Einkauf im Laden oder im Internet ...

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Petra 21

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo

Möchte mir mal ein Sigmaobjektiv kaufen und überlege, ob ich es im Fotogeschäft kaufe oder es ""im Internet"" bestelle.
Vom Preis her ist es im Internet fast 50€ günstiger.
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht??

Gruß Petra 21
 
Anzeigen

Sagge

Unterstützendes Mitglied
Registriert
hätte ich einen guten Fachhandel vor der Türe, würde ich wegen 50 Euro nicht rum machen.
 
Kommentar

ULTIMA LATET

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wenn Du genau weisst was Du willst, keine Beratung brauchst und der Online Versender bekannt und seriös ist, steht dem nichts im Weg. Mangels diesen Optionen ist der Internethändler auch günstiger.

Im Garantiefall kannst Du mit den meisten Marken trotzdem im nächsten Fachhandel reinschauen.

Viel Spass mit deinem neuen Glas!
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Im Internet sind nur Betrüger, Mörder, Erpresser, Kinderschänder, Terroristen und Schlimmeres unterwegs!
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Im Internet sind nur Betrüger, Mörder, Erpresser, Kinderschänder, Terroristen und Schlimmeres unterwegs!

ich kaufe auch lieber im Fachhandel. Jedoch bei Gegenständen wo ich mir zu 100% sicher bin und wo es nicht so drauf ankommt, bzw. mein Händler mir nicht helfen kann greife ich auf das Internet zurück.

bin bis jetzt noch nie auf die Nase gefallen. aber man muss schon genau schauen.

viel glück
 
Kommentar

Petra 21

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo

Ich werde mal schaun, das ich es mir im Geschäft kaufe.
Vielleicht kriege ich mal endlich etwas günstiger, da ich ja schon heiß auf das Nikon 105mm warte.
Dies habe ich bestellt und die zweite Woche ist schon fast vorbei, laut Nikonzentrale soll es 5-6Wochen dauern,:frown1:
Das als Grund und ich bekomme es vielleicht etwas günstiger,:)
 
Kommentar

joachim123

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kann natürlich nur meine persönlichen Erfahrungen mitteilen:

Nach Recherche im Forum und guten Tips bin ich auf das
Sigma Objektiv 1,4/30 aufmerksam geworden. Natürlich die Preise im Internet zur Info herangezogen.

Durch Stuttgart gezogen und im Ladengeschäft ausprobiert. Preis war nur geringfügig höher als die Billiganbieter im Netz.

In diesem Fall fühlte ich mich gut beraten, hatte das Objektiv prüfen-und mitnehmen können.

Übrigens auch Kamera mit Objektivkit relativ günstig im Handel erworben.

Die Mehrkosten (Objektiv ca. 20€ und Kamerakit ca. 50€) waren es mir wert....

...in beiden Fällen Originalverpackte Ware zu erhalten.

Keine Transportkosten ( nur Schuhsolen) und keine Vorauszahlungen!
Keine Wartezeiten auf das Paket, das manchmal nur so vor der Türe liegt.

Ich würde im Fachhandel versuchen über den Preis zu verhandeln. Es kommt auch darauf an, in welcher Relation die 50,00 € zum Preis bei dem Objektiv stehen. In welcher Preisspanne liegen die Angebote.

Mein Favorit ist wenn´s geht der Einkauf im Laden.

1.) Macht mir persönlich auch Freude.
2.) Gerade weil ich jeden Cent Ausgabe überlegen muss will ich wenig Risiko.

Wenn im Internet würde ich einen seriösen Händler suchen. Beurteilungen usw..

Und natürlich die Tips aus dem Forum. Damit bin ich bisher bestens beraten gewesen.

Gruß
Joachim
 
Kommentar

Foto-Rudy

NF Mitglied
Registriert
Hi

Wenn es irgendwie geht kaufe ich im Laden.
Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns sehr ärgern werden, wenn es keine guten Fotoläden mehr gibt.

Rudy
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Upps, vergessen: :ironie:
 
Kommentar

Nikonfuchs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich kaufe lieber D300 im Geschäft. hatte sogar den Fall, bei kleinen Problem D300, bin ich nach Holland gefahren, (wo ich auch dort gekauft haben) ist im Laden sofort meine Problem gelöst.

wenn ich z.B über Internet kaufen, hätte ich größere Problem.

Also gibt lieber paar Euro aus, dafür wird Sie immer meisten geholfen,.,

und außerdem bin ich gehörlos, da komme ich mit Holländer klar, die einige Verkäufer konnten Deutsch sprechen.

Fotografen ist immer teueres Hobby, bedenk es,.,,,, oder??
 
Kommentar

Master_JoM

Unterstützendes Mitglied
Registriert
foxmulder schrieb:
Im Internet sind nur Betrüger, Mörder, Erpresser, Kinderschänder, Terroristen und Schlimmeres unterwegs!

foxmulder schrieb:

Was wie? Ironie? Kenn ich nicht! Und außerdem: Wo du recht hast ;) Schließlich sind wir ja nicht im Internet hier
 
Kommentar

LiLaBeu

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich bestellte sowohl meine Kamera als auch meine Objektive im Internet, denn das zweiwöchige Rückgaberecht ist eine sehr angenehme Sache.
Es gibt gerade im Fotobereich kleine Fehler. (Pixelfehler, falsch justierte Objektive, Tastenverhalten...)
Hat man solche erst nach dem Fachhändler-Kauf bemerkt, sind Probleme vorprogrammiert.
Das Zurückschicken zum Internet-Händler ist da wesentlich eleganter.
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Registriert
Ich bestellte sowohl meine Kamera als auch meine Objektive im Internet, denn das zweiwöchige Rückgaberecht ist eine sehr angenehme Sache.
Es gibt gerade im Fotobereich kleine Fehler. (Pixelfehler, falsch justierte Objektive, Tastenverhalten...)
Hat man solche erst nach dem Fachhändler-Kauf bemerkt, sind Probleme vorprogrammiert.
Das Zurückschicken zum Internet-Händler ist da wesentlich eleganter.

So ist leider die Realitaet.
Ein Fachhaendler der mir eine entsprechende Testzeit und ein dem InternetKauf vergleichbares Rueckgaberecht einraeumt, wuerde den Vorzug bekommen. Vorausgesetzt, seine Preiskalkulation wuerde nicht mehr als 10% ueber serioesen Internetversendern liegen.

Ich habe so einen Haendler in Shanghai.
 
Kommentar

juergent

Unterstützendes Mitglied
Registriert
ich war in der Vergangenheit ein strenger Befürworter für den Kauf beim Fachhändler. Alleine schon die Sicherheit bei einem Problemfall schnell und unbürokratisch geholfen zu bekommen war mir ein Preisaufschlag wert. Aber was soll ich sagen, im Februar hatte ich mir bei dem Händler meines Vertrauens (meine erste Ausrüstung kaufte ich da vor ca. 20 Jahren) eine umfangreiche Nikonausrüstung gekauft um im Juni fesstellen zu müssen, dass er sang- und klanglos seinen Laden dicht gemacht hat und mir kann keiner sagen, dass er das im Februar nicht schon gewusst hätte. Nun stehe ich da und habe im Ernstfall nur die 12 Monate Herstellergarantie :mad: Dümmer hätte es bei einem Kauf über das Internet auch nicht kommen können.

Jürgen
 
Kommentar

juergent

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Das Zurückschicken zum Internet-Händler ist da wesentlich eleganter.

ich möchte hier keine Behauptungen aufstellen, aber was hindert den Internethändler daran die zurückgeschickte Ware einem anderen Kunden, der ahnungslos oder weniger kritisch ist, wieder zu verkaufen? Diese Frage habe ich mir immer wieder gestellt.

Jürgen
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
...was hindert den Internethändler daran die zurückgeschickte Ware einem anderen Kunden, der ahnungslos oder weniger kritisch ist, wieder zu verkaufen?

Nichts.
Genauso wenig hindert aber einen 'realen' Händler irgendetwas daran, das Objektiv welches er wg. Dezentrierung dem Kunden 'schnell und problemlos umgetauscht hat' wieder sauber im Karton zu verpacken und wieder ins Verkaufsregal zu stellen.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

holgi2007

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bei ungefährem "Preisgleichstand" gebe ich dem Handel vor Ort den Vorzug. Wir ärgern uns doch schon seit Jahren, dass es kaum noch gut sortierte Fotoläden gibt.

Die Händler können nicht mehr - daran sterben sie.

Nur noch per Versand - sehr fraglich.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Seid ihr euch denn sicher das es der Internethandel ist, der dem traditionellen Photohandel das Genick bricht?
Ist es nicht viel mehr so, das kleine, selbständige Geschäfte in allen Branchen eine aussterbende Speziez sind, egal ob es Konkurrenz aus dem Netz gibt oder nicht? Wenn ich heute durch die Fußgängerzonen der drei 'Großstädte' (OS/MS/BI) gehe die hier in meiner Nachbarschaft liegen, dann muß ich nach den Kirchtürmen schauen um zu wissen in welcher Stadt ich bin, an den Geschäften kann ich es nicht mehr unterscheiden - im Gegensatz zu vor 25 Jahren. Nationale und internationale Filialisten, Burgerketten und Telefonshops bestimmen da das Bild, 'selbständige' Händler finden sich (fast) nur noch in C-Lagen. Diese Ketten können sich die Mieten leisten die ein kleiner Händler bei den heutigen Margen kaum noch verdienen kann. Dazu dann noch das Thema Werbung, für die großen Ketten ist eine 8-seitige Beilage in der Tageszeitung kein Problem, Betten-Schulze muß viele Kopfkissen verkaufen um sich eine 1/4-seitige Anzeige in der Samstagsausgabe leisten zu können.
Und dann die viel beschworene Fachhandelskompetenz. Ich kenne es aus anderen Branchen, die Cracks sterben aus, bzw. gehen in Rente. Menschen die nicht nur einen Job im Verkauf sahen, sondern die Photoapparate, Möbel, Kopfkissen verkauften weil sie etwas von den Dingen verstanden, weil sie Spaß an den Sachen hatten die sie unters Volk brachten und mit Engagement bei der Sache waren. Heute lernt jemand das Verkaufen bei den Hemden und soll morgen kompetent Knipsen unters Volk bringen. Kann eigentlich nicht funktionieren, wurde hier ja schon oft genug von berichtet.
Es ist meiner Ansicht nach wie immer, das Problem ist kein monokausales, es spielen viele Faktoren mit hinein, und das Internet mit seinen Einkaufs- und Informationsmöglichkeiten ist nur einer davon.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

altocumulus castellanus

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich kaufe auch den größten Teil online und habe bis dato gute Erfahrungen mit gemacht. Man muß halt entweder auf einige große seriöse Versender zurückgreifen oder halt bei kleinen Hinterhofklitschen nur per Nachnahme bestellen, Vorkasse ist da deutlich riskanter (liefert nicht, geht in Insolvenz....).
 
Kommentar

juergent

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Nichts.
Genauso wenig hindert aber einen 'realen' Händler irgendetwas daran, das Objektiv welches er wg. Dezentrierung dem Kunden 'schnell und problemlos umgetauscht hat' wieder sauber im Karton zu verpacken und wieder ins Verkaufsregal zu stellen.

Gruß
Dirk

da hast du allerdings auch wieder Recht. Nur kommt hier das Vertrauen ins Spiel. Bei meinem Händler hätte ich darauf vertraut, dass er das bei mir nicht tut, für den Internethändler bin ich aber nur eine anonyme Kundennummer.

Jürgen
 
Kommentar
Oben Unten