digitales schwarzweiss -wie?


Nobody

Auszeit
entweder in farbe mit anschliessender konvertierung oder zielgerichtetem direktschwarzweiss und den jeweiligen output in dunkelkammermanier ebv-technisch weiter optimieren, so oder so aehnlich lauten haeufig gestellte fragen

fuer und wider sind hinlaenglich bekannt, aber wie schaut die praxis aus? fuer experimentelle vergleiche, deren ergebnisse hoffentlich public werden, sind hier einige original jpegs jeweils in farbe und bw hinterlegt:

ps: pic01 bzw. 02 mit 17-55 dx und pic03 mit lensbaby!?


@klaus: schwarzweiss waere doch ein nettes monatsthema
 

Nobody

Auszeit
zum download auf detailsansicht klicken, dann via kontextmenue (rechte maustauste auf dateiname) wie gewohnt speichern
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Nobody";p="10727 schrieb:
@klaus: schwarzweiss waere doch ein nettes monatsthema
Ja, gern; ich habe vor Monaten den Versuch gemacht, das Interesse dafür zu wecken, stand aber ziemlich allein auf weiter Flur!

Ich richte vorab eine Rubrik im Foto-Forum ein und nehme das zusätzlich als Thema für den Februar.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Klaus Harms";p="10729 schrieb:
Ja, gern; ich habe vor Monaten den Versuch gemacht, das Interesse dafür zu wecken, stand aber ziemlich allein auf weiter Flur!
kommt mir bekannt vor. viele reden von sw, koennen sich jedoch gedanklich kaum von der farbdarstellung trennen
 
Kommentar

GuenterM

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich fange gerade ein wenig an damit zu experimentieren. Habe mir von der heise Site dazu ein Plug-In heruntergeladen( 90/). und ausserdem in der neuen Nikon News einen artikel dazu gelesen. Meine Frau wollte von einem Bild einer Hütte am See einen SW Abzug. Bin aber damit noch am experimentieren. Auf der Seite soll es auch ein b&w conversion Script für Adobe PS laden lassen. Hatte aber noch keine Zeit. Das Thema diskutiert zu sehen wäre nicht schlecht
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Danke, Günter,

ich habe das ct-PlugIn einmal auf unsere Downloadseite geladen, da der link etwas verstümmelt war - Sektion PS-PlugIns -.
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
... guckst Du unter :

Link edit by MOD
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Ich hab auch viel zu lange SW ignoriert weil ich zu sehr auf Farbe fixiert war. Heute fotografiere ich Film fast nur noch SW und digital konvertiere ich auch viel nach SW.

Ich finde es wesentlich besser erst Farbe zu fotografieren und daraus SW zu machen. Die zusatzliche Farbinformation erlaubt es mir ja wesentlich selektiver die Helligkeitsverteilung einzustellen. Die Tutorials zeigen ja gut wie man sich die Farbinformation zu nutze macht im SW Bild noch Kontrast zu bekommen was beim direkten Fotografieren auf SW-Film gleiche Grautöne ergeben würde. Klar könnte man das auch mit Farbfiltern erreichen, aber das ist sehr aufwenig und braucht viel viel Zeit zum experimentieren.

SW als Monatsthema fände ich auch ne klasse Idee.
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Ja, das wäre ein schönes Monatsthema. Ich arbeite, wenn es sich nicht um reine Familienbilder handelt, im Moment nur SW aus und fände eine generelle Diskussion über digitales Schwarzweiss auch ganz nett. Wobei dann allerdings nicht nur die Konvertierung von Farbe nach SW im Vordergrund stehen sollte, sondern auch die Frage: Was tun wenn die Bilder dann mal in SW vorliegen und nicht nur im Web präsentiert werden sollen? Da gibt es ja auch einige Optionen (Ausbelichten auf Farb- oder SW-Papiert, PE oder Baryt, selbst ausdrucken mit normalen Tinten oder Grautinten, pigmentiert oder nicht, welches Papier usw) und es würden mich dann auch die verschiedenen Erfahrungen hier im Forum interessieren.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
... in diesem Zusammenhang: welchen Drucker habt Ihr denn so, für Eure SW-Prints?

Neugierigste Grüße

Wolfgang
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
W";p="10791 schrieb:
... in diesem Zusammenhang: welchen Drucker habt Ihr denn so, für Eure SW-Prints?

Neugierigste Grüße

Wolfgang
Nun, ich denke, Epson Photodrucker sind auch hier die erste Wahl. Ich bin immer noch mit dem Epson Photo 890 unterwegs.

Gutlicht kann hier vielleicht etwas mehr zum Epson 2100 sagen, der wohl zur Zeit das Beste ist, was man im Druckbereich kaufen kann.

HP fährt übrigens gerade massiv eine Aktion zum Thema b/w-Druck:

 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
W";p="10791 schrieb:
... in diesem Zusammenhang: welchen Drucker habt Ihr denn so, für Eure SW-Prints?
Ich benutze einen Epson 890 mit MIS Ultratone Grautinten mit einem Tanksystem. Das funktioniert ganz gut und ist nach der Anfangsinvestition recht günstig. Irgendwann werde ich aber auf einen A3 Drucker von Epson umsteigen und den 890 mit Farbtinten ausrüsten (wahrscheinlich ebenfalls mit einem Tanksystem).

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
W,

ich habe mir per Jahresende den A3-Epson 2100 Photodrucker angeschafft, und ich kann ihn nur empfehlen. :razz:

Ich bin auf s/w-Portraits spezialisiert, deshalb war es mir wichtig, einen guten Drucker zu haben, der die Grautöne fein differenziert. Für s/w-Ausdrucke setzt man dann die Matte-Patrone ein und nutzt das Matte-Papier.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich bisher noch keinen s/w-Ausdruck getestet habe, da ich derzeit an einer Ausstellung arbeite und die wird farbig werden, deshalb kann ich noch nicht berichten, wie die s/w-Portraits wirken. Aber ich habe vor, next mal ein altes s/w-Portraitnegativ zu scannen und auszudrucken. Nur ich kann nicht alles mit einem Mal machen, deshalb Geduld, bitte. Außerdem habe ich schon so viel Tinte verbraucht... :roll: Aber der Drucker ist klasse. ;D
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
wenn schon nachtraegliche konvertierung, dann . ich kenne jedenfalls nichts besseres. einfach die trialversion runterladen und testen

bei hoeheren iso-werten sollte allerdings auf rauschige blau- bzw. rotkanaele ungehend verzichtet werden. hier hat, sofern vorhanden, digiinterne konvertierung aufgrund optimierter algorithmen im jpeg-modus klar die nase vorn. gleiches gilt in sachen dynamikrange

professionelle ausbelichtungen stehen inzwischen monochromen inkjetprints in nichts nach und sind obendrein guenstiger
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
danke für den Link, ich werde das Plugin mal testen.

Ich habe den Eindruck das SW im Moment wieder in Mode kommt. Vieleicht durch die Flut von übersättigt bunten Bildern aus Digitalkameras. Ist da im Moment ein Trend oder liegt es daran das ich mich im Moment dafür interessiere und erst feststelle wie viele andere das auch machen?

Das Thema ausdrucken oder belichten ist sicher auch eine interessante Diskussion bei der man viel Erfahrung austauschen kann. Da hab ich in sachen Sw minimale Erfahrungen, sprich Nachholbedarf.
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Re: RE: digitales schwarzweiss -wie?

Nobody";p="10801 schrieb:
wenn schon nachtraegliche konvertierung, dann . ich kenne jedenfalls nichts besseres. einfach die trialversion runterladen und testen
Hmmm, habe ich mir schon einmal installiert und dann nicht weiter Zeit gehabt und auch wieder vergessen. Jetzt sind die 30 Tage leider rum. Kannst Du mir mal auf die schnelle sagen was passiert wenn ich das Ding mit PS 6.0 im 16 bit Mode aufrufe, hat das Ergebnis dann immer noch 16 bit. Arbeitet man im 8 bit Mode, dann kann ich alles was das Teil kann auch sehr einfach mit Einstellebenen erreichen.
bei hoeheren iso-werten sollte allerdings auf rauschige blau- bzw. rotkanaele ungehend verzichtet werden. hier hat, sofern vorhanden, digiinterne konvertierung aufgrund optimierter algorithmen im jpeg-modus klar die nase vorn. gleiches gilt in sachen dynamikrange
Also ich weiss nicht, wenn man jpeg benutzt magst Du recht haben. Ich würde die Umwandlung doch lieber später machen.
professionelle ausbelichtungen stehen inzwischen monochromen inkjetprints in nichts nach und sind obendrein guenstiger
Das interessiert mich jetzt aber, was zahlst Du für eine professionelle Ausbelichtung ohne Farbstich. Das günstigste was ich bisher auf SW Papier gefunden habe (allerdings noch nicht ausprobiert) fand ich auf , dort kostet eine 20x30 Ausbelichtung 5 Euro. Wenn die das halten was sie versprechen, dann ist die Ausbelichtung das auch wert. Trotzdem liege ich mit meinen Ausdrucken deutlich darunter, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
David_USA";p="10813 schrieb:
Ich habe den Eindruck das SW im Moment wieder in Mode kommt. Vieleicht durch die Flut von übersättigt bunten Bildern aus Digitalkameras. Ist da im Moment ein Trend oder liegt es daran das ich mich im Moment dafür interessiere und erst feststelle wie viele andere das auch machen?
in der bildlich engagierten photoszene war s/w noch nie ein fremdwort, gilt es schliesslich als kuenstlerisches ausdrucksmittel erster guete, nur die photoindustrie hat das thema kraeftig verpennt. koennte wetten, dass eine reinrassige dslr ohne diese bayer pattern gefuttels echte chancen haette und mit erweitertem ir-bereich allemal. erweiterter dynamic range und hoehere iso werte waeren hierbei ein selbstgaenger
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Re: RE: digitales schwarzweiss -wie?

@rs: das plugin laeuft problemlos mit ps7 im 16 bit modus. nach ablauf der testphase gehts wohl nur mit passender snr weiter

stets farbstichfreie monochrome prints auf farbpapier habe ich bisher bezogen, allerdings auf , welches als profimatt angeboten wird und darf nicht mit normalem matt verwechselt werden!
 
Kommentar

rstobbe

Sehr aktives Mitglied
Re: RE: digitales schwarzweiss -wie?

Nobody";p="10821 schrieb:
@rs: das plugin laeuft problemlos mit ps7 im 16 bit modus. nach ablauf der testphase gehts wohl nur mit passender snr weiter
Naja, vielleicht wird ja doch mal irgendwann ein upgrade fällig. Im Moment ist mir das allerdings etwas zu teuer. Da ist das Geld in Objektiven doch besser angelegt.
stets farbstichfreie monochrome prints auf farbpapier habe ich bisher bezogen, allerdings auf , welches als profimatt angeboten wird und darf nicht mit normalem matt verwechselt werden!
Aha, danke für den Hinweis, seidenmatt ist zwar nicht so meins, aber vielleicht bekommen die das auch auf anderem Papier hin. Dort kostet im Moment die Ausbelichtung 20x30 1.49 Euro. Da drucke ich allerdings günstiger.

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
achtung: seidenmatt ist nicht seidenraster. das sind zwei voellig verschiedene paar schuhe. matt wirkt dagegen sprichwoertlich matt. seidenraster kommt mit edlem glanz daher und ist zudem kopiergeschuetzt. selbst hochglanz, ilfochrome /cibachrome ausgenommen - aber wo gibts das noch? - , schaut dagegen billig aus
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software