Erster Kontakt mit der Fuji S5

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
Eine Fuji S... Rubrik habe ich nicht gefunden, aber es ist ja Gehäusemäßig eine D200 :)
Damit scheinen aber alle Gemeinsamkeiten auf zu hören.
Ein komplett anderes Menü hab ich ja erwartet, aber die Unterschiede zur D200 sind weitreichender!
Was mir besonders auf viel:
1. Anordnung und Funktion vieler Tasten anders.
2. Wesentlich geringere Vergrößerungsfaktor der Lupen Funktion.
3. D200 JPG Bilddaten auf der Speicherkarte nicht mit der S5 lesbar und umgekehrt (das funktioniert normalerweise sogar mit Canon Bilddaten und umgekehrt)
4. Akku + Akku Ladegerät könnte von Nikon stammen, ist aber nicht kompatibel.
Ich finde, einige Besonderheiten der S5 sehen aus wie Marketingmäßig gewollt!
Die Unterschiede in der Bedienung zwischen der S5 und der D200 größer als zwischen Canon und Nikon.
 
Anzeigen

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
Sind meine Erfahrungen korrekt oder hab ich nur was falsch gemacht mit der S5?
 
Kommentar

rene6

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Friedhelm,
jetzt hast Du aus Deiner Sicht nur die äußeren ,die Dir z.T. negativ aufgefallen sind, genannt. Du kannst ja mal Deine anderen evt. guten Erfahrungen posten. Es ist zwar schon viel über die S 5 geschrieben worden aber jeder Eindruck interessiert mich. Stehe kurz vorm Kauf. Wenn Du möchtest kannst Du mir ja auch mal in einer PN den Preis nennen, den Du bezahlt hast.
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Was mir besonders auf viel:
1. Anordnung und Funktion vieler Tasten anders.
2. Wesentlich geringere Vergrößerungsfaktor der Lupen Funktion.
3. D200 JPG Bilddaten auf der Speicherkarte nicht mit der S5 lesbar und umgekehrt (das funktioniert normalerweise sogar mit
Canon Bilddaten und umgekehrt)
4. Akku + Akku Ladegerät könnte von Nikon stammen, ist aber nicht kompatibel.

Hallo Friedhelm,

im Großen und Ganzen völlig richtig. Menue und Bedienung wurden den Fuji-Standards angepasst. Wir müssen uns gar nicht darüber unterhalten, dass Nikons die eingängigere Bedienung haben. Die Menues meiner Fuji F30 sind ähnlich verstrubbelt.
Die Lupenfunktion der S5 ist im Vergleich zu Nikon ein ganz schlimmer Krampf. Ich kann damit leben aber ich ärgere mich jedesmal, denn ich weiß, dass es einfacher geht.

Aber wart erst mal ab was passiert, wenn die Kamera eifrig auf die Karte schreibt und Du dann den Review-Knopf drückst: Fotograf an S5, bitte melden!

Die Inkompatibilität des Akkus ist angeblich Fuji von Nikon vorgegeben worden. Das Ladegerät ist aber kompatibel und schert sich nicht darum, ob Nikon oder Fuji auf dem Akku steht.

Das alles sind aber Punkte, die man schnell vergisst, wenn man die Ergebnisse sieht.

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin,
hat man eigentlich Nachteile, wenn man sich die Kamera in UK kauft?

Lehnt Fuji-Deutschland die Garantie ab? Ist die Garantie/Gewährleistung die gleiche? Oder andere Nachteile?

Gruß
Knut
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
Ich besitze noch keine S5, meine Erfahrungen hab ich beim Fotohändler gemacht, dann aber die Kamera erst mal da gelassen.
Mein Posting sollte eigentlich klären ob ich Fehler gemacht habe, denn auch die Verkäufer konnten mit der Kamera nicht so richtig was anfangen :)
Eigentlich wollte ich die Kamera mitnehmen, jetzt muß ich mich wohl erst noch mit dem Teil beschäftigen, über meine Erfahrungen hab ich hier im Forum vorher noch nichts gelesen.
Die Auflösung scheint der 6MP Klasse zu entsprechen und die Farben der fotografierten Kartons stimmten mit den D200 Bildern überein.
Eigentlich sollte die S5 meine D200 ergänzen, jetzt bin ich im Zweifel.
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin,
ich habe in einem anderen Thread über den neuen DSLR-Test in ColorFoto 07/08 geschrieben.

Von der Bildqulität her steckt die S5 wohl alle Kameras außer den 2 großen Nikons (D3 u. D300) und der Canon 1Ds in die Tasche. Insofern stellt sie eine gute Ergänzung zur D200 dar. Die D200 dann für die Situationen, wo es auf die wesentlich schnellere Serienbildfunktion ankommt.

Gruß
Knut
 
Kommentar

jst13

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Zweitkamera??, warum brauchst du eine?, was willst damit bezwecken?.

1.zwei Kameras= 2 Objektive um flexibler zu sein??,
2. wenn die d200 ausfehlt schnell eine andere zur Hand?
3. oder anderes Aufnahmespektrum? z.B. reine Portraitcam oder Landschaftsfotografie mit besserer Dynamik oder jpg Maschine, oder :up::up::up:einfach nur bessere Bilder???

Bei eine uns zwei macht es keinen Sinn eine andere Kameramarke zu kaufen, den eine Fuji ist eine Fuji, eine Canon eine Canon und eine Nikon eine Nikon, nur das bei der Fuji das Gehäuse und das Bayonett gleich sind sind es nicht dieselben Cams, dann kauf lieber eine zweite D200 oder die D300, als Notfallcam die D80 oder D50

bei 3 kauf die Fuji und du bist glücklich und du wirst die D200 in den Schrank stellen.
Jürgen

Hallo,
Ich besitze noch keine S5, meine Erfahrungen hab ich beim Fotohändler gemacht, dann aber die Kamera erst mal da gelassen.
Mein Posting sollte eigentlich klären ob ich Fehler gemacht habe, denn auch die Verkäufer konnten mit der Kamera nicht so richtig was anfangen :)
Eigentlich wollte ich die Kamera mitnehmen, jetzt muß ich mich wohl erst noch mit dem Teil beschäftigen, über meine Erfahrungen hab ich hier im Forum vorher noch nichts gelesen.
Die Auflösung scheint der 6MP Klasse zu entsprechen und die Farben der fotografierten Kartons stimmten mit den D200 Bildern überein.
Eigentlich sollte die S5 meine D200 ergänzen, jetzt bin ich im Zweifel.
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Auflösung scheint der 6MP Klasse zu entsprechen
Tschuldigung,
hatte ich überlesen.

Ohne Interpolation gemessen, hat sie wohl die Auflösung einer 8MP Kamera.
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Registriert
und die Farben der fotografierten Kartons stimmten mit den D200 Bildern überein.

So kann man aus der S5 nicht viel herauskitzeln. Man muss die S5 mit Lichtverhältnissen konfrontieren, die an die Grenzen dessen gehen, was man zu analogen Zeiten einem Diafilm zumuten konnte. Wenn man dann das JPEG sieht und denkt "Sieht ja aus wie Astia. Frisst aber in den Lichtern nicht aus..." hat man eine der wesentlichen Stärken der S5 entdeckt.

Die Kamera wurde wohl auch deshalb nicht so der Renner, weil sie beim ersten Anfassen ernüchtert. Die zunehmende Zufriedenheit mit dem Gerät stellt sich erst mit den Ergebnissen ein und die wollen, wie bei jeder Kamera, erarbeitet sein.

Denn bei allen Schwächen: Wenn Du mir eine D200 im Tausch gegen eine S5 anbieten würdest, würde ich Dich auslachen.

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

AngelikaP

Nikon-Community VIP Member
Registriert
Hallo Friedhelm,

ich hatte mir vor dem Kauf der S5 deren Handbuch runtergeladen und wusste also ungefähr, auf was ich mich bezüglich ihrer Bedienung einlasse. Ich hatte vorher eine D40 und daher konnte ein Upgrade für mich so (Nikon) oder anders (Fuji) nur komplizierter werden, aber (sogar) ich habe mich schnell an die Menüführung der S5 gewöhnt. Wie leicht oder schwer es Dir fällt, permanent zwischen zwei verschiedenen Menüführungen und Tastenbelegungen zu wechseln, kannst Du nur selbst entscheiden. Und dass Verkäufer sich nicht in die Feinheiten eines Exoten - und das ist die S5 hierzulande - reinknien, ist zwar schade, aber ich kann's ihnen nicht wirklich verdenken. Ich kenne auch noch lange nicht alle Chiptuningvarianten, obwohl ich sie seit sieben Wochen habe; bin allerdings auch nur wenig technikverliebt und insofern kein Maßstab.

Die Lupenfunktion ist nicht so schön einfach wie bei Nikon, aber trotzdem finde ich sie nicht nervig, halt auch Gewöhnungssache. Dass das Reinzoomen nicht so weit ging, lag vielleicht an der werksseitig eingestellten Auflösung M = Aufnahmegröße 6 MP (statt L = 12). Das war aber bei meiner D40 bei "ausgeschnittenen", also verkleinerten Dateien genauso. Und würde außerdem Deinen Eindruck erklären, es bei der S5 mit einer 6 MP-Kamera zu tun zu haben.


an Knut wegen Garantie UK oder D: Auch deutsche Fujis werden offenbar inzwischen vom deutschen Service-Relikt in Kleve nach UK weitergeschickt. Daher ist es fast egal, von wem sie im Falle eines Falles nach UK geschickt werden muss, ob von Fuji Deutschland oder von Dir. Aber die UK-Garantie geht wohl nur über ein Jahr, die in D über zwei Jahre.


Mein Fazit: Ich bin froh darüber, dass meine Lady in Black mich nicht nötigt, mich mit EBV anfreunden zu müssen. Und dafür nehme ich ihre wenigen bedienungstechnischen Schwächen gerne in Kauf.

Wünsche noch viel Spaß beim Grübeln und Lesen und Googlen (hat bei mir ein paar Monate gedauert ...).

Gruß,
Angelika
 
Kommentar

asw21

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Die Bedienung des S5-Menues über zwei separate Tasten finde ich sehr angenehm - es ist anders als bei Nikon, aber meiner Meinung nach keineswegs schlechter.

Und bezüglich RAF-JPEG: In den RAF-Dateien steckt wesentlich mehr als die JPGs darstellen können ! Mit Camera RAW 4.4 erhalte ich Ergebnisse, die den FinePix-Studio Tiffs nicht nachstehen - und es geht wesentlich schneller! Allerdings muß man zum (wirklich nur sehr selten nötigen) nachträglichen Ändern der Kameraeinstellungen dann doch die Fuji-Software bemühen.
Aber vielleicht kriegen wir ja mit der S6 auch einen schnelleren Fuji-Konverter?

Grüße
Roland
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Aber wart erst mal ab was passiert, wenn die Kamera eifrig auf die Karte schreibt und Du dann den Review-Knopf drückst: Fotograf an S5, bitte melden!

Dagegen hilft "Schnelle Bildvorschau" aktivieren.


Es stimmt, das OS dder Fuji ist nicht so wirklich Multitaskingfähig, aber das liegt daran das da wirklich ein vorgefertigtes OS (Hitachi/Renesas HI8 für die H8-MCU) drin werkelt, welches in allen Fuji-Digis seinen Dienst zu tun scheint. Offensichtlich haben sämtliche Fuji-Digitalkameras eine identische Hard/Softwarebasis was mir im Falle der DLSR doch etwas unangebracht erscheint. Die Menüs sind jedenfalls identisch mit den Kleinen.

Nochmal allgemein: Wer eine S5 in die Hand nimmt darf nicht eine Kamera mit nur anderem Sensor erwarten die die gleichen Mnüs hat wie die D200. Fuji bekommt die Kamera als Barebone ohne die Digitalplatine mit an einer Stelle modifizierter A-Firmware (Akkuchipcode) und hat beim Rest freie Hand, selbst die Ansteuerung des Displays wurde anders gelöst btw die Menütexte verschlüsselt/komprimiert.

Für mich ist es die bessere D200, auch wenn Fuji an den Menüs und der Bedienung unbedingt schrauben müßte (siehe Wunschliste).

Wenn ich mir anschaue wieviele Kollegen aus drf inzwischen eine S5 haben spricht das schon Bände, und auch die Anzahl der S5-Nutzer hier ist spricht eine deutliche Sprache, aber hier sind lange nicht alle versammelt, nebenan im DSLR-Forum treiben sich auch einige rum:)
 
Kommentar

stefan_

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ich haste die D200 im Einsatz und habe zur S5 gewechselt.

Ein Mischbetrieb, vor allem wenn es schnell gehen muss,würde mir keinen Spaß machen, die Funktionen sind zwar beim Fotogrfieren auch von den Tasten fast isdentisch, aber bie Bildwiedergabe und Menüs sieht es ganz anderes aus.

Mir gefallen die aufgräumten Menüs von Fuji übrigens viel besser als das bunte Nikonmenü, dessen tiefere Logik mir nie aufgegangen ist. - die Geschmäcker sind halt unterschiedlich.

Viele Grüße
Stefan
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
So, nun kann ich selber Testen :)
Ich werde Euch auf dem laufenden halten!

PS
Ekke, hab Euer Vorgekautes noch nicht ganz durch, aber sehr Informativ!
jst13, gehöre zu 3 denke ich, 1 und 2 decke ich anders ab, wir werden sehen.
 
Kommentar

donauradler

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Dagegen hilft "Schnelle Bildvorschau" aktivieren.

Hallo,

wenn ich die "schnelle Bildvorschau" aktiviere, habe ich 2 Bilder (Einstellung "L Fine + RAW") weniger auf dem Zähler.
Wird der Platz für die Vorschaubilder gebraucht?

Grüßle!
Peter
 
Kommentar
Oben Unten