Extrem Sensorverschmutzung

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

kabo

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

auch wenn das Thema vielleicht schon überdurch ist, aber ich könnte heulen.
Es war ein schöner Urlaub, ich hätte nur keine Fotos machen sollen.
Wenn das mit den uploads geklappt hat, kann man auf dem 1. Foto vom Anfang des Urlaubs links u. rechts oben vom Motiv einen kleinen Flecken entdecken. Wenn man hier vielleicht noch suchen muß, auf Bild 2, das wenige Tage später entstand, ist das nicht mehr nötig.
Mein Händler fand das auch recht ungewöhnlich, zumal ich das Objektiv nicht gewechselt habe. Aber da könne man wohl nichts machen.
Ist die D40 denn hier vielleicht besonders anfällig, oder könnte auch ein Verarbeitungsfehler an Kamera oder Objektiv die Ursache sein?
Weiß hier vielleicht jemand einen Rat???
Gruß, Karl

2551947fe7e8f52b29.jpg

2551947fe7e8f8d86c.jpg
 
Anzeigen

undercover

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Mit welchem Objektiv hast Du aufgenommen, bzw. mit welcher Blende?
Staub ist immer wieder ein Thema bei den DSLR´s. Hatte meine D 200 gerade mal 3 Monate und meine ersten Bekannstschaften mit dem Thema. Mittlerweile mach ich mir aber keinen allzugroßen Kopf. Wenn Staub am Sensor sichtbar wird -- Reinigunsmodus -- ausblasen (mit dem Blasebalg) -- zusätzlich hab ich noch einen Staubsauger daneben stehen, damit der aufgewirbelte Staub gleich abgesaugt wird und sich nicht wieder im Spiegelkasten oder sonstwo absetzen kann (hier ist allerdings vorsicht geboten... Abstand vom Bajonett mit der Flachdüse des Saugers mindestens 10 - 20 cm) -- wenn dann immer noch einzelne Partikel nach einem Testfoto sichtbar sind fackel ich nicht lange, nimm ein Wattestäbchen, 2 Tropfen Isoprop drauf und wisch übern Sensor -- sollten aber wirklich nur 2 Tropfen sein denn sonst hast Du Schlieren am Tiefpassfilter..... und die wegzubekommen wird mühsam.
So weit so gut...... wie gesagt ich hab eine D 200 ob das uneingeschränkt für die D 40 übernommen werden kann weiß ich nicht. Wart mal was die D 40 User hier so schreiben.....
 
Kommentar

chrisw

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Auch ohne Objektivwechsel kann Staub in die Kamera kommen, da ja Objektive nicht luftdicht sind und je nach Verarbeitung und Konstruktion (Zoom-Objektive!), als wahre Staubsauger (im negativen Sinne ... die Kamera ist sozusagen der Staubauffangbehälter ;) ) wirken können - mir ist das bei meinem 18-200er VR aufgefallen, da hatte ich nach einer Woche gleich ein paar Flecken auf dem Bild; hab die Staubkörnchen auch einfach ausgeblasen. Allerdings sieht das bei dir schon krass aus :eek:. Vielleicht doch besser mal im Fachgeschäft bzw. bei Nikon begutachten / reinigen lassen ...

Grüße,
Chris.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
auch wenn das Thema vielleicht schon überdurch ist, aber ich könnte heulen.
Es war ein schöner Urlaub, ich hätte nur keine Fotos machen sollen.
Wenn das mit den uploads geklappt hat, kann man auf dem 1. Foto vom Anfang des Urlaubs links u. rechts oben vom Motiv einen kleinen Flecken entdecken. Wenn man hier vielleicht noch suchen muß, auf Bild 2, das wenige Tage später entstand, ist das nicht mehr nötig.
Mein Händler fand das auch recht ungewöhnlich, zumal ich das Objektiv nicht gewechselt habe. Aber da könne man wohl nichts machen.
Ist die D40 denn hier vielleicht besonders anfällig, oder könnte auch ein Verarbeitungsfehler an Kamera oder Objektiv die Ursache sein?

Mein erster Rat: Wechsle den Händler, offensichtlich hat der keine Ahnung.

Staub auf dem Sensor ist in gewissem Rahmen normal, wie gut man ihn sehen kann, hängt u.a. von der jeweils verwendeten Blende ab - du wirst wohl das 2. Bild mit kleinerer Blende aufgenommen haben?

Gemäß "Hitchhiker’s Guide to the Galaxy": Don't panic! Staub lässt sich entfernen, mit dem Blasebälgchen, schlimmstenfalls beim Händler, einem Nikon-Point oder bei zahlreichen Veranstaltungen mit "Check and Clean"-Service. Warnung: kein Druckluftspray verwenden!

Ausserdem sollte man die Kamera bei Objektivwechsel immer mit dem Objektivbajonett nach unten halten - ich mach es immer so und hab nach fast 5000 Bildern und jetzt schon einem dreiviertel Jahr praktisch noch keinen Staub auf dem Sensor (hab da wohl bislang auch Glück gehabt nach dem Motto: "Mit viel Glück bekommt man wenig Staub auf den Sensor, mit sehr viel Glück holt man ein 1:3 auf...":hehe: )
 
Kommentar

Sito

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich tippe mal, das erste Bild wurde mit ziemlich offener Blende aufgenommen und das 2. mit weit geschlossener (sonst waer der Dreck nicht so scharf, oder Du hast durch eine dreckige Scheibe fotografiert ;-)). Beim ersten Bild ist der Sensor sicher genauso dreckig, bloss siehts man nicht, weil der Dreck in der Unschaerfe liegt....

Ist nur eine Vermutung, kann leider die EXIF-Daten nicht lesen....
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Dreck auf den Sensor kann auch durch internen Abrieb in der Kamera kommen, gerade bei neuen Apperaten ist das ein Problem.

Gruß Erik
 
Kommentar

M.K.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Wenn ich bei meiner D40 mit dem kitobjektiv von 55 auf 18 zoome spüre ich einen regelrechten Luftzug am auge. :D

Kann also in der richtigen Umgebung ordentlich Staub ins Gehäuse pumpen.
 
Kommentar

kabo

NF Mitglied
Registriert
Besten Dank für die Tips und Anmerkungen.
Blasebalg habe ich schon probiert, aber der hat nicht viel auf der Brust, da werde ich mir wohl mal ein anständiges Exemplar zulegen müssen.
Mit Wattestäbchen und Reiniger traue ich mich noch nicht so richtig, dafür bin ich wohl noch nicht verzweifelt genug.
Für die Rückfragen:
Nikkor AF-S 35-135 1:3,5-5,6G ED
Foto 1 - f9
Foto 2 - f18

Gruß, Karl
 
Kommentar

boxershorts

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
wattestäbchen würde ich auch nicht empfehlen, dann hast du danach nur noch mehr fussel auf dem sensor :-S
 
Kommentar

Rippy

Auszeit
Registriert
Extrem Forumverschmutzung!
 
Kommentar

Bocholter

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Hallo, ich habe beide Fotos mal genau unter die Lupe genommen. Das komische ist, die Flecken sind nicht an der gleiche Stelle bei den Fotos. Bei der Möwe finde ich nur 2 , links unterer Bereich und rechts oben. Beim Flieger sind jede Menge zu erkennen. Sind alle Urlaubsfotos so???

Gruß Michael
 
Kommentar

bernd!

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich glaube nicht, dass die beiden Bilder etwas miteinander zu tun haben. Es ist schon möglich, dass die Verschmutzung im Verlauf des Urlaubs zugenommen hat. Aber so wie ich das sehe sind die Flecken von B1 nicht mehr auf B2 vorhanden?! und selbstreinigend ist die D40 nicht :)

Gruß, Bernd
 
Kommentar

kabo

NF Mitglied
Registriert
Hallo Bocholter, hallo Bernd,

nachdem ich die ersten Flecken entdeckt habe, habe ich je auch gleich erste Reinigungsversuche unternommen. Danach war`s dann auch meist besser, zumindest am Anfang des Urlaubs.
Mit zunehmender Verschmutzung wurde das allerdings schwieriger.
Gruß, Karl
 
Kommentar

Tirol4

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
das gleiche Problem hatte ich auch, als meine D40 neu war! Nach jeder Reinigung wars erst gut und nach einer Stunde wieder dreckick!
Ich bin der Überzeugung, dass es an dem unbenutzten Objektiv lag. Also, zwei Wochen die Kamera intensiv benutzen, den Dreck übersehen und dann Reinigen. Danach wars bei mir in Ordnung!!
 
Kommentar

Bocholter

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Hallo, meine habe ich jetzt ca. 3 Wochen , 200 Fotos und alles ist noch gut. Werde jetzt genau drauf achten!
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten