Die gerettete Wespe


AndyE

Sehr aktives Mitglied
Nach den vielen Threads zu den alten Objektiven an der D700 dachte ich mir - ich zeig mal 2 Bilder mit einem relativ neuen Objektiv.

Heldenhaft hatte ich eine ins Wasser gefallene Wespe gerettet und auf einen Tontopf zum Trocknen in die Sonne gelegt. Während sie sich vom Wasser reinigte, konnte ich in Ruhe fotografieren :)

D700, AFS 60 Micro, f14
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


D700, AFS 60mm Micro, f4,8
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

knv

Unterstützendes Mitglied
Eine verdammt heldenhafte und zudem noch selbstlose Tat...aber der Fokus sitzt. :up:

Grüße
Andreas
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Blende 4,8? Hast du die Stufen umgestellt, oder läuft das bei FX jetzt wieder anders?

Gruß

Christoph
 
Kommentar

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Eine verdammt heldenhafte und zudem noch selbstlose Tat...
Ja :) (obwohl ich als Kind mehr als einmal wegen Wespenstiche ins Spital musste)

Fokus ja, aber stimmt der WA?
Auf meinem Monitor sieht das Bild so aus, wie ich es Nachmittag in Erinnerung hatte. Wie sieht es bei Dir aus?

Blende 4,8? Hast du die Stufen umgestellt, oder läuft das bei FX jetzt wieder anders?
Muß sicher ein FX Problem sein ..... :D

Ernsthaft: Bei minimalen Aufnahmeabstand (ca. 7-8 cm) verringert sich die Anfangsöffnung von 2.8 auf 4.8. Ich war am minimalen Abstand.

das dreckstück hätteste mal verecken lassen,son vie hat mich gestern in den hals gestochen.
Sorry das zu hören. Aber Sippenhaftung über hunderte Kilometer? Nein, nein ....

LG, Andy
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

Gibt es in Deutschland nur die deutsche Wespe? Ist von den anderen Wespenarten die es hier gibt, keine in der Lage zu stechen? ;)
In der Lage, zu stechen sind sie alle. Unangenehm werden höchstens die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe.
Sehr häufig ist allerdings auch der Mensch selber schuld, wenn er gestochen wird. Hysterisches herumgehampele beim Anblick ener Wespe muss das Tier ja nervös machen. Ein Aha-Erlebnis hatte ich da vor ein paar Jahren bei meiner damaligen Gemüsehändlerin: einmal im September habe ich da Pflaumen gekauft. In jeder Pflaumenkiste waren 20 - 30 Wespen. Mit den Worten: "Mich hat noch nie eine gestochen" legte sie ihre Hand auf Pflaumen und Wespen, rüttelte ganz langsam und leicht und nahm dann eine handvoll Pflaumen aus der Kiste. Dabei gerieten auch ein paar Wespen mit in die Tüte, aber die flogen ganz einfach wieder heraus...
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Hm ich wollte mir auch das 60er Micro holen. Du hast mich überzeugt :up:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software