Frage Externe Harddisk für Windows und Mac

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach eine Harddisk oder wahrscheinlich besser gesagt einer Konfiguration, mit der ich auf einer einzigen portablen externen 2,5" Harddisk sowohl von einem Apple als auch einem Win-PC Dateien/Bilder/etc. speichern und auch austauschen kann. Ich war ja der naiven Ansicht, dass sich so eine Platte wie ein USB-Stick verwenden lässt - also einfach anstecken und basta. Das scheint aber nicht so zu funktionieren weil die HD unterschiedlich für Win bzw Mac zu formatieren ist.
Stimmt das? Und wenn ja, lässt sich das Problem irgendwie lösen?

Danke für jeden Hinweis!

LG
Tom
 
Bild

Terminus

Sehr aktives Mitglied
AW: Exteren Harddisk für Wondows und Mac

welche Version von Windows verwendest du ?
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
AW: Exteren Harddisk für Wondows und Mac

Die Platte einfach FAT32 formatieren, dann läuft sie mit beiden Systemen.

VG
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
AW: Exteren Harddisk für Wondows und Mac

FAT32 ist halt wirklich erbärmlich schlecht. Lahmarschig, kein Journaling ... inakzeptabel.
OSX kann auch mit NTFS umgehen; das ist schon deutlich besser, sicherer und arbeitet mit grossen Dateien (TIFF, NEF) unendlich viel schneller.
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
AW: Exteren Harddisk für Wondows und Mac

@ shovelhead

Was ist denn bitte an FAT32 lahmarschig? Die Dateiübertragung geht genauso schnell wie mit NFTS. Alle Deine Speicherkarten sind übrigens auch so formatiert ;)

VG
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
AW: Exteren Harddisk für Wondows und Mac

Die Platte einfach FAT32 formatieren, dann läuft sie mit beiden Systemen.
Ich verwende zur Zeit noch immer Win7 aber manchmal muss ich an einen Laptop mit Win10.

D.h. wenn ich die Harddisk das erste mal an den PC anschließe dann formatiere ich sie FAT32 und kann sie dann wie einen Stick weiter an jedem Endgerät verwenden? Das wäre perfekt!
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
Ja, die läuft dann praktisch auf jedem Betriebssystem. Mit NTFS brauchst Du für den Mac Zusatzsoftware. Die ist dann vielleicht auf Deinem Rechner drauf, aber auf anderen vermutlich nicht.

Es wird heute noch empfohlen externe Platten FAT zu formatieren. Die Nachteile sind maximale Dateigrößen von 4GB. Da dürftest Du aber selten drüber kommen. Außerdem gibt es keine Verschlüsselungsmechanismen. Bei großen Partitionen ist die Paltzaufteilung bei NTFS besser und es ist etwas schneller als FAT. Bei kleinen Partitionen ist FAT schneller als NTFS. Aber in der Praxis nimmt sich das nicht viel.

VG
 

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Sehr große Dateien sind die absolute Ausnahme. Es sind jpg, pdf und Office-generierte Dateien. Ich denke mit FAT sollte ich das Auslangen finden. Im Zweifel ist Kompatibilität wichtiger als Schnelligkeit. Und nachdem das meiste beruflich sein wird, muss es auch keinen Spaß machen :D
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
AW: Exteren Harddisk für Wondows und Mac

Was ist denn bitte an FAT32 lahmarschig? Die Dateiübertragung geht genauso schnell wie mit NFTS.
Nee. NTFS kann grosse Dateien deutlich besser verwalten, und das interessiert uns Photographen.



Alle Deine Speicherkarten sind übrigens auch so formatiert
Oooh, steile These! Ich schliesse das aber mal aus. Bei Flash-Speichern ist es sinnvoller exFAT zu formatieren (gern geschehen, Menschheit)

Es gibt Dateisysteme, die deutlich besser grosse Mengen kleine Dateien verwalten, dann gibt es Systeme, die besser mit grossen Dateien umgehen. Die Platten meines Servers hier zuhause sind mit ZFS formatiert, alle Desktops im Haus (naja - alle Notebooks ... hier hat kein Mensch mehr einen Desktop) verwenden ext4 (auch auf den SSD)
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
Photodateien sind nicht wirklich groß. Filmer haben große Dateien. ExFAT kann man auch verwenden, sind aber eigentlich nur bei SDXC, oder sehr großen USB-Sticks im Einsatz und es ist nicht so verbreitet. Ich glaube kaum das Tom eine Platte mit Flashspeicher hat ;) Bei dem Einsatz dem Tom vorschebst, wird er wohl kaum einen Unterschied merken.

VG
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ Tom S

Ja, wie gesagt, das funzt immer. Ich übertrage häufig Bilddateien vom Mac auf meinen Laptop. Der Flaschenhals ist da der USB2 Anschluß vom iMAC. Auf dem Windows Laptop mit USB3 geht das dann rubbel die Katz. Wenn Du einen neueren MAC hast dann geht's da auch schnell.

VG
 

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Das Dateisystem exFAT kann von beiden Systemen genutzt werden. Bitte einmal googlen.

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach eine Harddisk oder wahrscheinlich besser gesagt einer Konfiguration, mit der ich auf einer einzigen portablen externen 2,5" Harddisk sowohl von einem Apple als auch einem Win-PC Dateien/Bilder/etc. speichern und auch austauschen kann. Ich war ja der naiven Ansicht, dass sich so eine Platte wie ein USB-Stick verwenden lässt - also einfach anstecken und basta. Das scheint aber nicht so zu funktionieren weil die HD unterschiedlich für Win bzw Mac zu formatieren ist.
Stimmt das? Und wenn ja, lässt sich das Problem irgendwie lösen?

Danke für jeden Hinweis!

LG
Tom
 

Flat D

Sehr aktives Mitglied
Das doofe an solchen Festplatten ist die grottenschlechte Performance. Um eine Fotosammlung von 350GB von der internen SSD auf eine externe 2,5" HDD (angeschlossen über USB 3.0) zu kopieren, benötigen man über 20 Tage, denn die reale Datenschreibrate beim Kopieren liegt bei ca. 1,2 MB großen Bilddateien unter 0,2 MB/s. Das ist wohl nicht mehr ganz zeitgemäß. Deshalb habe ich ausschließlich SSDs im Einsatz.
 

adventure

Sehr aktives Mitglied
Das doofe an solchen Festplatten ist die grottenschlechte Performance. Um eine Fotosammlung von 350GB von der internen SSD auf eine externe 2,5" HDD (angeschlossen über USB 3.0) zu kopieren, benötigen man über 20 Tage, denn die reale Datenschreibrate beim Kopieren liegt bei ca. 1,2 MB großen Bilddateien unter 0,2 MB/s. Das ist wohl nicht mehr ganz zeitgemäß. Deshalb habe ich ausschließlich SSDs im Einsatz.
Die heutigen realen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten liegen mit USB 3.0 über 100 MB/s bei den 2.5 Zoll Platten.

Sollte also etwas weniger als 20 Tage dauern...:D
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ Flat D

Ich würde auch sagen da stimmt etwas mit Deiner Platte, oder dem USB-Anschluß nicht. Auch mit 2,5" HDDs die FAT32 formatiert sind, habe ich im Schnitt 100 MB/s.

VG
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben