Erfahrungen mit D70 (oder anderen Digicams) und Canon S520x


S

Speedy21771

Unterstützendes Mitglied


Wer hat Erfahrung mit Digicams in Verbindung mit dem Canon S520(x).

Ich hatte (mit der Minolta Dimage 5) und habe (mit der Nikon D70) das Problem, daß die Druckfarben einfach nicht den Farben auf dem Monitor entsprechen (Schwarz wird Dunkelgrau ausgegeben und so weiter). Die ganzen Farben wirken irgendwie flau.

Ich setze die Tinte von www.inkclub.de und das Inkjet-Papier von Sihl ein. Hat jemand vielleicht einen Trick parat, wie man die Ausgabe noch farbenfroher einrichten kann? Welche Druckertreiberversion ist aktuell? Oder kann man was an den Treibereinstellungen verändern?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Robin
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
original tinte würd ich auch empfehlen ... aber original papier? glaubst du wirklich, dass canon das papier für den drucker selber produziert? die kaufen das doch auch nur zu hauen deren stempel drauf und verkaufen es mit einer satten marge
 
S

Speedy21771

Unterstützendes Mitglied
:?
Das ganze hab ich, natürlich, wo ich den Drucker kaufte, auch mit der Originaltinte probiert. Das Ergebnis war das gleiche.
 
Ralf B.

Ralf B.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Speedy,

ich nutze den Canon S900 mit Originaltinte & Sihl-Fotopapier. Funktioniert hervorragend. Bei bestimmten Motiven hatte ich allerdings auch das Problem, dass die Farben auf dem Ausdruck anders als auf dem Monitor aussahen - auch beim original Canon-Papier. Die Lösung dieses Problems hieß bei mir Farbmanagement. Ich arbeite jetzt mit PS oder PSE im Adobe Farbraum und habe diesen auch dem Drucker als Standard vorgegeben. Seitdem kommen viele Ausdrucke von den Farben wesentlich natürlicher.

Gruß
Ralf
 
Kay

Kay

NF-F Platin Mitglied
RE: Erfahrungen mit D70 (oder anderen Digicams) und Canon S5

Hallo Speedy,

die Stichworte heißen "kalibrieren" und "profilieren".
Laß Dich mal vom Fachmann darüber schlau machen.

Das ganze bewirkt, dass alle Glieder der Bildverarbeitungskette im Farbmanagement aufeinander so abgestimmt sind, dass Du
a) weißt, was auf dem Monitor ist, ist das Bild, das Du fotogafiert hast und nach der Bearbeitung weißt Du, dass der Drucker auch das Bild bringt,
das der Monitor vorher gezeigt hat.
b) weißt, dass der Prozeß prozeßsicher wiederholbar ist ( hast Du einen Abzug gezeigt, verschenkt, oder verkauft, sieht die Erst-, oder Nachbestellung so aus, wie vorher präsentiert.

Gruß´aus dem sonnigen Norden (!) Kay
 
S

Speedy21771

Unterstützendes Mitglied
@ Ralf B. :

Hey Ralf!

Dein Tipp von wegen ADOBE FARBRAUM war GOLD WERT. Hab das Profil gleich für Drucker, Scanner, Monitor u. s. w. eingestellt.

Vielen Dank nochmal

Robin
 
Oben