Einbeinstativ Monostat-Fuß


Jörg Sch.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo miteinander,

die Monostat Einbeinstative werden ja überall gelobt.
Welche Vorteile, ausser dem Fuß, haben die Dinger noch?
Wenn es nur am Fuß liegt könnte man ja z.Bsp.ein Manfrotto-Einbein damit aufrüsten.
Das Teil kostet als Ersatzteil 35,00 € also nicht die Welt und währe somit eine Überlegung wert.


Grüße aus der Pfalz
Jörg
 
R

Robert Hill

Guest
Jörg,

der Fuss ist das Hauptargument. Einige Kollegen haben Carbon-Einbeine mit dem Monostat-Fuß ausgestattet und sind hellauf begeistert.

Ich habe das Original und bin auch zufrieden.

Allerdings solltest Du sorgfältig abwägen, was Dir wichtiger ist: kompakte Bauweise (viele Segmente) oder Stabilität und schneller Aufbau (wenig Segmente). Das ist m.E. in der Praxis wichtiger, ebenso die Qualität der Klemmen. Die sind beim Monostat auch sehr solide.

Robert
 
Kommentar
F

frankyboy

Guest
Re: RE: Einbeinstativ Monostat-Fuß

Jörg,
Das ist m.E. in der Praxis wichtiger, ebenso die Qualität der Klemmen. Die sind beim Monostat auch sehr solide.

Robert
Lach, ja die Schraubklemmen sind bei meinem so solide, daß ich manchmal Probleme habe, diese aufzubekommen, ich habe mittlerweile eine Zange dabei, weil es mir schon einmal passiert ist, daß ich das Stativ nicht "ausfahren" konnte (peinlich peinlich am Fußballplatz)

Anonsten steht das Einbein über jeglicher Kritik. Mit dem Fuß biste derart sicher und schnell bei der Actionfotografie, daß es fast keine Beeinträchtigung in der Flexibilität mehr gibt.
 
Kommentar

Jörg Sch.

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo,

danke für die Auskünfte.
Mir sind 189,00€ für das schwarze Monostat doch etwas viel Geld, der Fuß solo kostet 35,00€ .
Da ich ja bereits das Manfrotto 479-4 besitze hab ich jetzt einfach mal den Monostatfuß bestellt
und werde ihn eben da dran basteln.

Grüße aus der Pfalz
Jörg
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software