Eine Freundin


Andre121

Unterstützendes Mitglied
Ich habe mich heute mal mit der Fotografie am lebenden Objekt auseinander gesetzt. Folgendes Bild ist dabei herausgekommen und ich würde euch gerne mal fragen, was ihr davon haltet und was ihr verbesserungswürdig haltet (vielleicht ist ja auch etwas gut gemacht).

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Viele Grüße,
André
 

Mike_He

Sehr aktives Mitglied
Meine Meinung zu dem Bild:
das Bild gefällt mir insgesamt recht gut. Ein hübsches und natürlich wirkendes Modell interessant in Pose gesetzt. :up:

Verbesserungspotential sehe ich noch beim Bildaufbau:
- oben und unten etwas knapp beschitten (nicht das Knie anschneiden)
- das Modell etwas mehr in der rechten Bildhälfte postieren statt genau in der Mitte. Dann wäre in Blickrichtung etwas mehr Platz.
- den Hintergrund durch eine etwas weiter geöffnete Blende noch etwas stärker in Unschärfe versinken lassen.

Viele Grüße aus Bielefeld
Michael
 
Kommentar

Andre121

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für deine Antwort.
Das nächste mal, werde ich wohl mehr "Freiraum" lassen, hab es nämlich nur verkleinert. Was man nicht alles bedenken muss..

Grüße
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
sicher kein schlechtes Fotos aber auch nicht wirklich interessant. Zentrale Bildaufteilung, und eng oben und unten.

Die Pose ist gut, ich wuerde die im Hochformat fotografieren, die Haare auf ihrer linken seite hinters Ohr legen und auf der anderen Seite offen lassen. Das Licht ist eigentlich ganz schoen. Ich wurde vielleicht einen oder zwei Schritte nach links gehen fuer die Aufnahme.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Guter Ansatz, ich denke, da werden wir noch schöne Bilder zu sehen bekommen!
Den bisherigen Bemerkungen schließe ich mich an.
 
Kommentar

Andre121

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für eure zahlreichen und schnellen und vor allem auch hilfreichen Beiträge!

Zum Thema Hochformat, Beschnitt und Perspektive hätte ich von der selben Kulisse noch eins, was ich auch gerne zur Diskussion stellen würde (vielleicht ist hier ja etwas, was bemängelt worden ist, schon umgesetzt worden).

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Grüße aus der Mitte Deutschlands

André
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

das erte Bild wurde ja schon kommentiert, dem habe ich nichts hinzu zu fügen.
Das zweite Bild ist schon besser, hat aber immer noch zu viel Tiefenschärfe. Blende weiter öffnen.
 
Kommentar

charlesse

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Hallo Andre´.
Das sieht schon sehr gut aus, dh. Anlagen bei euch beiden zu perfekten Bildern scheinen vorhanden zu sein drum hier meine ... Meinung...
1. Der grüne Ast am Kopf stört also mehr auf den Hintergrund achten, der darf auf keinen Fall so dominat sein.
2. Brust etwas vor oder beim Auslösen tief einatmen lassen.
3. Rechte Knie etwas vor damit der Oberkörper aufs Bild kommt oder mit der Cam etwas nach rechts.
4. Hose darf zwischen den Beinen nicht so offen sein.
5. Die helle Strähne am Scheitel stört.
6. Die Haare vorne auf der Brust müssen nach hinten, aber so das sie noch weich auf der Schulter liegen.
7. Die Augenhöhlen durch eine Reflexfolie je nach Tageszeit mit Goldton oder Weiß aufhellen, aber ganz zart, ist Übungssache.
Ich wünsche dir und deinem Modell viel Erfolg.

Viele Grüße
Karl-Heinz
 
Kommentar

Wolfer

NF-F "proofed"
Ein recht schöner Ansatz. Das Bild hat Schärfe und den nötigen Kontrast. Der Weg links im Hintergrund stört etwas - da hätte ich die Richtung leicht verändert, die Blende etwas weiter aufgemacht und wäre ein wenig näher ran an´s Motiv. Und für mich das Wichtigste - Blick zur Kamera. Schau mir in die Augen Kleines! ;)
Weiter so! :up:
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Das erste Bild wirkt technisch ganz ok, sagt mir persönlich allerdings nichts.

Das zweite finde ich schon besser.
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Bild #1 lebt davon, dass es Spontaneität vermittelt und lebendig ist. Bild #2 dagegen sieht völlig verkrampft gestellt aus und man sieht dem Modell an, dass es sich in der Pose nicht wohlfühlt. Insgesamt gesehen ein schönes Beispiel dafür, dass "Schnappschüsse" durchaus die gelungeneren Aufnahmen liefern können.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Für mich Hauptkritikpunkt am 2. ist der zu wenig entschärfte Hintergrund, ansonsten gefällt es mir auch mit Blick an der Kamera vorbei gut.
Ich empfinde es auch nicht besonders verkrampft.

Bei beiden Bildern könnte ich mir vorstellen, dass sie mit kräftigem Zuschnitt auf Kopf/Oberkörper (auch) sehr schöne Portraits ergeben würden, bei denen der unruhige Hintergrund nicht mehr so auffällt.
 
Kommentar

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
Hallo Andre,

ich weiss nicht, wofür die Bilder bestimmt sind. Aber in #2 ist die Pose als unschuldiges Portrait völlig misglückt, ausser man hat unanständige Absichten. Das Model sollte die Beine zumindest in Richtung Kamera schliessen, um nicht das Hauptaugenmerk vom Gesicht wegzulenken. An anderer Stelle habe ich gelesen: Personen niemals mit Füssen voran fotografieren- das trifft es in etwa.

ansonsten: Blende auf, ISO runter, Belichtungszeit kürzer und damit den Hintergrund verschwimmen lassen.
 
Kommentar

undercover

Unterstützendes Mitglied
Hallo Andre!
Ich finde die Bilder fürn Anfang schon sehr gelungen.
Die Bilder gewinnen natürlich eindeutig vom Model... aber was mir gefällt ist, dass Du die Bilder sehr in Maßen per EBV nachbearbeitet hast. D.h. die kommen sehr natürlich rüber. Nur weiter so :up:
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
ich weiss nicht, wofür die Bilder bestimmt sind. Aber in #2 ist die Pose als unschuldiges Portrait völlig misglückt, ausser man hat unanständige Absichten. Das Model sollte die Beine zumindest in Richtung Kamera schliessen, um nicht das Hauptaugenmerk vom Gesicht wegzulenken. An anderer Stelle habe ich gelesen: Personen niemals mit Füssen voran fotografieren- das trifft es in etwa...
Das kann ich nun beides hier überhaupt nicht nachvollziehen - und das mit den Füßen voraus ist m.E. nur dann ungünstig, wenn man eine zu kurze Brennweite hat und dadurch die Proportionen verzerrt werden.
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
ich weiss nicht, wofür die Bilder bestimmt sind. Aber in #2 ist die Pose als unschuldiges Portrait völlig misglückt, ausser man hat unanständige Absichten.
Das kapiere ich nun überhaupt nicht.
 
Kommentar

Andre121

Unterstützendes Mitglied
Hallo Andre,

ich weiss nicht, wofür die Bilder bestimmt sind. Aber in #2 ist die Pose als unschuldiges Portrait völlig misglückt, ausser man hat unanständige Absichten. Das Model sollte die Beine zumindest in Richtung Kamera schliessen, um nicht das Hauptaugenmerk vom Gesicht wegzulenken. An anderer Stelle habe ich gelesen: Personen niemals mit Füssen voran fotografieren- das trifft es in etwa.

ansonsten: Blende auf, ISO runter, Belichtungszeit kürzer und damit den Hintergrund verschwimmen lassen.
Iso runter und Blende auf gleicht sich doch im Prinzip aus, oder? Dann macht ich lieber ISO auf 200 und mach die Verschlusszeit noch kürzer.

Vielen Dank für die sehr konstruktive Kritik!

André
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
der zusammenhang von schärfentiefe und öffnung ist dir aber klar?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software