Eine Lanze für Schwarzweiß


NF Adventskalender 2019

Sig

Sehr aktives Mitglied
Ich finde s/w Fotos sind hier im Forum vergleichsweise unterrepräsentiert, manchmal werden mehrere Tage keine in der entsprechenden Galeriekategorie hochgeladen. Auch habe Ich hier schon einige Male in Bildkommentaren gelesen, dass der Poster mit s/w Fotos 'nichts anfangen kann'. Einmal schrieb jemand das s/w häufig nur dazu dienen würde schlechte Bilder zu 'retten', also nach dem Motto s/w Umwandlung, Kontrast erhöhen und voilá schon ist es Kunst.

Dabei hat s/w mit Sicherheit seine Berechtigung finde ich, es lohnt sich das zu probieren und zu lernen. Es ist eine Abstraktion, es zwingt sich mit Bildaufbau, Form und Struktur auseinader zu setzen, knallige Farben können das Bild nicht 'retten' :) es muß auch monochrom funktionieren.

Es gibt auch weitere nütztliche Aspekte.

Der Fotograf Peter Knaup schrieb in der Profi Foto 7-8 2007 folgendes:
'Schwarzweiß hat auch einen praktischen Grund. Ich kann damit während jeder Tageszeit fotografieren, mit Farbe nicht. Farbe muss besondere Stimmungen haben, sehr früh morgens, sehr früh abends. Während der Mittagszeit, wenn die Sonne ganz hoch steht, wird es ziemlich banal. In Schwarzweiß kann man sehr schwer festmachen, zu welcher Zeit das Foto entstanden ist.'

Also nach langer Rede: wenn Ihr Lust habt etwas dazu zu schreiben, dann macht das hier, wenn Ihr schöne s/w Fotos zu bieten habt, dann könnt Ihr sie auch hier 'reinstellen.
Gruß
Sig

 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Frank.W

Auszeit
michaiserlohn schrieb:
Das mußt Du jetzt mal erklären.

Man kann doch auch Digital sehr gute sw-fotos herstellen.


@Frank und alle. Bitte keine analog/digital Diskussion an dieser Stelle, das wurde bereits ausführlich behandelt.

Gruß
 

3log1

Unterstützendes Mitglied
monoduo schrieb:
stimmt!

aber SW-fotografieren, nicht SW-denken!!

#5 bitte noch mal durchlesen!
langsam und mitdenken

ralf
Danke,
#4 noch mal durchlesen!
langsam und mitdenken

Du kannst unheimlich höflich sein, danke dafür.

@Frank.W
Wer hat mit analog/digital denn angefangen ?
Aber schon gut, ich sag nichts mehr. :fahne:
 
H

Hank

Guest
Frank.W schrieb:
ich nicht ! #2 war es :fahne:
Damit hier keine weiteren Mißverständnisse konstruiert werden, folgendes:

Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich deswegen die D200 gerne beiseite legen würde, weil meine ersten ernsthaften, disziplinierten sw-Fotografien mit einer Mittelformatkamera (Rolleiflex SLX) gemacht wurden, Vergrößerungen per Durst und Rodenstock-Objektive. Etwas Nostalgie, mehr aber bitte nicht.

Sowohl das Fotografieren als auch das Vergrößern waren pure Faszination. Hätte ich Muse und Zeit, würde ich genau an dieser Stelle weitermachen.

Die Schwarzweißfotografie hat mich Sehen (auch in schwarzweiß), Erkennen, Erfassen gelehrt mit Blick auf das Wesentliche. Eine gute Schule, nicht dem beliebig bunten Getöse zu erliegen. Allerdings muß es trainiert werden.

Mit welcher Kamera ist völlig schnurz.
 
Oben