Event Fotografen

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Martin F.

NF Team
Registriert
Moin zusammen,

folgende Erlebnisse wollte ich euch nicht vorenthalten...

Am Freitag Abend gabs den Abi-Ball meines Sohnemanns mit allen dazugehörenden Feierlichkeiten, d.h. jede Menge Reden, Musikstücke, Buffet usw...
Davor, beim Sektempfang vor der Halle, rotierten zwei stylisch aufgebrezelte "Profis" einer bestellten Event-Fotoagentur mit ihren D200 durch die eng stehende Menge und pickten sich ihre Motive heraus. Da ziemlich knackiges Sonnenlicht war, wurde mit Blitz aufgehellt - so weit so gut.

Mir fiel aber gleich auf, daß einer der Jungs seinen SB nach unten in die Nahaufnahme-Position geklappt hatte. Dachte ich, ich geh mal hin und mache ihn freundlich darauf aufmerksam, daß das wohl besser wäre, in Normalposition zu klappen, damit auch der Reflektor der Brennweite entspr. mitzoomt... bekomme ich die harsche Antwort: "natürlich weiß ich das..." mit entspr. angefressenem Gesichtsausdruck... naja... nicht alle Nikonisti sind nette Leute...

Etwas später, bei den einzelnen Zeugnisübergaben, wurde je ein Handshake-Bild gemacht, danach immer gleich ausführlich das Display studiert. Situationen, bei denen z.B. die Abiturienten siegreich ihr Papier nach oben reckten und ins Publikum strahlten, gar nicht mitbekommen...
Nach etwa der Hälfte der 91 Abiturinenten/-innen war der Akku leer und man zog vom Feld... HALLO?? Kein Ersatz in der Hosentasche?? Äusserst blamabel!!

Zum Abschluß, während des Buffets, wurden Stellwände aufgeklappt und die fertigen Portraits vom Beginn fix und fertig in Passepartouts ausgehängt. Darunter recht nette Bilder, aber auch genug für die Tonne, sowohl aus technischer wie gestalterischer Sicht (z.B. Hintergründe grausig). Klar konnte in der kurzen Zeit auch nichts großartig bearbeitet werden. Das Motto war wohl: Quantität schlägt Qualität.
Der Verkauf lief dann auch eher schleppend, sichtlich Freude hatten die Jungs nicht an dem Abend. Zumal sich noch der Wirt des angrenzenden Restaurants laut beschwerte, daß sein Eingang mit den Wänden total blockiert wurde.

In dieser speziellen Foto-Disziplin hat man schon seinen Kampf. Beneidet habe ich die Jungs nicht.
 
Anzeigen

Jürgen B.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Moin zusammen,

folgende Erlebnisse wollte ich euch nicht vorenthalten...

Am Freitag Abend gabs den Abi-Ball meines Sohnemanns mit allen dazugehörenden Feierlichkeiten, d.h. jede Menge Reden, Musikstücke, Buffet usw...
Davor, beim Sektempfang vor der Halle, rotierten zwei stylisch aufgebrezelte "Profis" einer bestellten Event-Fotoagentur mit ihren D200 durch die eng stehende Menge und pickten sich ihre Motive heraus. Da ziemlich knackiges Sonnenlicht war, wurde mit Blitz aufgehellt - so weit so gut.

Mir fiel aber gleich auf, daß einer der Jungs seinen SB nach unten in die Nahaufnahme-Position geklappt hatte. Dachte ich, ich geh mal hin und mache ihn freundlich darauf aufmerksam, daß das wohl besser wäre, in Normalposition zu klappen, damit auch der Reflektor der Brennweite entspr. mitzoomt... bekomme ich die harsche Antwort: "natürlich weiß ich das..." mit entspr. angefressenem Gesichtsausdruck... naja... nicht alle Nikonisti sind nette Leute...

Etwas später, bei den einzelnen Zeugnisübergaben, wurde je ein Handshake-Bild gemacht, danach immer gleich ausführlich das Display studiert. Situationen, bei denen z.B. die Abiturienten siegreich ihr Papier nach oben reckten und ins Publikum strahlten, gar nicht mitbekommen...
Nach etwa der Hälfte der 91 Abiturinenten/-innen war der Akku leer und man zog vom Feld... HALLO?? Kein Ersatz in der Hosentasche?? Äusserst blamabel!!

Zum Abschluß, während des Buffets, wurden Stellwände aufgeklappt und die fertigen Portraits vom Beginn fix und fertig in Passepartouts ausgehängt. Darunter recht nette Bilder, aber auch genug für die Tonne, sowohl aus technischer wie gestalterischer Sicht (z.B. Hintergründe grausig). Klar konnte in der kurzen Zeit auch nichts großartig bearbeitet werden. Das Motto war wohl: Quantität schlägt Qualität.
Der Verkauf lief dann auch eher schleppend, sichtlich Freude hatten die Jungs nicht an dem Abend. Zumal sich noch der Wirt des angrenzenden Restaurants laut beschwerte, daß sein Eingang mit den Wänden total blockiert wurde.

In dieser speziellen Foto-Disziplin hat man schon seinen Kampf. Beneidet habe ich die Jungs nicht.


Und wenn du dann noch siehst was diese Jungs teilweise für die Fotos verlangen, dann kloppt man sich an die Birne :platsch:

Meine Mutter kam mit einem 10.- € 13x18er Gruppenbild von ihrer Goldenen Konfirmation heim....:mad:


Gruss Jürgen
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Und wenn du dann noch siehst was diese Jungs teilweise für die Fotos verlangen, dann kloppt man sich an die Birne :platsch:

Meine Mutter kam mit einem 10.- € 13x18er Gruppenbild von ihrer Goldenen Konfirmation heim....:mad:

Nun, das sehe ich seit langer Zeit doch anders. Man muß auch den Aufwand sehen, der dahinter steckt. Geräteinvestitionen, bei überregionalen Agenturen Reise-/Übernachtungskosten, Verbrauchsmaterial ... da kommt einiges zusammen, bis erst mal unterm Strich was übrig bleibt und einen ernährt...
 
Kommentar

Jürgen B.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nun, das sehe ich seit langer Zeit doch anders. Man muß auch den Aufwand sehen, der dahinter steckt. Geräteinvestitionen, bei überregionalen Agenturen Reise-/Übernachtungskosten, Verbrauchsmaterial ... da kommt einiges zusammen, bis erst mal unterm Strich was übrig bleibt und einen ernährt...

Ich gebe dir vollkommen recht wenn es um die Bezahlung für akkurate Arbeit/Leistung geht!
Wenn die Qualität stimmt, sind 10 € sicher nicht zuviel, aber was manche abliefern :mad:

Als ich vor knapp 7 Jahren meine Silberne Konfirmation hatte, rückte unser Vor-Ort-Fotograf (der mittlerweile die Segel gestrichen hat) mit seiner MF Ausrüstung incl. Blitzanlage etc an, und lieferte uns 2 Wochen später 1a Abzüge auf Toppapier.
Die Bilder waren auch nicht billig, aber sie werden sicher in 50 Jahren noch genauso aussehen wie heute.

Bei den Digiprints die man meiner Mutter angedreht hat, bin ich mir da nicht so sicher!
Da kann man heute bestimmt bessere Qualität liefern.


Nicht das der Eindruck ensteht, ich würde einem Fotografen nicht sein Honorar gönnen....das ist definitiv nicht der Fall! Aber die Qualität sollte schon stimmen.


Gruss Jürgen
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

da würde ich mir glatt überlegen, ob ich für diesen Murks überhaupt einen Cent bezahlen würde. Oder haben die nur für die fertigen, verkauften Bilder etwas bekommen?
Bin zwar kein Profi, aber das wäre mir nicht passiert.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Naja, um so einen Auftrag würde ich mich nicht reißen, bei dem alle möglichen Pappis einem erzählen, wie ich zu Fotografieren habe... ;).

Wie so immer: je mehr Wind jemand macht, desto weniger Ahnung hat er.
Und wenn mir bei sowas die Akkus ausgehen würde, tät ich mich vor Scham bis zum Lebensende in einer alte Filmdose verstecken...
 
Kommentar

ManfredG.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
...
Und wenn mir bei sowas die Akkus ausgehen würde, tät ich mich vor Scham bis zum Lebensende in einer alte Filmdose verstecken...

und für alle, die nicht wissen wie eine alte Filmdose aussieht (und sich mal verstecken müssten...) ;)

1445848692c7ed1250.jpg
 
Kommentar

Krusty

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
und für alle, die nicht wissen wie eine alte Filmdose aussieht (und sich mal verstecken müssten...) ;)

1445848692c7ed1250.jpg
Die wäre für die beschriebenen Leute noch viel zu nobel ;) :D - wobei vielleicht war der leere Akku ja nur ein Vorwand um endlich verschwinden zu können :hehe: :fahne: :hehe:

Gruß,

Krusty

P.S.: Ich war vorletztes Wochenende rein zufällig mit Fotoausrüstung in der Nähe einer Abiveranstaltung... Die dummen (und vor allem häßlichen) Schnepfen dachten doch tatsächlich, ich wäre wegen ihnen dagewesen. Müßte ich die pfotographieren, hätte ich ernsthaft Angst um Objektiv und Sensor gehabt :D
Wie man sieht, überschätzen sich beide Seiten der Anwesenden solcher "Events" gerne mal
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten