Frage Ergebnisse Raw-Bearbeitung vergleich CNX2 und DxO PhotoLab2


NF Adventskalender 2019

Heinerich

Nikon-Clubmitglied
Nachdem ich endlich, meinen (hoffentlich) verdienten Ruhestand erreicht habe, ist nun die Zeit vorhanden, mich wieder intensiver der Photographie zu widmen.
Nun taucht, bei einigen Fotos, die ich bearbeiten will, die Frage auf, ob Capture NX2, für Nefs, immer noch das Programm ist oder ob z.B. DxO Photolab nicht, zumindest in einigen Bereichen, besser zu handhaben wäre.
Neben CNX2, inkl. Nik-Filter steht noch Photoshop CS5, inkl. Nik-Filter, zur Verfügung.
Allerdings bin ich mit Aufnahmen, oberhalb Iso 800, einer D60, mit dem Nikkor DX 18-105, als auch dem Sigma 50-150, 2.8, nicht soo zufrieden, was schärfen, entrauschen und Moire-Bearbeitung angeht.
Es wäre nett, wenn jemand, der CNX2 und DxO kennt, etwas dazu schreiben würde.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Christopher

NF-F Premium Mitglied
Hallo,
ich schlage dir vor, installiere dir DxO und vergleiche die Ergebnisse. Auch musst du schauen, ob du mit der anderweitigen Interpretierung der RAW's durch DxO zufrieden bist. Deine ganzen Voreinstellung in der Kamera werden von DxO nicht verwendet.
Gruß
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Deine ganzen Voreinstellung in der Kamera werden von DxO nicht verwendet.
Das gilt IMHO ohnehin nur für JPG-Dateien - und Du fotografierst doch hoffentlich im RAW-Format?

Außerdem rate ich dir, in den Programmeinstellungen von DxO einzustellen, daß das Programm beim
Import der Fotos nichts damit macht (also auf "Neutral"). Zwar kann man die Änderungen auch leicht
rückgängig machen, aber...

Die Entrauschung bei DxO ist übrigens sehr gut, die Prime-Entrauschung ist sehr, sehr, sehr gut. Leider
braucht sie ihre Zeit, aber das Ergebnis spricht doch sehr dafür, jedenfalls wenn man sehr hohe
Empfindlichkeiten benutzt / benutzen muß.

Grüße, Christian
 

Christopher

NF-F Premium Mitglied
Das gilt IMHO ohnehin nur für JPG-Dateien - und Du fotografierst doch hoffentlich im RAW-Format?
Das ist nur bedingt richtig, da hier ein Vergleich von CNX2 und DxO stattfindet und CNX2 verwendet sehr wohl die Voreinstellungen in der Kamera bei RAW-Dateien, DxO aber eben nicht.
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Welche Voreinstellungen denn? Weißabgleich?
Wenn ich bei DxO eingestellt habe, daß es sich beim Import neutral verhalten soll, sehe ich
keinen (?) großen (?) Unterschied zu NX-D. Oder irre ich mich da sehr??

Mir ist das aber im Grunde auch egal. Ich betreibe keine exakte Bildanalyse, bevor ich mit der
Bearbeitung fertig bin. Die Hauptsache ist, daß das Programm nicht schon beim Import
irgendwelche auffälligen Presets über alle Aufnahmen bügelt. Oder einen automatischen
Weißabgleich vornimmt, oder eine automatische Belichtungskorrektur. Das mache ich alles
selbst, ganz unautomatisch, und wenn ich damit am Ende bin - oder meine, fertig zu sein -,
dann sehe ich mir das Ergebnis an.

Und die Ergebnisse - und nur darauf kommt es ja an - fallen bei verschiedenen Programmen
schon unterschiedlich aus.
Und nach den Ergebnissen hatte der TO ja auch gefragt...

Grüße, Christian

Edit: na gut, bei manchen Aufnahmen gibt es einen deutlichen Unterschied in der Darstellung nach
dem Import, bei anderen aber auch keinen oder einen so geringen, daß man Fantasie braucht, um
einen Unterschied zu sehen. Das halte ich aber nicht für wichtig, ich betreibe kein Labor für die
Analyse digitaler Bildwiedergabe, ich möchte meine Bilder gut bearbeiten können. Weiter nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christopher

NF-F Premium Mitglied
Welche Voreinstellungen denn? Weißabgleich?
Wenn ich bei DxO eingestellt habe, daß es sich beim Import neutral verhalten soll, sehe ich
keinen (?) großen (?) Unterschied zu NX-D. Oder irre ich mich da sehr??
Ich verwende zum Beispiel als Vorgabe in der Kamera "Portrait", dies ist anders als Standard, Brillant, Landschaft oder oder oder. Diese Vorgaben werden von CNX2 (NX-D) entsprechend berücksichtigt, alle anderen RAW-Konverter die ich kenne berücksichtigen diese Vorgaben nicht, mit Ausnahme von Lightroom, dieses versucht den Look nachzubilden und liest auch die Vorgaben im RAW zum Teil aus.

Natürlich kann ich mit jedem Programm in etwa die gleichen Ergebnisse erzielen.
 

Heinerich

Nikon-Clubmitglied
Noch mal ein Danke, für eure Stellungnahmen!
In der Zwischenzeit hab ich mir die Demo-Version auch noch einmal herunter geladen.
Bei einigen Fotos sehe ich durchaus Unterschiede. Z.T. auch sehr deutliche.
Könnte allerdings auch sein, dass sich das relativiert, wenn ich das Programm besser kennen würde.

...... Du fotografierst doch hoffentlich im RAW-Format?
:cool:
Ausschließlich!
Ich komm ja nu ursprünglich ausse Analog-SW-Fracktion! Da will ich natürlich "Negative" haben und nix, wat jemand anders rumgemacht hat.
Rummachen mach ich dann noch genuch!!!!!!!!! :ROFLMAO:
 
Oben