Empfehlung für Allround-Negativfilm

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

mike

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe gerade einige Bilder zurück erhalten. Die Aufnahmen wurden mit 400 XTRA gemacht. Irgendwie erscheinen mir die Bilder recht körnig. Wie sind da Eure Erfahrungen mit diesem Film und welche Filme nutzt Ihr so für alle Tage?

Herzlichen Dank

Mike
 
Anzeigen

websebi

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Mike,

ich habe den Kodak Portra 160VC (vivid color) ausprobiert und habe bei Blitzaufnahmen hervorragende Ergebnisse erzielt. Aber bei bewölktem Himmel war mir der Kontrast deutlich zu hoch.

Werde als nächstes mal den Portra 160NC (natural color) probieren, da dieser keinen so hohen Kontrast haben soll.

Gespannt bin ich natürlich auch auf den neuen Kodak Ektar, wobei Kodak diesen Film nicht für Portraits empfiehlt.

Grüße
Sebastian
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

von dem Fuji Xtra bin ich etwas weg weil mein Scanner nicht so gut damit zurecht kommt.
Heute nehme ich einfach den Kodak Color 200 und belichte Ihn wie ich lustig bin (100-800 ISO) das passt meistens, ich habe sowieso denn leisen Verdacht das der 200 und 400 nur verschieden verpackt sind. Belichte mal einen 200 ISO mit 400 ISO und vergleiche das Ergebniss mit einem 400 ISO. Bei DM bekommt man den "Hausfilm" Paradis und dieser ist anscheinend auch ein Kodak, Unterschiede konnte ich noch keine feststellen, außer beim Preis.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

websebi

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

zu den Billigfilmen konnte ich folgendes von der Stiftung Warentest finden:
http://www.test.de/filestore/t20040...&key=922303486D276B6E9C02992166F338A347CDAA75

Demnach ist der Film von Rossmann sehr gut.

@Patrik
Meinst Du mit dem Kodak Color den KODAK Elite Color Negativ 200 UC ?
Wird der von Kodak noch hergestellt? Konnte auf der Homepage nichts finden. Dort wird nur der neue Ektar und die Portra Reihe aufgeführt.

Grüße
Sebastian
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

bei Kodak gibt es einmal die "normalen" Filme, siehe hier:

http://www.kodak.com/eknec/PageQuerier.jhtml?pq-path=2/3/9/7010/6994/1094&pq-locale=de_DE

und es gibt eine Seite für Profifilme siehe hier:

http://www.kodak.com/global/de/professional/products/colorNegativeIndex.jhtml

ich habe schon oft den Kodak 200 Farbwelt und den 400 Farbwelt genutzt und irgentwann habe mal den einen 200 überbelichtet und die Ergebnisse sehen so aus wie der 400, merkwürdig aber anscheindend gibt es keinen Unterschied oder er ist so gering das ich Ihn nicht merke.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

websebi

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hi Patrik,

ok Du meinst den Farbwelt von Kodak. Ich dachte Du meinst den unter folgendem Link:
http://www.nordfoto.de/cgi-bin/nfvshop/iboshop.cgi?showd50011!0,885751148423438,kfilm271

Die Zeitschrift Photographie Ausgabe 092008 unterstützt Deine Feststellung und schreibt über den neuen Farbwelt Iso 400:
"...Er reagiert auf Fehlbelichtungen von sogar noch plus/minus zwei Blenden so tolerant, dass die Bilder praktisch denen mit der Nennempfindlichkeit des Films, also ISO 400, aufgenommenen gleichen. .... Es ist anzunehmen, dass der Film tatsächlich die Empfindlichkeit ISO 800 besitzt, also wie gleichzeitig für Single-Use-Kameras herausgebrachte verbesserte Film. Inzwischen lohnt es sich für die Filmhersteller nämlich nicht mehr, verschiedene Filmsorten parallel herzustellen, weshalb man denselben Film unter verschiedenen Typbezeichnungen und auch Empfindlichkeitsangaben vermarktet. ..."
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

dann kann man ja auch gleich den 200er nehmen als Paradis 200 ISO kostet der 2,99€ im 4er Paket.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

wenn es auch ein SW Film sein darf kann ich den Agfa APX100 sehr empfeheln.
SW Filme haben den Vorteil, dass du sie einfach selbst entwicklen kannst und so einen besseren Einfluss auf den Kontrast hast als wenn du deine Filme im Großlabor abgibst.

In Farbe Fotografiere ich inzwischen nur noch Digital, aber früher habe ich den Porta 160NC sehr gerne genommen.

Gruß,
Jan
 
Kommentar

mike

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Mir geht es hauptsächlich um einen Alltagsfilm. Mit dem Portra habe ich schon auf einer Hochzeit fotografiert. Toll! Aber für alle Tage ist er mir doch ein wenig heftig im Preis.

Mir gefiel halt die Körnigkeit des Xtra nicht. Wenn es stimmt, dass in den 200er Filmen eh nur der 400er drin ist, löst das mein Problem nicht. Gesucht wird ein alltags- und brieftaschentauglicher Farbfilm.

Was haltet Ihr vom Reala? Wäre ca. einen Euro pro Film teurer und damit gerade noch im Rahmen. Gibt es eine ähnliche Qualität (gutes Farbverhalten und feine Körnigkeit) auch im 400er Bereich?

Danke.

Mike
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

der Kodak Farbwelt sieht schon etwas anderes aus wenn man Ihn mit 200 ISO belichtet und nicht mit 400 ISO (egal ob man den 200er oder 400er) nimmt. Bei 200 ISO ist der Film recht kräftig in den farben und das Korn ist recht dezent, bei 400 ISO sind die Farben nicht ganz so kräftig und das Korn ist etwas sichtbarer.

Wenn du einen Film suchts der ein sehr geringes Korn hat würde ich eher den Portra 160 NC nehmen, aber du suchts ja gerade einen Film für jeden Tag und da ist vom Preis her der Kodak Farbwelt 200 und seine "Stiefbrüder" vom DM Markt sehr günstig. Hol dir doch einfach mal ein paar und schaue wie er dir so gefällt, bei dem Preis gehst du kaum ein Risiko ein.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab am liebsten den Portra 400 VC für "universell".

Die analogen Nikons belichtne ja recht knapp (zumindest die mit matrixmessung, auf Matrix eingestellt). Bei ISO 200 bringt er in meiner F4 die besten Resultate (Lichter und Mittel gleich gut wie ISO 400, aber in den Schatten mehr Zeichnung, weniger Korn). Allgemein ist die Qualität von ISO 100 bis ISO 400 sehr gut. ISO 50 bis ISO 800 draf man auch noch brauchen, wenn es nötig sein sollte. ISO 25 und ISO 1600 in Notfällen, wenn's gar nicht anders geht.
Wohlgemerkt: Alles ohne irgendwelche Push ode rPull Optinen beim Entwickeln, einfach der normale Prozess. Natürlich funzt das nicht mehr, wenn auch noch das Motiv sehr hohen Kontrast hat, das genz nur bei Kontratsen, die man auch mit einem Diafilm abbilden könnte, einfach deshalb, weil der Film 12 bis 14 Blenden kann, solche Motive aber nur 6 bis 8 Blenden brauchen.
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
Registriert
Sebastian, versteh ich Dich richtig, Du überbelichtest den 400er gezielt und trotzdem erhältst Du Bilder, die tatsächlich die fotografierte Situation so darstellen wie sie tatsächlich war?
Ich hätte nicht gedacht, dass der Belichtungsspielraum tatsächlich soooo groß sein könnte...
Hast Du vielleicht mal ein Beispiel-Bild?
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sebastian, versteh ich Dich richtig, Du überbelichtest den 400er gezielt und trotzdem erhältst Du Bilder, die tatsächlich die fotografierte Situation so darstellen wie sie tatsächlich war?
Ich hätte nicht gedacht, dass der Belichtungsspielraum tatsächlich soooo groß sein könnte...
Hast Du vielleicht mal ein Beispiel-Bild?


Ja, da:

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showpost.php?p=625989&postcount=1

Ist nur shcnell, schenll gescannt, u.a. ohne Staub wegmachen. Aber für einen Eindruck reicht es: ISO 25 bis ISO 3200!

Einen Nachtrag dazu: Das Minilab meines Fotohändler schärft so brutal nach, dass schon ein ISO 400 belichteter Porta 400 VC nur noch grausige Abzüge in 13x18 gibt - Korn bis zum Abwinken und dicke Halos an Kanten.

Also wenn du einen derart fehlbelichteten Film auf Papier bringen willst, dann steht selber Scannen an (Das hier war Epson Scan, einfach schwarz- und weiss Punkt an das Ende des Histograms gesetzt, Graupunkt so,d ass die Helligkeit einigermassen stimmt), oder aber Handabzug machen (lassen).
 
Kommentar

Balou

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe gerade einige Bilder zurück erhalten. Die Aufnahmen wurden mit 400 XTRA gemacht. Irgendwie erscheinen mir die Bilder recht körnig. Wie sind da Eure Erfahrungen mit diesem Film und welche Filme nutzt Ihr so für alle Tage?

Herzlichen Dank

Mike

Hallo Mike,

der Fuji Superia X-Tra 400 ist eigentlich ein sehr feinkörniger Film. Vielleicht liegt es am Scannen.
Was bei diesem Film auch zu sichtbarerer Körnigkeit führt ist Unterbelichtung.
Ich bin mit dem Film immer sehr zufrieden gewesen, verwende mittlerweile aber den Portra 400 NC.
Der gefällt mir insgesamt noch etwas besser: Natürlichere Farbwiedergabe, besserere Ergebnisse beim Scannen, etwas feinkörniger und höher auflösend.

Das Bessere ist oft des Guten Feind.

Viele Grüße,
Balou
 
Kommentar

Balou

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi Patrik,

ok Du meinst den Farbwelt von Kodak. Ich dachte Du meinst den unter folgendem Link:
http://www.nordfoto.de/cgi-bin/nfvshop/iboshop.cgi?showd50011!0,885751148423438,kfilm271

.....Inzwischen lohnt es sich für die Filmhersteller nämlich nicht mehr, verschiedene Filmsorten parallel herzustellen, weshalb man denselben Film unter verschiedenen Typbezeichnungen und auch Empfindlichkeitsangaben vermarktet. ..."

Hallo,

den Unfug in der Photographie habe ich auch gelesen. So pauschal stimmt das nicht. Kodak hat immerhin vier verschiedene Fotofilm-Linien im Angebot bei den Farbnegativfilmen (ältere Emulsionen für Hausmarken; Gold, internationale Amateurlinie = Farbwelt bei uns und in Östereich; Portra; Ektar).
Der Autor hat sich aber schon öfter durch Unkenntnis der Materie in Szene gesetzt.
Das Niveau der dt. Fotopresse......lassen wir das.

Viele Grüße,
Balou
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
Registriert
den Unfug in der Photographie habe ich auch gelesen. So pauschal stimmt das nicht. Kodak hat immerhin vier verschiedene Fotofilm-Linien im Angebot bei den Farbnegativfilmen (ältere Emulsionen für Hausmarken; Gold, internationale Amateurlinie = Farbwelt bei uns und in Östereich; Portra; Ektar).
Der Autor hat sich aber schon öfter durch Unkenntnis der Materie in Szene gesetzt.
Das Niveau der dt. Fotopresse......lassen wir das.

Ich habe andernorts gelesen, dass hinter den Negativfilmen der Schlecker Hausmarke wohl der Fuji Superia stecken soll. Genauso wie in den Lidl Fuji S...irgendwas Filmen.
Ich kann nur sagen, dass ich beide probiert habe, ohne mit dem Superia direkt zu vergleichen. Dabei habe ich festgestellt, dass der Lidl Fuji ein ziemlich brauchbarer Farbnegativfilm ist. Der Schlecker-Film dagegen aber nicht anstinken kann und sich von der Farbwiedergabe total anders verhält.

Nur so am Rande, wo wir gerade bei dem Thema sind...
 
Kommentar

mike

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo und Guten Abend,

kurz vorm Einschlafen noch kurz ...

Wie seht Ihr das Verhältnis vom Reala vs. Portra. Ich weiß, der Reala ist nur ISO 100 (?) aber gibt es nicht einen etwas (!) günstigeren als den Portra..

LG

Mike
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Nur mal so in den Raum geworfen:

Für mich ist Analog-Fotografie ein reines Genuß-Knipsen, da nehme ich ausschließlich die besten (von Balou empfohlenen :up:) Filme.

Wäre -wenn der Preis eine so große Rolle spielt- für das Alltagsknipsen eine gebrauchte D-SLR, oder eine kleine D-Kompakte nicht eher eine Überlegung wert?
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
Registriert
Nur mal so in den Raum geworfen:

Für mich ist Analog-Fotografie ein reines Genuß-Knipsen, da nehme ich ausschließlich die besten (von Balou empfohlenen :up:) Filme.

Gut muss aber nicht zwangsläufig immer teuer sein. ;-)
Über den Lidl Fuji bin ich beim Einkaufen gestolpert und habe ihn gekauft nachdem ich damals meine FM2n gebraucht erworben habe. Für den Fall, dass sie nicht korrekt misst etc. Da wäre es schade um einen Portra oder so gewesen. Und ich war positiv überrascht.
Den Schlecker-Film habe ich dann Interesse-halber getestet, nachdem man mir sagte, der sei vermutlich aus dem gleichen Material. (Ist er nicht.)

Es geht mir nicht darum 50 Cent zu sparen. :)
 
Kommentar
Oben Unten