Epson Print Layout und Adobe RGB 1998

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

cditfurth

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Guten Tag,
mit dem neuen Epson-Drucker kam ein Programm namens Epson Print Layout (EPL). Bisher habe ich in Photoshop oder Lightroom gedruckt. Mein Arbeitsprozess von der Kamera über die Bildbearbeitung bis zum Druck verläuft im Adobe RGB 1998-Farbraum. Nun ist EPL faszinierend einfach und effizient. Ich kann es aus PS starten. Ich kann aber keinen Farbraum einstellen (allerdings ICC-Profile aufrufen usw.). Der Treiber war ab Werk auf Epson RGB eingestellt, und ich habe ihn mühelos auf Adobe RGB umgepolt. Nur sehe ich nirgendwo in EPL, in welchem Farbraum ich drucke. Greift das Programm auf die Windows-Farbeinstellungen zurück? Dort gibt es korrekterweise allein Adobe RGB 1998 (es entstand bei der Kalibrierung meines Eizo CG 279X und seines Vorgängers). Ich habe eine Weile im Internet nach den Eigenschaften von EPL gesucht, aber nirgendwo einen Eintrag gefunden, woher es den Farbraum bezieht. Aus dem Treiber? Aus den Farbeinstellungen von Windows 10? "Overruled" EPL den Treiber oder andersherum? Wenn ich ein Bild von PS im Adobe RGB-Farbraum an EPL übergebe, bleibt es im Adobe RGB-Farbraum?
Es gibt auch eine Info-Broschüre von Epson übers Drucken im Allgemeinen. Aber darin habe ich keine Antwort gefunden.
Ich fände es toll, jemand kennte sich mit EPL aus.
Nicht böse sein, aber auf sonstige Kommentare über Farbräume und -profile würde ich gern verzichten.
 
Anzeigen

cditfurth

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
wenn EPL sauber arbeitet, sollte es
die Farbraumdaten aus der Bilddatei auswerten

Danke! Das glaube ich auch. Betonung auf "glauben". Ich fand auf US-Forenseiten über EPL alles Mögliche, aber keine Klarheit. Man kann ja im Druckmodul von PS oder LR den Farbraum einstellen. Aber beim EPL gibt's da nix. Wenn EPL sauber arbeitet ... Aber tut es das?
 
Kommentar

Balo

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Es ist so wie Sven es schreibt das EPL PlugIn wertet die Farbraumdaten des Bildes aus und Du musst nur unten rechts das ICC Profil
Deines Papiers einfügen. Habe es auch heruntergeladen es ist super einfach zu bedienen und bringt sehr gute Ergebnisse.
So schaut meine Testeinstellung aus
full
 
Kommentar

cditfurth

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Es ist so wie Sven es schreibt das EPL PlugIn wertet die Farbraumdaten des Bildes aus und Du musst nur unten rechts das ICC Profil
Deines Papiers einfügen.

Ich habe heute Abend getestet und auch den Eindruck gewonnen, dass ELP in der Tat den Farbraum des Bildes benutzt. Die Ausdrucke auf Ilford-Barytpapier sind beeindruckend. Vielen Dank für die Unterstützung. Weitere Fotos und Papiere warten.
 
Kommentar

cditfurth

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Mmh, Kalibier-Bilddatei nutzen, drucken und analysieren hilft, denke ich.

Ich habe Epson gefragt, und die Antwortet lautet erfreulicherweise:

"Epson Layout Print arbeitet im Farbraum des Fotos wie es auf dem Bildschirm laut Einstellungen zu sehen ist, vorgaben direkt vom Druckertreiber die nicht angepasst werden könnten gibt es hier nicht."
 
Kommentar
Oben Unten