Erfahrungen mit Sigma 15-30 mm/ F1:3.5-4.5 ?


connectmeto

NF-F Premium Mitglied
Hallo Forum

Möchte mir das Sigma 15-30 mm/ F1:3.5-4.5 EX Aspherical DG D kaufen, und habe hier im Forum über diese Reflexionen gelesen.

- ist das schlimm mit den Reflexionen? Was muss man beachten?
- hat jemand Erfahrungen gemacht und weiss etwas zu berichten?
- würdet Ihr die Linse ca. 5jährig für 200 Euros kaufen?

Danke schon mal

Connect
 
F

frankyboy

Guest
moin, ich hatte die scherbe eine zeitlang. an sich in schaerfe sehr gut, bei gegenlichtaufnahmen allerdings nicht zu gebrauchen.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Warum 5-jährig für 500,-? Schau mal bei eBay, da werden gerade Restbestände für 299,- neu verramscht. ;)
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Für DX würde ich ein Toki 12-24 oder ähnliches bevorzugen.

Ich war recht froh, als ich mein 15-30 eingetauscht hatte gegen das 12-24DX. Das 15-30 reagiert auf direktes Sonnenlicht auf der Frontlinse mit sichtbaren Reflexen und Verschleierung, und weil die Frontlinse so groß und gewölbt ist passiert das leider häufig. Frontfilter kann man auch nicht benutzen. Bei meinem Exemplar war die Belichtungssteuerung nicht ganz korrekt, ich musste immer um 1/3 Blende korrigieren im Vergleich zu allen anderen Objektiven. Alles kein KO-Kriterium, aber an der DX Kamera ist ein 12-24 eben viel problemloser.
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Direktes Gegenlicht ist weniger das Problem, vielmehr seitliches Streulicht. Das erzeugt schonmal hässliche Innenreflexionen. Ansonsten bin ich aber mit der Linse hochzufrieden, bereits bei Offenblende sehr scharf und kontrastreich. Mittlerweile verwende ich aber aber doch meist das 20/1,8 oder das 8/3,5, beide ebenpfalz von Sigma. Das 15-30 kommt eigentlich nur noch hin und wieder an F801 zum Einsatz.

Gruß Erik
 
Kommentar

Andreas Pessenlehner

Unterstützendes Mitglied
Habe auch ein Sigma 15-30 und bin an und für sich zufrieden was die schärfe usw. anbelangt. Ich glaube persönlich, dass aufgrund der sehr gewölbten Frontlinse das Streuverhalten doch eher anfällig ist.

Wenn man es weiß kann man sich danach richten, denke ich. Meines Erachtens eine sehr schöne Linse.
 
Kommentar

Barney

Unterstützendes Mitglied
Aber auch ein rechter Klotz ;)
 
Kommentar

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Für DX würde ich ein Toki 12-24 oder ähnliches bevorzugen.

Ich war recht froh, als ich mein 15-30 eingetauscht hatte gegen das 12-24DX. Das 15-30 reagiert auf direktes Sonnenlicht auf der Frontlinse mit sichtbaren Reflexen und Verschleierung, und weil die Frontlinse so groß und gewölbt ist passiert das leider häufig. Frontfilter kann man auch nicht benutzen. Bei meinem Exemplar war die Belichtungssteuerung nicht ganz korrekt, ich musste immer um 1/3 Blende korrigieren im Vergleich zu allen anderen Objektiven. Alles kein KO-Kriterium, aber an der DX Kamera ist ein 12-24 eben viel problemloser.
Das mit DX würde ich genau überlegen. Objektive sind nicht billig, also will man sie alnge nutzen. Es ist davon auszugehn, dass es bald in den mittleren Preislagen DSLR mit grossem Sensor geben wird. Es gibt natürlich nach wie vor Fotografen, die lieber zum DX greifen werden. Aber es könnte sich bald mal die Frage stellen: kaufe ich leiber eine DX DSLR mit 12 MP oder eine mit grossem Sensor und 18 oder 20 MP, die wegen der immer noch grösseren Pixel trotzdem weniger rauscht?
Wer diese Frage mit "Ich würde trotzdem die DX kaufen" beantwortet, der braucht sich keine Sorgen um die Zukunftsfähigkeit seiner DX Optiken zu machen! Wer dann doch lieber den grossen Sensor hat, tut gut dran, jetzt schon zu überlegen.

Bei Weitwinkel kommt noch was dazu: Am vollen Kleinbildformat wird der Blickwinkel viel grösser (im Beispiel: 15mm werden etwa den Blickwinkel von 10mm liefern, das sind Welten!). Wer jetzt sagt: Was bringt's mir, die D3 ist ja viel zu teuer; Obacht: als Übergangslösung (bis zur günstigen DSLR mit KB Sensor) taugt ja vielleicht auch eine analoge AF Nikon die man für ein paar Euro nachgeworfen bekommt (einfach nur für die Bilder, wo 15mm an der Crop DSLR nicht reicht).

All das sind generelle Gedanken, nicht spezifisch zu dieser Optik. Aber man sollte drüber nachdenken, bevor man kauft, damit man nicht doppelt kauft.

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
All das sind generelle Gedanken, nicht spezifisch zu dieser Optik.
Meine Gedanken waren konkret auf die Optik bezogen, um die es hier geht, weil ich die lange genug benutzt habe. Ich kenne den konkreten Vergleich und rate davon ab, sich die konkreten Nachteile des 15-30 einzuhandeln, nur weil man vielleicht mal irgendwann in einem anderen Format fotografieren wollen könnte.
 
Kommentar

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Meine Gedanken waren konkret auf die Optik bezogen, um die es hier geht, weil ich die lange genug benutzt habe. Ich kenne den konkreten Vergleich und rate davon ab, sich die konkreten Nachteile des 15-30 einzuhandeln, nur weil man vielleicht mal irgendwann in einem anderen Format fotografieren wollen könnte.
Volker, das muss jeder für sich selber wissen. Ich persönlich würde mich tierisch ärgern, wenn ich nach 2 Jahren 'ne Linse schon ersetzen muss (und innerhalb dieses zeitlichen Scopes könnte der grosse Sensor in mittleren Preislagen schon ein Thema werden, bei Canon ist er es mit der 5D ja schon lange). Du siehst das anders ich weiss.
Lassen wir doch den Frederöffner selber abwägen, was ihm wichtiger ist!

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Vielleicht sollten wir weitere Debatten zu dem Thema so lange einstellen, bis der TE sich dazu äußert, an welcher Kamera er das Objektiv einsetzen möchte.

Bei einem Blick in seine Signatur halte ich es für recht alternativlos ;)
 
Kommentar

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
A propos wissen, Sebastian ... du machst hier schon wieder ein rein theoretische Kaufberatung zu einem Objektiv, daß du nach eigener Aussage gar nicht kennst. Was soll denn das?
Nein, das mache ich nicht. Ich schreibe nur über die Eigenschaften, die ich kenne: "Kann Vollformat", "Kann kein Vollformat".

Habe ich irgendein Wort über die Bildqualität des 15-30mm verloren? Nein, ich hab nur Gedanken zu möglichen zukünftigen Sensorgrössen hin geschrieben und erläutert, was das für DX Objektive bedeutet. Willst du mir das Wissen darüber (was der Wechsel von DX zu KB Cam für DX Linsen bedeutet) auch absprechen, nur weil ich das 15-30mm nicht an der Kamera hatte?

Ich persönlich will den Umsatz der Fotoindustrie halt nicht ankurbeln, indem ich heute eine Lisne kaufe, die ich in ein paar Jahren durch eine andere ersetzen muss, weil meine noch fast neue nicht mehr voll nutzbar an der neuen Cam ist. Schade, dass du es offenbar nicht ertragen kannst, dass jamnd diesen Gedanken in ein Forum schreibt :down:

Ich hab kein Problem damit, wenn andere so den Umsatz ankurbeln, nur bitte nicht aus meinem Portmonee! Und ich finde halt, jeder sollte sich vor dem Kauf Gednaken machen, was die Entscheidung für sein Portmonee bedutet! Und das auch in den Kaufentscheid mit einbeziehn, wenn es mehrere Optionen gibt!

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar

connectmeto

NF-F Premium Mitglied
Hallo

Ich möchte nicht, dass Ihr Euch streitet.

Die Linse möchte ich an meiner D70 gebrauchen und vielleicht kaufe ich mir mal eine D300 (muss meine Frau fragen, hab mich kürzlich getraut aber noch nicht getraut zu fragen :hehe:).

Wenn ich das mit den Formaten richtig verstanden habe dann ist die Linse auf D70 und D300 kein Problem, aber dann ein Problem, wenn ich
  • die Linse auf meiner F4 gebrauchen möchte oder
  • wenn mir mal jemand eine D3 schenkt :dizzy: oder
  • wenn vollformatige DSLRs mal erschwinglich werden?

Danke und Gruss

Connect
 
Kommentar

Beppo

NF Mitglied
Wenn ich das mit den Formaten richtig verstanden habe dann ist die Linse auf D70 und D300 kein Problem, aber dann ein Problem, wenn ich
  • die Linse auf meiner F4 gebrauchen möchte oder
  • wenn mir mal jemand eine D3 schenkt :dizzy: oder
  • wenn vollformatige DSLRs mal erschwinglich werden?
t
EDIT: Die Aussage gilt für ein DX-Objektiv, das 15-30 kannst überall bei o.g. Punkten verwenden.

Nach der D300 käme aber eh erst die Scheidung, Du kannst dir dann eh keine neue Kamera mehr leisten :p .
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
@pulsedriver: Da du hier die Verwirrung gestiftet hast, sei doch so gut und bringt das nun auch wieder in Ordnung.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Wenn ich das mit den Formaten richtig verstanden habe dann ist die Linse auf D70 und D300 kein Problem, aber dann ein Problem, wenn ich
  • die Linse auf meiner F4 gebrauchen möchte oder
  • wenn mir mal jemand eine D3 schenkt :dizzy: oder
  • wenn vollformatige DSLRs mal erschwinglich werden?
Das hast Du jetzt genau falsch verstanden, Das Sigma 15-30 ist so ziemlich das einzige -bezahlbare- Super-WW, das auch an F4, D3 und sonstigem Vollformatigen verwendbar ist.
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Das hast Du jetzt genau falsch verstanden, Das Sigma 15-30 ist so ziemlich das einzige -bezahlbare- Super-WW, das auch an F4, D3 und sonstigem Vollformatigen verwendbar ist.
Nö, da gibt's von Sigma auch noch das 12-24, das ist mit 600 EUR auch noch bezahlbar. Das find ich aber nicht wirklich gut.

Gruß Erik
 
Kommentar

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
@pulsedriver: Da du hier die Verwirrung gestiftet hast, sei doch so gut und bringt das nun auch wieder in Ordnung.
Was heisst da Verwirrung? Connectmeto hat es doch genau richtig verstanden, wenn sich seine Antwort auf das Tokina 12-24mm bezieht, das du erwähnt hattest. Aber noch mal zur Klarstellung:

Das Sigma 15-30mm geht mit der D70 und der D300. Das Tokina 12-24mm (wie von Vokler vorgeschlagen) geht auch mit der D70 und der D300.

Das 15-30 kann zudem die ganze Bildfläche an der F4, D3 und an zukünftigen FF Nikon DSLR (wenn Nikon da nicht wieder Marketing betreibt) nutzen. Es ist also das kompatiblere (wenn du schon eine F4 hast, dann hat dieses Objektiv an der F4 einen grösseren Blickwinkel als die 12-24mm es an der D70 hätten)

Das Tokina 12-24mm wird an diesen Kameras evtl auch funktionieren (im Sinn von man kann auslösen), aber zumindest bei den kurzen Brennweiten breite schwarze Ränder machen. Die Forensuche weiss glaube ich mehr zum Thema, ab welcher Brennweite sich das Tokina 12-24mm ausserhalb der Spezifikationen auch an einer Kamera mit voller Kleinbildgrösse betreiben lässt (wie gut die Qualität am Rand ist, ist dann noch die nächste Frage, die ich nicht beantworten kann, vom Hersteller dafür vorgesehn ist es abe rnicht)

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software