich recht gute Erfahrungen mit Labordiensten der Fotogeschäfte habe und mir das Thema zu aufwendig ist.

Danke auf jeden Fall für die vielen Anregungen und die schöne Bilder!

Viele Grüße aus Bayern :hallo:

Michael
 
Kommentar

arno_nyhm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
die F4s steht bei mir seit einem Jahr aber nur noch im Schrank. lange hatte ich auf sie gespart und sie im letzten Jahr dann endlich angeschafft. doch schnell fiel mir auf, wie schwer und unhandlich sie ist. und nachdem mir dann auch noch der AF ein paarmal als zu langsam aufgefallen ist, hab ich den Spaß an der wohl besten MF-Kamera die Nikon je gebaut hat ganz verloren.

meine F4 werd ich demnächst wohl verkaufen.

eine M8 steht auf dem Wunschzettel...
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
... nachdem mir dann auch noch der AF ein paarmal als zu langsam aufgefallen ist, hab ich den Spaß an der wohl besten MF-Kamera die Nikon je gebaut hat ganz verloren.

meine F4 werd ich demnächst wohl verkaufen.

eine M8 steht auf dem Wunschzettel...

Wegen des schnelleren AF???
 
Kommentar

arno_nyhm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
fast. wegen des schnelleren Workflows zwischen "Knips" und "Anzeige auf dem Bildschirm"
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten