Frage Entfernung des Motivs in den EXIF-Daten


Matze_D800

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gemeinde,

neulich frug mich ein Freund, wie weit der Gepard von mir entfernt war, als ich ihn fotografierte. Ich konnte ihm auf die Schnelle nur eine Schätzantwort geben. Dann kam mir die Idee, dass diese Information vielleicht in den EXIF-Daten hinterlegt ist. Nach dem Öffnen des entsprechenden Fotos in Photoshop fand ich unter Datei -> Dateiinformationen -> RAW-Daten diese Zeile: <aux:ApproximateFocusDistance>299/10</aux:ApproximateFocusDistance>

Handelt es sich bei den Zahlen 299/10 um die Entfernung? Vermutlich muß ich 299 : 10 rechnen. Das käme auch mit meiner Schätzung in etwa hin.

Weiß da jemand genaueres?

Vielen Dank schon mal im voraus.

Viele Grüße.

Matze_D800
 

hjklemenz

NF-F Premium Mitglied
Handelt es sich bei den Zahlen 299/10 um die Entfernung?
Korrekt. (29.9 Meter)


Hans Jörg
 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Wie kann ich mir diese Art von Bestimmung der Entfernung vorstellen? Wird da eine Steuerkurve des Objektives ausgelesen und in den Exifs abgelegt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Entfernung dabei wie mit einem Entfernungsmesser gemessen wird. Das kann doch nur Näherungswert sein. Zumal wie hier in 1/10 m = 10 cm Schritten. Je nach Objektiv und Blendenöffnung können Welten von Schärfe oder Unschärfe dazwischen liegen (besonders dann, wenn der Gepard in freier Wildbahn auf Dich zukommt). ;-)
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
.

Ziemlich simple Sache – nennt sich .

Das fotografisch beste Mess-System hat dabei
die Leica M – siehe auch .


.
 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Ist schon klar, aber jede Rechnung ist nur so gut, wie ihre Inputdaten es erlauben. Wie ist es denn bei Nikon technisch gelöst?
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Ziemlich simple Sache – nennt sich .
Mit nur einer Kamera müßte das schon Biangulation sein.
Das ist die große Schwester der Quadratur des Kreises.

Grüße, Christian
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Mit nur einer Kamera müßte das schon Biangulation sein.

Gehe zurück auf Los und ziehe keine … :heul:


Leider sind ja die mathematischen Experten
hier schon vor Jahren emigriert. sonst würden
Dir jetzt die Erklärungen um die Ohren fliegen.

Ich sag nur: h = Entfernung, sofern h genau
auf der optischen Achse liegt.


Aber bitte jetzt nicht im Dreieck springen … :nein:

.
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Na gut, meinetwegen, ich erkenne das dank dieser Erklärung an, auch wenn ich mit dem beigefügten Formelkram
nichts anfangen kann:


Grüße, Christian
 
Kommentar

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Die Kamera kennt die Fokusposition, wie weit der Fokusmotor bewegt wurde (bzw. was der Sensor für die Fokuseinstellung im Objektiv sagt). Aus der Brennweite und Position der Unendlichposition folgt die Entfernung (Linsengleichung). Da die echte Unendlichposition der Kamera nur ungenau bekannt ist, ergeben sich Fehler, besonders bei großen Entfernungen, bei einem hohen Mehrfachen der Brennweite. Damit 30m stimmen, sollte es schon ein 3000mm Objektiv gewesen sein ...

Eine eigentliche Entfernungsmessung nimmt eine SLR oder Mirrorless nicht vor. Ein iPhone X schon ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software