Einige Fragen zu meinem neuen 50/1,8

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

palmers

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo und nochmal frohes neues Jahr!

Heute ist mein Nikkor 50/1,8 eingetroffen, bin insgesamt ziemlich beeindruckt von diesem Knirps!

Jedoch habe ich den Eindruck, dass es bei Offenblende einen leichten Frontfocus hat...

Alle Bilder mit D200 / WB mit Graukarte / ISO 100 und Stativ / ALLES 100% Crops!

Beim Zollstock wurde auf die "30" fokussiert, ziemlich deutlich zu erkennen, wie ich meine:

Der Zollstock ist mit der "32" näher am Objektiv:
19276477d31e381bc8.jpg


Wie gesagt, mit Offenblende und 1/15sec

Nachfolgend noch ein paar Bilder, Bedingungen wie oben, Fokus aus "Boeing 747-200":

Bei Blende 1,8 und 1/15sec:

19276477d320d73d4f.jpg


Bei Blende 2,8 und 1/8sec:

19276477d320d7d991.jpg


Bei Blende 4,5 und 1/3sec:

19276477d320d871eb.jpg


Wäre für ein paar Meinungen dankbar, vor allem was das weiche Bild bei Offenblende angeht...

Danke

Grüße

Thorsten
 
Anzeigen

ppwill

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

könnte sein stell mal ein paar Teile wie Dominosteine versetzt in eine Reihe und teste noch mal. Aber wie gesagt wenn der Zollstock sehr schräg stand und der Autofocus auf der 30 liegen soll kann ein leichter Frontfocus vorliegen.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

palmers

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo.

Der Zollstock lag im 45° Winkel zur Kamera, Motivabstand zur Linse ca. 50cm.

Für den Fall eines Frontfocus´ : Schickt man hierzu Objektiv UND Kamera ein? Wie lange dauert soetwas und ist ein Frontfocus gut und präzise zu beheben?

Wie gesagt, ab Blende 2,8 gefallen mir die Ergebnisse ziemlich gut, wäre aber Schade, wenn man die Stärken der Linse bei Offenblende nicht nutzen würde...

Nochmals Danke

Cheers

Thorsten
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

Händler fragen.

Gruss

Patrick :nixweiss:
 
Kommentar

palmers

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Und hier nochmal ein paar JPEGs von höherer Qualität:

Blende 1,8:
19276477d37e0b2283.jpg


Blende 4,5:
19276477d37e0c00df.jpg



Übrigens:
Der Schriftzug "Boeing 747-200" ist im Original ca nur 8mm breit und 3mm hoch ( Kunststoff-Modell ).

Wie beurteilt Ihr generell die Ergebnisse? Sind sie im Rahmen dessen, was das 50er kann, oder sollte man hier etwas nachjustieren lassen?

Grüße

T
 
Kommentar

palmers

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Und hier nochmal ein schöner Vergleich, der ziemlich eindrucksvoll zeigt, dass das 50er dem 18-70 doch um einiges überlegen ist:

Beide Bilder bei absolut identischen Bedingungen sowie Blende 4,5 bei 1/3sec...

Nikkor 50mm:
19276477d3b2f0fb05.jpg


Nikkor 18-70:
19276477d3b2170563.jpg



Eine lohnende Investition, danke an alle, die mir hier zum 50er geraten haben...! :up:

T
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Wie beurteilt Ihr generell die Ergebnisse?

Ziemlich deutliche Unterschiede bei der Farbigkeit des Hintergrunds. Und das Modell ist alles andere als sorgfältig beklebt... :down::hehe:
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo

Du hast Dir die Optik doch nicht gekauft um Zollstöcke und Flugzeug-Schriftzüge abzulichten.
Was sagt die Praxis? Die Probleme bei derart geringer Schärfentiefe richtig zu fokussieren überwiegen allfällige dejustierungen bei weitem. Andererseits ist ein Fehlfokus mit so einfachen Mitteln schwer festzustellen. (Ich beziehe diese Infos aus dem hiesigen Forum udn habe selbst nur diffuse praktische Erfahrung damit) Ich würde erst was unternehmen, wenn ich in der Praxis weniger Toleranz produziere als der allfällige Fehlfokus der Optik und daher Grund zur Annahme habe, eine Justage würde eine Verbesserung bringen.
Das sind wieder eigene erfahrungen: Ein Service beim NIKON-Point hat nichts gebracht.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Die Ergebnisse sind ok. Bei 1.8 ist das Objektiv ziemlich weich. Bei Blende 4 dafür absolut ultrascharf. Das hast Du aber ja schon selber festgestellt.
Der Zollstock ist übrigens absolut ungeeignet für Fokustests. Jeder der Milimeterstriche innerhalb des Fokusmeßfeldes könnte als Ziel auserkoren werden. Ganz wichtig dabei ist, dass der mittlere Kreuzsensor deutlich größer ist als das was im Sucher angezeigt wird. Volker (Volkerm) hatte dazu mal ein Bild wo man das gut sehen konnte.
 
Kommentar
T

tobias-jordan

Guest
Die Ergebnisse sind ok. Bei 1.8 ist das Objektiv ziemlich weich. Bei Blende 4 dafür absolut ultrascharf. Das hast Du aber ja schon selber festgestellt.
Der Zollstock ist übrigens absolut ungeeignet für Fokustests. Jeder der Milimeterstriche innerhalb des Fokusmeßfeldes könnte als Ziel auserkoren werden. Ganz wichtig dabei ist, dass der mittlere Kreuzsensor deutlich größer ist als das was im Sucher angezeigt wird. Volker (Volkerm) hatte dazu mal ein Bild wo man das gut sehen konnte.

Hier kann man das auch sehen, wie groß die Sensoren in wirklichkeit sind:
http://www.nikonians.org/nikon/nikon_d2x_af_revisited/nikon_d2x_AF_system_revisited_2.html

Gruß Tobi
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Du kannst es mal auf eine etwas praxisnähere Distanz versuchen, indem du einen mit grossen Platten gepflasterten Gehsteig oder Ähnliches aus dem Stehen fotografierst. Fokus ca. 3 m vor dir auf eine Fuge, die du dir irgendwie kenntlich machst/merkst. Damit dürftest du einen eventuellen Fehlfokus eher erkennen können als mit dem Ablichten von Zollstöcken im Bereich der Naheinstellungsgrenze.

Vermutlich würdest du bei deinem Zollstockverfahren oder mit dem berühmten Fokus-Testchart (bemühe mal die Suche dazu) auch feststellen, dass der Fokus beim Schliessen der Blende wandert. Hatte ich alles auch, als ich mein 50/1,4 neu hatte. Inzwischen hat sich die Aufregung gelegt, das Objektiv ist rattenscharf, vorausgesetzt, dass man es richtig bedient ;)

Du wirst viel Spass damit haben!
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten