Einfaches, lichtstarkes Objektiv mit leicht zugänglicher Blende


Seeebi

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

ich suche ein lichtstarkes Nikon-Objektiv, bei dem ich möglichst einfach an die Blende heran komme. Ich möchte sie um eine Folie ergänzen. Anschließend wird bei Offenblende gearbeitet. Autofokus ist unnötig, er würde mit der Folie ohnehin nicht mehr richtig funktionieren.

Mir schwebt ein manuelles 50/1.8 oder etwas ähnliches vor. Gibt es Modelle die sich von vorne oder hinten leicht zerlegen lassen? Das AF 50/1.4 von Minolta zum Beispiel hat alle Linsen hinter der Blende in einer eingeschraubten Röhre untergebracht, die sich ohne Werkzeug binnen Sekunden entfernen lässt. Das wäre ideal.
 

smashIt

Unterstützendes Mitglied
wenn du dich mit effektblenden spieln willst gibts das fix-fertig beim lensbaby
andere folien sollten doch auch hinter oder vorm objektiv funktioniern
 
Kommentar

Seeebi

Unterstützendes Mitglied
Es handelt sich um die Idee, das Bild auf Blendenebene zu beeinflussen und auf einfache Weise mit geringem Zeit- und Geldeinsatz zwei Objektive nachzubauen. Zum einen das Minolta 135/2.8 (STF), welches die Blende außen zunehmend abdunkelt um die Verteilung innerhalb der Unschärfescheibchen zu beeinflussen, zum anderen das , welches die Blende in zwei Farben einfärbt um an normalen Kameras ein 3D-Bild erzeugt. Auf der Schärfeebene bleibt das Bild bei beiden Prinzipien bei einem idealen Objektiv unbeeinflusst, wenn man vom Lichtverlust absieht.

Damit das auch bei meiner Konstruktion so bleibt, muss ich so nahe wie möglich an der Blendenebene arbeiten. Zudem hätte ich gerne ein ansonsten relativ scharfes, kontrastreiches und vernünftig gebautes Objektiv. Daher möchte ich auch der Einfachheit halber eine fertige Festbrennweite modifizieren.
 
Kommentar

pelzchen

Auszeit
Ganz verstehe ich zwar nicht was du vorhast. Das AF 1,8/50 und auch manuelle Nikons von der Sorte sind ziemlich einfach aufgebaut. Von Vorne kommt man leicht und schnell an die Blende, auch lässt sich der komplette Blendenmechanismus herausnehmen.
 
Kommentar

Seeebi

Unterstützendes Mitglied
Prima, dann nehme ich ein manuelles 50/1.8. Gibt es empfehlenswerte Versionen davon oder sind sie sie alle vergleichbar?

Ich befestige zunächst ein ausgedrucktes, später ein ausbelichtetes (Dia) Bild auf der Blendenebene.

Das eine ist außen schwarz und innen transparent, das andere ist auf der einen Hälfte farbig, z.B. rot, auf der anderen in der Komplementärfarbe gefärbt, z.B. Cyan, um an einer gewöhnlichen Kamera mit allen modernen Features ein Farbanaglyphenbild zu erzeugen.

Wie gut das klappt, werde ich noch testen sobald sich eine Gelegenheit ergibt.
 
Kommentar

pelzchen

Auszeit
Wenn es optisch sehr gut sein soll, würde ich das Ais 1,8/50 empfehlen, oder billig das Serie E, wirklich schlecht ist das wohl auch nicht.
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Wenn es optisch sehr gut sein soll, würde ich das Ais 1,8/50 empfehlen, oder billig das Serie E, wirklich schlecht ist das wohl auch nicht.
Ab Blende 4 ist auch das Serie E zu gebrauchen, da es aber wohl um hohe Blendenöffnungen geht, würde ich das Ais nehmen, und zwar die Pancakeversion.

Achja, wir wollen selbstverständlich Bilder sehen, wenn's soweit ist. :)

Gruß Erik
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software