F3 Mehrfachbelichtungshebel - falsche Position

robgrillo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Guten Abend zusammen,

wollte heute mit meiner F3 paar Bilder machen, lege einen neuen Film ein, läuft alles perfekt. Leider löst sie nach dem 15 Bild nichtmehr richtig aus, ziehe den Film zurück und schaue mir die Kamera genauer an.

Der Mehrfachbelichtungshebel ist in einer mir völlig unbekannten Position, ich kann zwei Bilder auslösen und dann muss ich die hintere Klappe wieder aufmachen um wieder ein Bild auslösen zu können.

Bin leider ein völliger Amateur was sowas angeht und Google hat mir auch nichts ausgespuckt.


Hatte jemand das Problem schonmal?

Vielen Dank euch im Voraus!
image.jpg
 
Anzeigen

kumuliert05

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo, bei Nikon Classic findest du Bedienungsanleitungen für alte Modelle. Könnte mir vorstellen, dass der Rückspulknopf am Boden nicht entblockt ist und du nur den Film strammziehst. Schau bitte nach, bin zu faul die Kamera herauszuholen . Grüsse Klaus
 
Kommentar

SvenL81

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Nein, da stimmt was mechanisch nicht...

Der Hebel ist im Ruhezustand quasi 270 Grad nach rechts (also senkrecht nach unten) und wenn man die Mehrfachauslösung benutzt dann wird der ca. 90 Grad (kann auch weniger sein) gegen den Uhrzeigersinn bewegt. So ist er viel zu weit verdreht und hindert vermutlich den Film am Weitertransport.

Das ist ein ziemliches Gemetzel da alles zu zerlegen...

Viele Grüße!

Sven
 
Kommentar

Dunkelziffer

NF Mitglied
Registriert
Der Hebel ist in der falsche Position hatte 3 Stück so war der nicht definitiv.

Schau mal hier im Forum nach Beuteltier

Ich wies jetzt nicht ob Sover Wong in UK so "neue" Modelle macht.
 
Kommentar

Sparks

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kommentar

robgrillo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Nein, da stimmt was mechanisch nicht...

Der Hebel ist im Ruhezustand quasi 270 Grad nach rechts (also senkrecht nach unten) und wenn man die Mehrfachauslösung benutzt dann wird der ca. 90 Grad (kann auch weniger sein) gegen den Uhrzeigersinn bewegt. So ist er viel zu weit verdreht und hindert vermutlich den Film am Weitertransport.

Das ist ein ziemliches Gemetzel da alles zu zerlegen...

Viele Grüße!

Sven

Genau das ist mir auch aufgefallen und ich weiß nicht wie das überhaupt passiert ist. Ich benutze die Mehrfachbelichtung nämlich nicht oft.. naja mal schauen.
Danke für die Ratschläge. Werde mich mal bei den genannten Usern melden.
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Der Fehler war, dass die Befestigungsschraube des Mehrfachbelichtungshebels sich gelockert hatte.
Der Hebel hatte sich darauf hin um 180° gedreht, wurde dadurch vom Plastikring des Ein/Aus-Schalters "halb" betätigt und hat den dabei angebrochen.
Den Hebel habe ich wieder richtig aufgesteckt, die Befestigungsschraube fest gezogen und mit schwarzem Lack gesichert.
Die Bruchstücke des Plastikrings habe ich wieder zusammen geklebt.

full



full



full




Wie lange der schon spröde und abgenutzte Ring noch hält?
Falls er bricht und daraufhin der Aufzugshebel blockiert, muss man die Bruchstücke raus ziehen. Dann lässt sich der Auslöser nicht mehr sperren, die Kamera braucht aber praktisch keinen Strom im Standby, weil sie nach einigen Sekunden den Belichtungsmesser selbst abschaltet.

:cool:
 
Kommentar
Oben Unten