Ein Nachtflug, die D700 und das 50/1.4er

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich bin heute spät abends von Amsterdam nach Lissabon geflogen. Beim Anflug war es schon stockdunkel (23 Uhr) aber die Stadt Lissabon lag schön erleuchtet unter dem Flugzeug.

Da ich es noch nie ausprobiert hatte ein Bild einer beleuchteten Stadt beim Anflug zu machen, musste es diesmal sein. Flugs die Kamera herausgenommen, 1/60sec, Blende 1.4 und ISO 3200 eingestellt und heraus kamen eigentlich ganz brauchbare Bilder aus dem Anflug. Klar verschlechtert das Fenster die Bildqualität, aber was soll's :)

Die Bilder sind nur verkleinert, ansonsten keine Bearbeitung.
... es geht doch nichts über ein lichtstarkes Objektiv an einer lichtstarken Kamera :)

Ich bin bis jetzt noch nie auf die Idee gekommen, in der Nacht im Flieger zu fotografieren. Hat das sonst noch jemand ausprobiert? Würde mich interessieren.

LG aus Lissabon,
Andy

original.jpg


original.jpg


Da waren wir schon sehr tief und laut Anzeige ca. 350 km/h schnell - da reicht 1/60 sec nicht mehr ganz aus.
original.jpg
 
Anzeigen

kabrueggen

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Reiz zum Nachahmen... :D
 
Kommentar

Fraenker

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Versucht hab ich sowas auch schon mal. Aber die Ergebnisse waren einfach nur fuer die Tonne. Ich habe allerdings auch keine D700. Deine Bilder finde ich schon sehr toll.
 
Kommentar

obgart

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Die Bilder finde ich super..! Ich bin auch immer wieder von diesem Lichtermeer der großen Städte - bei Nacht und aus der Luft betrachtet - begeistert.
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Bilder sind nur verkleinert, ansonsten keine Bearbeitung.
... es geht doch nichts über ein lichtstarkes Objektiv an einer lichtstarken Kamera :)
Hallo Andy,

ok, mal was anderes, aber so richtig gelohnt hat sich das jetzt aber nicht, oder?
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 5458

Guest
"gelohnt" ?
Seit wann muß sich denn ein schönes Hobby lohnen !?! So'n Quatsch !

'Sind doch tolle Bilder !

Gruß

Wolfgang
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hmm, verstehe dich nicht wirklich.
Zeig mir bitte ein Bild von Dir, daß sich für dich gelohnt hat. (zBsp eine Nachtaufnahme aus dem Flugzeug)
Habs wohl zu krass ausgedrückt. Was ich meinte war, dass der "Aufwand" die Kamera heraus zu kramen und dann durch eine (üblicherweise) verschmierte oder beschlagene Scheibe zu fotografieren um dann mehr oder weniger unscharfe Bilder zu erhalten, die "Mühe" aus meiner Sicht nicht unbedingt Wert war. Da ich im Vergleich Deine Bilder kenne, die Du unter besseren Bedingungen im Stande bist herzustellen, wollte ich mal Deine eigene Ansicht dazu hören.
 
Kommentar

ataraxia59

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Irgendwie sieht die dritte Aufnahem trotzdem gut aus - vonwegen verwischt - war doch Absicht (gibs zu) :rolleyes:
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
"gelohnt" ?
Seit wann muß sich denn ein schönes Hobby lohnen !?! So'n Quatsch !
Ansichtssache! Wenn ich den ganzen Tag meine schwere Ausrüstung herumschleppe und dann Abends beim Sichten feststelle, dass die Bilder doch nicht so geworden sind, wie es vielleicht gehofft hatte, hat es sich nicht gelohnt. Am nächsten Tag werde ich sie wieder rumschleppen, auch wenn ich nichts dafür bekomme, gerade weil es nur ein Hobby ist.
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ok, danke für die Klarstellung Horst.

2 Erkenntnisse:
1)Für eine korrekt belichtete Aufnahme aus dem Flugzeugt benötigt man 1/60 sec, f1,4, ISO 3200 für eine durchschnittliche Stadt bei Nacht.
2) Für sensationelle Bildergebnisse sollte man in einem fensterlosen Ultralight sitzen. Das kleine Problem ist, daß diese Dinger bei Nacht nicht fliegen dürfen, schon gar nicht über große Städte. Irgendwann einmal vielleicht ....

Allein für Erkenntnis 1 hat sich für mich das hervorkramen der Kamera gelohnt. Ich bin schon so oft in der Nacht über irgendwelchen Städten geflogen die ein tolles Lichterspiel zeigten. Nur hatte ich nie auch nur im entferntesten an Bildermachen gedacht. Ich werde das ganze mal mit dem AF 28mm/1.4 wiederholen - aus Neugierde und bei schönen Lichtverläufen (zBsp Paris oder London)

LG, Andy
 
Kommentar
U

ulip

Guest
Ok, danke für die Klarstellung Horst.

2 Erkenntnisse:
1)Für eine korrekt belichtete Aufnahme aus dem Flugzeugt benötigt man 1/60 sec, f1,4, ISO 3200 für eine durchschnittliche Stadt bei Nacht.
2) Für sensationelle Bildergebnisse sollte man in einem fensterlosen Ultralight sitzen. Das kleine Problem ist, daß diese Dinger bei Nacht nicht fliegen dürfen, schon gar nicht über große Städte. Irgendwann einmal vielleicht ....

Allein für Erkenntnis 1 hat sich für mich das hervorkramen der Kamera gelohnt. Ich bin schon so oft in der Nacht über irgendwelchen Städten geflogen die ein tolles Lichterspiel zeigten. Nur hatte ich nie auch nur im entferntesten an Bildermachen gedacht. Ich werde das ganze mal mit dem AF 28mm/1.4 wiederholen - aus Neugierde und bei schönen Lichtverläufen (zBsp Paris oder London)

LG, Andy

richtige night-lifes gehen sowieso nur mit hdr. stelle ich mir aber in einer fliegenden kiste - besonders einem ultralight - ziemlich schwierig vor...:D
die nachtschüsse finde ich ganz stimmungsvoll, wenngleich sie "technisch" nicht der hammer sind. aber bildaufbau und linienführung gefallen mir gut, falls darauf sonst noch jemand achtet...
 
Kommentar

wolf4max

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Andiy,

gute Bilder - die Stimmung die Nachstimmung gut rüberbringen! - Ich hab schon mehrfach nachts aus dem Flieger heraus fotografiert, hatte bisher aber leider noch keine Kamera, die bei 3200 Asa noch vernünftige Ergebnisse bringt.

Bzgl. lichtstarken Festbrennweiten bin ich ganz Deiner Meinung. - Mein 1.4/50 ist auch bei jedem Tripp dabei - egal ob die Schulter am Abend von der schweren Tasche weh tut. :D

Viele Grüße,

Tschau,

Wolfgang
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Andy,

schöne Bilder, bei denen ich einfach nur über das Lichtermeer freue.
Mir ist es ein Rätsel, wie man da noch über mangelnde technische Perfektion aufregen kann statt einfach nur die Bilder und die Stimmung zu genießen.
 
Kommentar

Gerhard Rössel

NF Mitglied
Registriert
Ich bin heute spät abends von Amsterdam nach Lissabon geflogen. Beim Anflug war es schon stockdunkel (23 Uhr) aber die Stadt Lissabon lag schön erleuchtet unter dem Flugzeug.

Da ich es noch nie ausprobiert hatte ein Bild einer beleuchteten Stadt beim Anflug zu machen, musste es diesmal sein. Flugs die Kamera herausgenommen, 1/60sec, Blende 1.4 und ISO 3200 eingestellt und heraus kamen eigentlich ganz brauchbare Bilder aus dem Anflug. Klar verschlechtert das Fenster die Bildqualität, aber was soll's :)

Die Bilder sind nur verkleinert, ansonsten keine Bearbeitung.
... es geht doch nichts über ein lichtstarkes Objektiv an einer lichtstarken Kamera :)

Ich bin bis jetzt noch nie auf die Idee gekommen, in der Nacht im Flieger zu fotografieren. Hat das sonst noch jemand ausprobiert? Würde mich interessieren.

LG aus Lissabon,
Andy

..wirklich klasse Aufnahmen mit unglaublichem Detailreichtum für die geschilderte Aufnahmesituation. Vor allen Dingen, selbst wenn man auf hdr stehen sollte: Bei der Geschwindigkeit ???
Gerhard
 
Kommentar
Oben Unten