Drohne für Hochzeit


Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hi, ich wurde gefragt ob ich bei einer Hochzeit Luftaufnahmen machen kann.
Welches Model brauch man da mind, was einfach zu bedienen ist und ordentliche Fotos macht?
Was ich so gelesen habe, braucht man wohl auch eine genehmigung, wo muss man die beantragen?
 

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Alles nicht so einfach, als erstes brauchst Du eine Haftpflichtversicherung die es abdeckt, nur noch die wenigsten Haftpflichtversicherer decken Modellflug mit ab, also eine spezielle Modellhaftpflichtversicherung.
Dann bei Modellen >250 g benötigst du eine Kennzeichnung vom Modell, ist auch nachzulesen.

Dann kommt es darauf an wo du fliegen willst/sollst/musst.

Ziemlich viel steht schon mal und auch

es ist eben dabei zu achten dass der Abstand zu Menschenansammlungen eingehalten wird, keine Flughafen, Kraftwerksanlage, Eisenbahnlinie, Bundesstraße, Autobahn usw. in unmittelbarer Nähe sind. Keine temporären Flugverbote bestehen.


Also ich will Dir nicht zu nahe treten, aber wenn du mit der Materie seither nichts zu tun hattest ist es auch nicht was das man mal eben in zwei oder drei Monaten lernen kann oder verinnerlicht. Fliegen ist das eine, dabei dann noch (gute) Fotos machen die noch größere Aufgabe falls du die anderen Stolpersteine (Erlaubnis dass du alle fotografieren darfst usw.) abgehakt hast.

Da es sich bei einer Hochzeit vermutlich um Kommerzielle Nutzung der Drohne handelt, muss noch abgeklärt werden ob sobald eine kommerzielle Nutzung vorliegt der Grundsatz des erlaubnisfreien Modellflugs noch zutrifft. Für eine allgemeine Aufstiegsgenehmigung in NRW sind 250€ für zwei Jahre, fällig, Tagesgenehmigungen gibt es meines WIssens nach nicht

Gruß
Wolfgang
 
Kommentar

Jürgen B.

Nikon-Clubmitglied
Das nenn ich mal ne aussagekräftige Antwort :up:

Gruß
Jürgen
 
Kommentar

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Hi, ich wurde gefragt ob ich bei einer Hochzeit Luftaufnahmen machen kann.
Da Du hier keine Erfahrung hast:
1. Wird von dir professionelle Qualität erwartet, würde ich den Auftrag ablehnen. Neben dem bereits Gesagten gibt es ja auch das Problem mit Nachbargrundstücken, d.h., es wäre fallweise nach einer Ortsbegehung zu entscheiden. Auch bei freiem Gelände gelten i.d.R. Flugbeschränkungen.
2. Wird es als Goodie gesehen, würde ich mit einer DJI Spark anfangen. Die kostet wenig, richtet wenig Schaden an, wenn was schiefgeht. Und die Fotoqualität ist erst ab DJI Mavic 2 Pro besser. Der Hauptnachteil der Spark ist, dass sie bei Movie kein 4k kann.

Ich habe eine Spark schon mitten im Geschehen geflogen, mit entspr. tollen Aufnahmen (das Einverständnis der Betwiligten lag vor). Das geht aber nur mit Erfahrung, ohne Kinder und auch mit keiner anderen Drohne wg. des Verletzungsrisikos. Und falls Du in die Materie einsteigen willst: Du wirst am Anfang crachen. Oder keine echte Erfahrung aufbauen. Nimm daher erst mal weniger Geld in die Hand ...
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
2. Wird es als Goodie gesehen, würde ich mit einer DJI Spark anfangen. Die kostet wenig, richtet wenig Schaden an, wenn was schiefgeht. Und die Fotoqualität ist erst ab DJI Mavic 2 Pro besser. Der Hauptnachteil der Spark ist, dass sie bei Movie kein 4k kann.
Aber eben auch hier ist schon eine Haftpflichtversicherung notwendig, das wird leider von dem meisten nicht beachtet, entweder aus Unwissenheit ( aber auch das schützt vor Strafe nicht) oder eben sogar bewusst weil man ja nur mal eben schnell fliegen will. Nach dem motto nur mal schnell ausprobieren oder aber auch Selbstüberschätzung weil es ja im Wohnzimmer mit dem 40 Gramm Copter schon so gut funktioniert hat.

Der Threadersteller kann sich ja auch mit einem Dienstleister aus dem Bereich zusammentun falls es eben wirklich was professionelles für die Hochzeit sein soll und nicht mal eben ein Freundschaftsdienst auf Zuruf.

Beste Grüße
Wolfgang
 
Kommentar

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Aber eben auch hier ist schon eine Haftpflichtversicherung notwendig
Richtig. Ich habe die auch, sogar eine teure kommerzielle ...

Aber Pflicht ist die ab 250g und die Spark wiegt 310g. Da drücken die meisten Ordnungshüter z.Zt. ein Auge zu ... Man sollte sich von Strassen fernhalten, da man dort echten Schaden anrichten kann. Autobahnen sind sogar strikt verboten (mind. 100m Abstand).

Hinweis: Ich würde niemandem empfehlen, ohne Haftpflicht zu fliegen, egal ob vorgeschrieben oder nicht.

P.S. Es ist übrigens nicht geklärt, was eine Menschenansammlung ist.. Eine Hochzeit ist daher automatisch in einer Grauzone. Interessiert aber kaum jemanden.
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Vielleicht zum Thema Haftpflicht einfach mal unseren .
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 5458

Guest
Sehr interessant: Ich habe wirklich nur diesen Thread gelesen, und schon werden mir auf der YouTube-Homepage lauter Drohnen-Videos angeboten. Zufall ? :eek:
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Aber Pflicht ist die ab 250g

Da liegst du aber falsch, JEDES Flugmodell unterliegt der Versicherungspflicht, siehe auch

die 250g Regel betrifft die feuerfeste Namensplakette die jedes Modell haben muss das >250 g wiegt

P.S. Es ist übrigens nicht geklärt, was eine Menschenansammlung ist.. Eine Hochzeit ist daher automatisch in einer Grauzone. Interessiert aber kaum jemanden.
ja, da scheiden sich die Geister eben so mit der Definition einer Wohnsiedlung da man ja zb. auch hierzu Abstand halten muss, die einen sagen ab drei Häuser, andere wiederum erst ab 5 Häuser spricht man von einer Wohnsiedlung

Gruß
Wolfgang
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Vielleicht zum Thema Haftpflicht einfach mal unseren .
Hallo Klaus,
ja klar ist Aktivas unser PArtner, ich habe dort auch eine Versicherung am laufen, aber für Flugmodelle gibt es geeignetere Versicherungen.

Würde ich meine Flugmodelle bei Aktivas versichern dann würde ich jenseits der 300€ liegen da, wenn ich es richtig gesehen habe, dort die Versicherungssumme an der Anzahl der Modelle festgemacht wird was wirklich nicht Marktüblich ist in diesem Bereich, ich kann nicht mehrere Modelle gleichzeitig fliegen (ja ich weiss wenn ich mehrere Autos habe muss ich jedes versichern)aber bei den klassischen Modellsportversicherungen wird pauschal der Pilot versichert und nicht jedes Modell...

Gruß
Wolfgang
 
Kommentar

W.W.

Aktives NF Mitglied
Richtig. Ich habe die auch, sogar eine teure kommerzielle ...

Aber Pflicht ist die ab 250g und die Spark wiegt 310g. Da drücken die meisten Ordnungshüter z.Zt. ein Auge zu ... Man sollte sich von Strassen fernhalten, da man dort echten Schaden anrichten kann. Autobahnen sind sogar strikt verboten (mind. 100m Abstand).

Hinweis: Ich würde niemandem empfehlen, ohne Haftpflicht zu fliegen, egal ob vorgeschrieben oder nicht.

P.S. Es ist übrigens nicht geklärt, was eine Menschenansammlung ist.. Eine Hochzeit ist daher automatisch in einer Grauzone. Interessiert aber kaum jemanden.
Eine Modellflug-Haftpflichtversicherung ist unabhängig von der Flugmasse notwendig. Lediglich die Kennzeichnungspflicht besteht erst ab >250g.
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Zu dem Begriff "Menschenansammlung" gib es hier ein paar interessante Infos. Demnach würde eine normale Hochzeitsgesellschaft von der Anzahl her sicher darunter fallen:

„Eine Menschenansammlung‘ ist das Zusammensein einer Vielzahl von Menschen, d. h. einer so großen Personenmehrheit, dass ihre Zahl nicht sofort überschaubar ist und es auf das Hinzukommen oder Weggehen eines Einzelnen nicht mehr ankommt.“

Andererseits wird die Frage gestellt, ob damit nicht nur unbeteiligte Menschenansammlungen gemeint sind.



Alternative zu einer Drohne, zumindestens was Fotos angeht ist übrigens ein weit unkomplizierteres Hochstativ. Bis zu 6 m gibt es schon weit billiger als eine Spark und mit Weitwinkel bekommt man auch eine Hochzeitsgesellschaft schön von der Vogelperspektive aus drauf.
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Hier habe ich noch die Primärquelle zum Begriff Menschenansammlung, jetzt auch mit konkreter Anzahl:

"Im Rahmen einer Arbeitsgruppe haben sich Bund und Länder dabei darauf verständigt, dass unter Menschenansammlung eine räumlich vereinigte Vielzahl von Menschen zu verstehen ist, d.h. eine so große Personenmehrheit, dass ihre Zahl nicht sofort überschaubar ist und es auf das Hinzukommen oder Weggehen eines Einzelnen nicht mehr ankommt. Bei einer Anzahl von mehr als zwölf Personen ist regelmäßig von einer solchen Menschenansammlung auszugehen. "

 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Gut, dann übernehme ich jetzt den Part des Spielverderbers:

Für solche Anlässe habe ich mir ein Hochstativ zugelegt, das auch eine dicke Nikon auf eine Höhe von fast 6 Meter hieven kann. Ist nicht wirklich billiger, aber unproblematischer in Handhabung mit qualitativ besseren Ergebnissen und macht weder Krawall noch Staub. Klingt vielleicht langweilig und "Old School" mäßig, aber wenn nicht gerade bewegte Videos gefragt sind, dann wüsste ich nicht, was mir bei der Lösung fehlt.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Hi, ich wurde gefragt ob ich bei einer Hochzeit Luftaufnahmen machen kann.
Welches Model brauch man da mind, was einfach zu bedienen ist und ordentliche Fotos macht?
Was ich so gelesen habe, braucht man wohl auch eine genehmigung, wo muss man die beantragen?
So etwas würde ich im Rahmen einer "Massenveranstaltung" wie eine Hochzeit ohne Erfahrung im Umgang mit Drohnen grundsätzlich als zu riskant ablehnen.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software