Erste Versuche - Geparden

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Grinsieh

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich bin neu hier und auch in der Fotografie. Ich habe eine Nikon D3100 und bin zur Zeit fleißig am üben und lernen (praktisch und theoretisch). Heute war ich im Zoo und habe folgendes Bild gemacht. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand sagen kann, wie es wirkt und was ich ggf. besser machen kann.
Vielen Dank.

picture.php
 
Anzeigen

helipilot

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
AW: Erste Versuche - Leopard

Mein erster blitzartiger Eindruck war - Leoparden in der Sauna.
:)
Ich kritisiere das Bild nicht, aber mein spontanes Gefühl wollte ich doch vermitteln.
 
Kommentar

Bördi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand sagen kann, wie es wirkt
Es wirkt total unscharf und zermatscht, was zu einem großen Teil wohl daran liegen wird, dass Du beim Upload des Bildes die Größenbeschränkungen (max. 1024x1024px und max. 249kb) missachtet hast. Dadurch hat die Forensoftware die Bildqualität total eingedampft. Das könntest Du nachträglich ändern.

und was ich ggf. besser machen kann.
Ganz viel ;) . Bildausschnitt, Belichtung und wahrscheinlich auch die Schärfe(-ebene).
 
Kommentar

plongeur

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Außerdem vermute ich einen Fehler dem ich früher auch immer mal wieder aufgesessen bin:
Man geht los (z.B. in den Zoo) mit dem Vorhaben eine
bestimmte Tierart abzulichten. Diese Tierchen haben dann aber überhaupt keinen Bock sich auch nur halbwegs in Pose zu werfen, geschweige denn sich an einen Ort mit schönem Hintergrund und guten Lichtverhältnissen, optimalerweise auch noch unvergittert, zu begeben. Man macht dann halt seine Aufnahmen so gut es eben geht und ist spätesten zuhause am Rechner wenig begeistert von den mageren Resultaten. Ergebnis ist nur Frust.
Eine gute Aufnahme lässt sich nicht erzwingen. Schon garnicht Tierfotos.
Wenn ich heute ans Gehege komme und recht aussichtslose Gegebenheiten vorfinde lasse ich die Kamera gleich im Rucksack und gehe weiter. Tage an denen es sämtliche Arten schlecht mit mir meinen gibts eigentlich selten und wenn doch waren das eben schöne Stunden an der frischen Luft.
 
Kommentar

Grinsieh

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe versucht die Bedingungen bzgl. des Fotos zum Beitrag anzupassen.

[MENTION=71514]Bördi[/MENTION]: Ist mit Bildausschnitt das Foto ansich gemeint oder was ich im Nachhinein mit einem Grafikprogramm zuschneiden kann? Wie könnte dieser Ausschnitt aussehen?

Mich würde noch interessieren, auf welchen Bereich ich hätte fokussieren sollen oder besser gesagt, welche Einstellungen zum Fokus wären nötig gewesen?
 
Kommentar

Bördi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe versucht die Bedingungen bzgl. des Fotos zum Beitrag anzupassen.

Hat geklappt :up:.

[MENTION=71514]Bördi[/MENTION]: Ist mit Bildausschnitt das Foto ansich gemeint oder was ich im Nachhinein mit einem Grafikprogramm zuschneiden kann? Wie könnte dieser Ausschnitt aussehen?
Ein fast schon untauglicher Rettungsversuch (mehr fällt mir im Nachhinein nicht ein):

picture.php


Im Original hast Du gleich drei Geparden angeschnitten und das Auge wird nicht auf ein bildwichtiges Detail gelenkt. Wurde ja schon gesagt, dass schlafende Raubkatzen im Innern des Käfigs auf einem Holzboden nicht unbedingt fotografierenswert sind ;) .

Mich würde noch interessieren, auf welchen Bereich ich hätte fokussieren sollen oder besser gesagt, welche Einstellungen zum Fokus wären nötig gewesen?
AF-S mit Einzelfeldsteuerung (ich hoffe, die D3100 hat diese Einstellungen) auf die Augenpartie.

P.S.
Zur Verschlusszeit wollte ich noch sagen, dass die von Dir verwendete 1/50s schon grenzwertig ist. Bei 42mm Brennweite an einer Kamera wie Deiner (APS-C-Sensor mit Cropfaktor 1,5) kann man als grobe Faustformel mal den Kehrwert der Brennweite im Kopf halten, also 42mm x 1,5 = 63 = längste Verschlusszeit 1/60s. Dann spielen aber auch noch Faktoren wie der Bildstabilisator (falls vorhanden) oder mögliche Verwacklungsunschärfen durch Bewegen der Tiere eine Rolle.

Eine kürzere Verschlusszeit wäre in Deinem Fall aber problematisch gewesen, da die Blende des Objektivs schon ganz geöffnet (5,3) und die ISO schon auf 800 eingestellt war. Ab ISO 800 muss man meines Wissens bei der D3100 schon vermehrt mit sichtbarem Rauschen rechnen.

Man sollte sich der Problematik bewusst sein und muss halt durch Auflegen der Kamera, Anlehnen, sicheren Stand etc. gegen die Verwacklungsgefahr angehen.
 
Kommentar

Grinsieh

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wow, der Ausschnitt sieht für mich toll aus! Wie hast Du das noch heller bekommen und so scharf?

Ich dachte schon, ich kenne mich mit Photoshop aus, aber das war wohl nix :fahne:

Vielen Dank für die ganzen Ratschläge, ich habe heute gleich versucht es umzusetzen.

Über Motivwahl usw. muss ich mich noch genauer informieren (da bin ich bei meinen Büchern noch nicht :hehe:), aber für mich hatte das Licht und die Diagonale der Katzen irdenwie einen guten Eindruck gemacht. Aber ich weiß jetzt, dass das natürlich alles relativ ist und in ein paar Jahren werde ich über das Bild wohl lachen, aber dafür bin ich hier, um das einschätzen zu können.

Vielen Dank.
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Mal abgesehen davon, dass es hier wohl nix gebracht hätte: Mach mal die Spot-Messung aus, das bringt nur Frust und verfeinere Deine Technik. Bei 1/50sec. muss man Bilder nicht verwackeln, wenn man sich beim Auslösen konzentriert, auch nicht bei 42mm an DX.
 
Kommentar

Bördi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wow, der Ausschnitt sieht für mich toll aus! Wie hast Du das noch heller bekommen und so scharf?

Ich dachte schon, ich kenne mich mit Photoshop aus, aber das war wohl nix :fahne:

Photoshop hab ich gar nicht angeschmissen, nur auf die Schnelle in Lightroom die Gradationskurve verbogen, ein wenig Klarheit und Dynamik dazu, nachgeschärft, fertig.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten