Die Folgen des Kama Sutra

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
W

Wolle

Guest
Moin Leute,

nachdem ich hier von Leben und Lieben unsrerer Grasfrösche berichtet hatte, hier die Fortsetzung der Geschichte:

33246235c5b4286e.jpg


33246235c5b7cf80.jpg


33246235c5bdd648.jpg


Man fragt sich ernsthaft, wie da noch Platz für Wasser im Teich bleibt.


Alle Fotos mit 4,0/300 mit 25 mm AF Zwischenring Kenko an D70.
 
Anzeigen

Husky

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Man fragt sich ernsthaft, wie da noch Platz für Wasser im Teich bleibt.
Ach du Sch ... :dizzy:

Ein oder zwei "kleine" Raubfische im Gartenteich würden - auch im Sinne von "survival of the fittest" - das Verhältnis Wasser zu Amphibien deutlich günstig beeinflussen. Ist aber, unter Umständen, weniger fotogen. Soweit erstmal Dank für die Fortsetzung :up:

To be continued ...
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

Buntspecht schrieb:
Ein oder zwei "kleine" Raubfische im Gartenteich würden - auch im Sinne von "survival of the fittest" - das Verhältnis Wasser zu Amphibien deutlich günstig beeinflussen.

Raubfische sind da nicht nötig. Meinens Wissens kommen die Frösche zum Laichen immer in den Teich, in dem sie geboren sind. Ich weiß zwar nicht, wie alt die Viecher werden können, aber wenn Du bedenkst, dass wir zur Laichzeit etwa 25 Frösche im Teich haben, siehst Du schon die Überlebensrate.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten