Eine Capture One Version für Nikon User ?


nikcook

Registrierte Benutzer_B
Gerüchten zufolge soll Capture One eine spezielle Version für Nikon-Benutzer herausbringen (ähnlich dem, was sie für Benutzer von Sony und Fuji gemacht haben):


Das Gerücht des Jahres 2020 :love:
 

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Sehr interessant, das könnte für den Kunden einen hohen Mehrwert im Vergleich zum jetzigen C1Pro bringen, wenn Nikons Picture Control als Plug-In mit allen hier zur Verfügung stehenden Paramtern der Bild-Steuerung in C1Pro integriert wird :D (so war es ja auch bei Nikon Capture NX2 ...).

Aber dann bitte keine abgespeckte Light-Version von C1Pro, sondern mit vollem Funktionsumfang. Das darf dann auch einen angemessenen Preis kosten. CNX2 war sein Geld allemale wert ...
 
1 Kommentar
siggi65
siggi65 kommentierte
wenn Nikons Picture Control als Plug-In mit allen hier zur Verfügung stehenden Paramtern der Bild-Steuerung in C1Pro integriert wird
Glaube eher nicht, dass es in die Richtung "mehr Funktionalität" gehen wird. Die Sony- und die Fuji-Version entsprechen vom Funktionsumfang der Pro-Version, sind aber auf die Kameras der entsprechenden Marke beschränkt, dafür zu einem günstigeren Preis erhältlich. Ich vermute, in die Richtung wird es auch bei der Nikon-Version gehen, so es sie denn wirklich geben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Joe McNally wird neuer Capture One Ambassador

" Stay tuned for Joe’s Instagram takeover and webinar in May and join us in welcoming Joe to the Capture One Ambassador community"


Nachtigall, ick hör dir trapsen

Denke, es wird, wie bei Sony und Fuji, eine kostenlose Express Version und eine kostenpflichtige Version (unbefristete Lizenz und Abonnement) geben

 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Gerade eine Mail von einem großen Händler bekommen:

Capture One 20 für Nikon - Downloadkey

"Capture One für Nikon bietet, wie die Pro-Version, nicht nur die beste Bildbearbeitungssoftware, sondern auch maßgeschneiderte Optionen inkl. Unterstützung für Nikon-Kameras, einschließlich der neuesten Kameras wie der Z50, Z6, Z7 und D6. "

149 €

Foto E....

Auf der C1 HP finde ich zu Nikon aktuell noch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
1 Kommentar
Stefan_N
Stefan_N kommentierte
Naja, als ich meine D750 letzten November gekauft habe, gab's bei dem E.... die Pro-Vollversion für 169€ im Kamerabundle. Das ist für mich eindeutig das bessere Angebot.
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
"Capture One für Nikon bietet, wie die Pro-Version, nicht nur die beste Bildbearbeitungssoftware, sondern auch maßgeschneiderte Optionen inkl. Unterstützung für Nikon-Kameras, einschließlich der neuesten Kameras wie der Z50, Z6, Z7 und D6. "
Was genau soll denn da unterstützt werden? Die interne Verzeichnungskorrektur oder Ähnliches? Ich meine, Picture Control kann C1 ja auch nicht übersetzen, oder?
 
Kommentar

PeterSKO2

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
bietet es auch bereits an. Habe die Info heute per Mail/Newsletter erhalten.
X-Rite Color-Checker wird ja auch unterstützt, kann jemand etwas zur Profilerstellung damit in C1 sagen? In der Vergangenheitgab es einige Meldungen, dass die Profile von X-Rite in C1 qualitativ nicht wie erhofft wurden.
 
Kommentar

Stefan_N

Sehr aktives Mitglied
Was genau soll denn da unterstützt werden? Die interne Verzeichnungskorrektur oder Ähnliches? Ich meine, Picture Control kann C1 ja auch nicht übersetzen, oder?
Bei der Vollversion ist Farbprofil und Entrauschung angepasst. Verzeichnungskorrektur gibt es auch. Sofern das Objektiv eben unterstützt wird. Picture Control wird nicht unterstützt, aber C1 kann ja mehr. Z. B. Farbverschiebung nur der Rottöne richtung Gelb, um den Look von Fuji zu erreichen. Das geht mit Picture Control ja nicht. Nur allgemeiner Weissabgleich.
 
Kommentar

Engagi

Sehr aktives Mitglied
Hier gibt es die Version:
 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Wenn ich die von Capture One (ohne den Zusatz "Pro") für Sony und Fuji zu Capture One "Pro" für alle Kameras auf der verlinkten Seite anschaue, sollte da wohl keine Einschränkung hinsichtlich der Features bei der Nikon Version zu erwarten sein?:unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Ein Unterschied:
Capture One Pro: 3 Aktivierungen
Capture One für Nikon: 2 Aktivierungen
Features sind ansonsten gleich.
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Eine (kostenlose) Express Version für Nikon gibt es auch
"Get your free Express software – or the pro tools in Capture One for Nikon"

 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Ich tue mich sehr schwer mit einer Kaufentscheidung. Vor einigen Monaten hatte ich eine 30 Tage Testversion von C1Pro installiert und wegen der Komplexität des Programms jedoch verworfen und weiterhin auf DxO Photo Lab Elite, Version 3 gesetzt. Dort stoße ich aber immer wieder mal an Grenzen, die mir nicht gefallen: Z.B. kein brauchbares Tonwerte und Kurven Werkzeug, avisierte Neuerungen, wie die Pipette beim HSL-Werkzeug, dauern wohl noch länger .... (?)

Preislich ist das Angebot von Capture One natürlich schon interessant.

Aber ohne Integration von Nikon Picture Control? Worin besteht der Mehrwert von C1Pro im Vergleich zu DxO aus Eurer Sicht?
 
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Worin besteht der Mehrwert von C1Pro im Vergleich zu aus Eurer Sicht?
Im Workflow und im Ergebnis:
 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives Mitglied
Im Workflow und im Ergebnis:
Herzlichen Dank für den Hinweis auf Deinen Erfahrungsbericht zu C1Pro 20. Das liest sich teilweise ja wie ein Gruselkabinett. Auch die Erfahrungen mit der Unterstützung durch den Support kann ich auf Grund meiner 30 Tage Demo bestätigen. Dass C1 "bessere" Ergebnisse liefern soll als andere Raw-Konverter liest man immer wieder, ohne dass man jedoch Vergleichsbilder zu sehen bekommt. Hast Du C1 evtl. mal direkt mit DxO PL verglichen?
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Im Workflow und im Ergebnis:
Danke für den Erfahrungsbericht.
Jetzt weiß ich dass der Upgrade lohnt.

Als Mac User war ich nicht von solchen Problemen geplagt. Ich arbeite gern mit C1P, ähnlich wie bei Ernst ist es in 95% der Fälle alles was ich brauche. Eine Software für alles. (Noch) ohne Subscription-Zwang.
 
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Das liest sich teilweise ja wie ein Gruselkabinett.
Aber nur beim Überfliegen.
Auch die Erfahrungen mit der Unterstützung durch den Support kann ich auf Grund meiner 30 Tage Demo bestätigen.
Ich hoffe ernstlich, dass sich das wieder einpendeln wird.
Hast Du C1 evtl. mal direkt mit DxO PL verglichen
  • Nein, habe ich nicht. Ich treffe eine solche Aussage aber nicht leichtfertig:
  • Was bieten die anderen, was bietet Capture One hinsichtlich der Farbeinstellungen? Weißabgleich, gut, das können noch alle. Aber wie sieht es aus damit, einzelne Farbbereiche abzugleichen, ohne andere Farbwerte zu beeinflussen - ja/nein?
  • Wie gut lassen sich Hauttöne (und zwar nur die Hauttöne ohne Änderung anderer Bildbereiche) korrigieren?
  • Welche Farbräume sind bei der Bearbeitung möglich?
  • Wie gut ist sind die Proofansichten hinsichtlich der Farben, Rauschminderung und Schärfung?
Nach der Beantwortung dieser Fragen kannst auch du die Möglichkeiten hinsichtlich der Output-Qualität eines RAW-Entwicklers ganz gut einschätzen. Jedenfalls deutlich besser als mit jedem Web-Foto-Vergleich. Da siehst du weder alle Farben noch echte Schärfe, Farbräume bzw. deren Unterschiede schon gar nicht. Bei C1P siehst du genau, was beim eingestllten Exportformat passiert - 1:1.

Wenn du dir da mal (in der Testversion) ein Bild hernimmst mit, sagen wir mal, strahlend blauem Himmel. Dann entwickle dieses Bild und mach dir einen Klon davon (rechte Maustaste -> "Variante klonen"). Im Ausgabewerkzeug leg dir zumindest ein Profil mit einem CMYK-Farbprofil (Foto-Reisebücher und Buchdruck allgemein) an. Entwickle den Klon nun mit diesem Profil... Danach weißt du, warum ich für jedes Projekt die meisten Bilder neu entwickle. Aber das geht schon mit sehr vielen anderen RAW-Konvertern gleich gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Sander

Unterstützendes Mitglied
Spezielle Nikon-Variante
 
Kommentar

adventure

Sehr aktives Mitglied
Bei den Abo-Preisen soll noch jemand sagen, dass Adobe teuer wäre. :D
 
2 Kommentare
Metalhead
Metalhead kommentierte
Habe ich mir auch schon gedacht. Und bei Adobe sind noch die Mobil-Varianten da mit bei, ein wenig Cloud-Speicher und das mächtige Photoshop.
 
Sightholder
Sightholder kommentierte
Deshalb habe ich vor kurzem mein Adobe SW-Portfolio mit dem Foto-Abo aktualisiert; im Angebot für 9,90 €/Monat.
 

Bworld

Nikon-Clubmitglied
Habe noch Capture One Pro 12, aber nur sehr selten benutzt. Bisher habe ich immer Lightroom verwendet, überlege aber auch nun auf C1 umzusteigen. Die 20er Version scheint ja von der Bedienung etwas ähnlicher zu Lightroom zu sein.
Hat jemand von Euch Erfahrung, ob eine in USA gekaufte Version multilingual ist?

In USA bekommt man zur Zeit eine Volllizenz (nicht die Nikon Version) zum Preis des upgrades von 12 auf 20 hier in Deutschland. Dann könnte meine Frau die 12er Version für sich nutzen und später auch mal upgraden.

Grüße
Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software