Diashow mit D70


A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

wir sind gerade am überlegen, uns eine D70 zu kaufen.
Zur Zeit sind wir fleißig am Testen.

Auch wenn man die D70 dafür etwas mißbraucht, kann folgender Anwendungsfall auftreten:

Großbildvideoprojektion --> aktuelle Fotos sollen eingeblendet werden --> Dia-Show der D70

Problem: die D70 zeigt immer irgend welche Daten zum Bild an, nie das reine Motiv

Kann man das Abschalten?

Für Hinweise besten Dank im voraus.

Viele Grüße
Oliver Kaufmann
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


mick

mick

Unterstützendes Mitglied
hmm, kommt jetzt darauf an, was Du mit "irgendwelchen Daten" meinst :wink: .
Also ich hab`s mal probiert. Der Ordner- bzw. Dateiname sowie die Bildgröße- und Qualität (stehen im Bild immer ganz unten auf dem schwarzen Balken) bleiben wohl stehen.
Falls Du aber die Aufnahmedaten oder das Histogramm meinst, ja die kann man ausblenden :wink: :wink: .
 
K

klaus harms

Guest
Hallo,

wir sind gerade am überlegen, uns eine D70 zu kaufen.
Zur Zeit sind wir fleißig am Testen.

Auch wenn man die D70 dafür etwas mißbraucht, kann folgender Anwendungsfall auftreten:

Großbildvideoprojektion --> aktuelle Fotos sollen eingeblendet werden --> Dia-Show der D70

Problem: die D70 zeigt immer irgend welche Daten zum Bild an, nie das reine Motiv

Kann man das Abschalten?

Für Hinweise besten Dank im voraus.

Viele Grüße
Oliver Kaufmann
Oliver, ich denke, das kannst Du vergessen, da sie dafür einfach nicht gemacht ist! Oder hat hier schon jemand Erfahrungen mit Projektionen direkt aus der Dx-irgendwas?

Wäre schon interessant zu erfahren....
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Entschuldige die naive Frage, aber warum sollte man die D70 als Projektor mißbrauchen, wenn es geeignetere Geräte dafür gibt (PC, DVD-Player,...), die eigentlich überall herumstehen?
Grüße
Andreas
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Andreas,

stell Dir z.B. folgende Situation vor:

Videogroßbildprojektion in einem Veransstaltungssaal bzw. einer Halle. Die Betonung liegt hier auf Video (nicht Daten). Die Projektionseinheit ist vom Technikstand ca. 50 Meter entfernt. Videoankopplung, Videomischer, DVD-Spieler, Digi-Beta - alles da und alles vorbereitet.

Und jetzt kommt der Auftraggeber und möchte (sagen wir als Pausenfüller) Eindrücke bzw. Schnappschüsse von seiner Veranstaltung projeziert haben. Und das natürlich schnell. Was liegt da näher, als gleich den Foto ans Mischpult anzustecken und los gehts.

Natürlich geht es eleganter mit einem Laptop und z.B. Powerpoint. Aber eh man das fertig hat, ist die Pause vorbei (nur so als Beispiel).

Ich sollte vielleicht erwähnen, das wir bisher "nur" auf Kleinbild fotografiert haben. Der Gedanke die D70 dafür zu mißbrauchen ist uns eigentlich nur durch die eingebaute Diashow gekommen. Aber dann stören halt die Bildnummern bzw. -daten am unteren Rand.

Bisher haben wir diese Aufgaben auch gelöst, wenn auch etwas umständlicher per "Videostandbilder".

Bei einer kleinen IXUS (die wir auch gerade testen) funktioniert das reibungslos. Selbst die Bildqualität ist erstaunlich gut. Für Fotos, die man sofort und ohne Nachbearbeitung braucht, ist sie vielleicht sogar besser geeignet. Die D70 kommt mir allgemein etwas sehr dunkel vor (ohne Bearbeitung). Aber das ist glaube ich ein anderes Thema.


Viele Grüße
Oliver
 
Martin F.

Martin F.

NF Team
D2H mit WT-1 WLAN!
Die geschossenen Fotos werden sofort auf ein Netzwerk oder auch AdHoc auf einen Laptop geschickt. Der kann mit irgendeinem "Diaschauprogramm" die Bilder dann an den Beamer leiten.

O.k. - da ist evtl. mit Kanonen (D2H) auf Spatzen geschossen ;-)
Ich habe mal von Panasonic gelesen, daß die auch einen WLAN Adapter für Kompakt-Digis anbieten, finde aber die Info gerade nicht mehr :(

Gruss - Martin
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo Oliver,

nix Powerpoint.

Notebook nehmen, Karte anschließen (Card Reader), Sharewareprog für Diashow starten, Verzeichnis auf der Karte wählen, starten. Das dauert nicht viel länger als der Anschluß der D70 und die Pause reicht auch noch für den Kaffee (Du rauchst ja sicher nicht, das gibt nur Staub auf dem Tiefpaßfilter).

Und außerdem ist die D70 wieder mit der nächsten Karte startklar. Ist doch auch ein Vorteil, oder?

Es gibt außerdem bei Brenner für kleines Geld (55 und 77 EUR) Player, die Speicherkarten auf einem Fernseher (und damit wohl auch auf Eurer Projektionsanlage) wiedergeben können. Billiger als ein Notebook. Bei diesen Geräten muß man allerdings aufpassen, daß man die maximale Auflösung einhält.

Grüße
Andreas
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

danke für die Antworten.

Es ist halt wie beim Film (bzw. Video).

Eine prof. Kamera ist zum Filmen da und nicht zum angucken.

Notebook mit Card Reader ist schon eine interessante Variante. Gibt es denn Dia-Programme die RAW-verarbeiten können?

Viele Grüße
Oliver
 
Martin F.

Martin F.

NF Team
Gibt es denn Dia-Programme die RAW-verarbeiten können?
Also mit RAW würde ich mich für diesen Zweck nicht belasten - ein bisschen geschärfte JPEGs direkt aus der Kamera und gut ist für einen Beamer. Die Belichtung/Farbwiedergabe sollte man vorher schon mal testen, da kann es schon mal Überraschungen geben - es ist ja alles einstellbar.

Gruss - Martin
 
L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
es gibt doch auch schon dvd player (für relativ wenig geld), die CF card slots haben, da könnt man die karte reinstecken, präsentieren eine andere in die karte reinstecken und im getümmel gleich weiterfotografieren, ich denk gerade für solche sachen wär das sicher nicht das verkehrteste, es gibt aber auch andere geräte, mit denen man von CF card auf einen fernseher/projektor/sonstwas ausgeben kann
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

einen Media-Player für u.a. CF-Karten gibt es bei Reichelt für 29,50 EUR - habe ich gerade entdeckt.

Danke nochmal für die vielen Antworten.
Oliver
 
Oben