Frage Dias digital und dann weg damit ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Joerg_O.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

ich sortiere und verkleinere grade meine umfangreiche Diasammlung aus ca.35 Jahren Fotohobby. ;)

Dabei beleben sich immer wieder neue Erinnerungen und man bringt es nicht dahin, sich von alten Bildern zu trennen.

Sinn der Aktion ist, dass ich den Restbestand digitalisieren werde.

Die Frage nun:
Trennt ihr euch von euren alten Dias, wenn die im PC sind? Ich persönlich bringe das nicht fertig und lagere meine Reste in Journalen im Bücherregal. :fahne:

Grüße Jörg
 
Anzeigen

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Aus privaten Umständen mußte ich auf die Diaprojektion jetzt fast 3 Jahre verzichten. So langsam kehrt wieder Normalität ein, am Samstag wurde bei der Justage der Leinwand testweise mal wieder ein Dia projeziert: Das Gefühl ist einfach genial. Das macht kein Computerbildschirm wett. Daher würde ich die Dias auf keinen Fall wegwerfen, es sei denn, sie wären durch Alterungsprozesse wertlos geworden.
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert
.


Weg ist weg und kommt nicht wieder. :heul:


Ein besseres Back-up als die Original-Dias gibt es überhaupt nicht.
Außerdem erhälst Du Dir so jede Chance, in ferner Zukunft sie in
geniale Giga-Pixel-Dateien zu verwandeln. :p


.
 
Kommentar

Ghostgerd

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab meine alten Dias auch eingescannt und anschießend
entsorgt, ein Fehler im nachhinein
Die Scanner werden günstiger und qualitativ immer besser
 
Kommentar

Joerg_O.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich werde meine Dias definitiv behalten. Bei ebay gibts Leitz Projektoren nachgeworfen. Von denen habe ich früher nur geträumt. ;)

Ich werde mich auch nicht von meinen restlichen analogen Kameras trennen, nur um Luft zu machen für neue Digitalanschaffungen.

Ich habe vor ca. 3 Jahren noch Nikkore bei ebay zugekauft. Sicherlich auch weil die so weit unter den ehemaligen Preisen lagen, das ich der Verlockung nicht wiederstehen konnte. Meiner Meinung nach noch immer teuer waren hochlichtstarke Festbrennweiten, zumindest für meinen Geldbeutel. Die waren wohl auch gefragt und gesucht. Die 2,8er wurden verrammscht und stehen nun teilweise bei mir im Schrank. Available light mache ich nicht. Was fehlt ist vielleicht das noch bessere Scharfstellen bei weit geöffnneter Blende. Ansonsten wird fürs Bild soundso abgeblendet. Mind. auf 4-5,6. Auch bei Portrais mit 80-105mm, um nicht nur die Nasenspitze scharf zu zeichnen, um den Hintegrund abzukoppeln.

Ich schreibe das jetzt hier, weil ich bemerkt habe, das die Preise für die analogen Nikkore wieder ein wenig steigen. Vielleicht ist der erste Ansturm in breiter Front auf Digital gelaufen, die breite Masse an analogen Gerätschaften veräußert. Die Ware wird rar und es kehrt bei dem Einen oder Anderen Besinnung und Erinnerung ein und analog wird wieder ein wenig gefragt. Wenn vielleicht auch erstmal über das kleine Alleinstellungsmerkmal SW + Hobylabor.
Vielleicht ein wenig Parallelität zur digitalen CD, wo die "schwarze Scheibe", auch wieder in den Plattenläden auftaucht. Zum Preis, das es zumindestt mir "die Schuhe auszieht".

Das heißt jetzt nicht, das ich nur an altem Zeugs festhalten möchte, aber ein wenig Erinnerung tut schon manchmal gut. Was ich hier bei einigen im Forum auch herauslesen kann. ;)

Jörg
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Jörg!
Trennt ihr euch von euren alten Dias, wenn die im PC sind?
Da ich meine Dias schon aus Kostengründen selber digitalisiere (Abfotografieren aus umgebautem LEITZ Diaprojektor mit Makroobjektiv) und das mit ADL extra stark und zusätzlicher Schattenaufhellung mache, werden die Ergebnisse besser als bei einem professionellen Scanservice mit Nikon Scannern, bei denen die Schatten absaufen... :fahne:
Außerdem geht das Abfotografieren selbst sehr schnell, was bei den über 20.000 Dias die ich hatte ein Zeitvorteil ist.
Da meine Dias außerdem schon zum Teil ausgeblichen und verschimmelt sind (die 15 Jahre alten erstaunlicherweise weit mehr als die 25 Jahre alten), habe ich sie nach erfolgtem digitalisieren und auf drei verschiedenen Festplatten speichern weggeworfen.
 
Kommentar

Joerg_O.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Michael

:D:D:D

Ich hatte welche aus den 70ern die auch leicht angeschimmelt waren. Die habe ich direkt entsorgt. Andere aus den 70ern in gleichen Magazinen, immer mit den verschimmelten im gleichen Raum, sind ok.
Das mit der Farbausbleichung und Farbverschiebung ist bei meinen alten Dias Gang und Gebe. Ich hatte damals, spartechnisch (das ganze Geld wurde in Hardware also Bodys,Objektive,Filter und anderes Geraffel gepumpt) als Schüler, Azubi, Student, Diafilme von Revue (Foto Quelle) als Standardmaterial benutzt. ;)
Die waren damals schon direkt nach der Entwicklung ziemlich warm abgestimmt. Hatte mir aber gut gefallen. Sämtliche dieser Dias sind heute sehr stark rot-braun farbstichig. Aber nicht verschimmelt.
Erst als ich Fuji Filme eingesetzt hatte war das damals neutral, heute ganz leicht farbverfremdet.

Frage an dich: Ich stehe auch vor der Digitalisierung mit der Projektormethode. Kann ich, wenn ich die richtige Belichtung ermittelt habe, sämtliche Dias mit den gleichen Werten (also Einstellung Manuell) belichten? Der Wunsch ist einfach, dass das Digitalbild dem Helligkeitseindruck des Originals entspricht. Also dunkle Sonnenuntergänge sollen nicht "richtig" belichtet werden und damit aufgehellt. Die Vorsortierung auf Farbsättigung, Bildaufbau, Belichtung, Erinnerungswert etc. hat bereits statt gefunden. :D

Jörg
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Jörg!
Kann ich, wenn ich die richtige Belichtung ermittelt habe, sämtliche Dias mit den gleichen Werten (also Einstellung Manuell) belichten?
Ich denke, schon.
Ich mache es allerdings anders:
Zeitautomatik, Belichtungsmessung Mittenbetont oder Matrix, und jedes Bild wird auf dem Kameramonitor in Einstellung "Spitzlichter blinken" überprüft.
Bei Bedarf mache ich dann noch weitere Fotos vom gleichen Dia mit Belichtungskorrekturwerten.
Die Überprüfung hat auch noch den Zweck, eventuell verwackelte Fotos noch mal machen zu können, da manchmal die Diarähmchen im Schlitten des Projektors nicht gleich ganz bis zur Unterkante gleiten, sondern leicht schräg hängen, und dann während der Belichtung (1/8s typisch) ganz runterrutschen. :eek:

Mein Diaprojektor ist übrigens modifiziert: Statt der 250 W /12 V Glühbirne ist eine mit 20 W / 12 V drin, die deshalb (höhere Brennspannung 13,2 V) auch etwas weißere Lichtfarbe bringt, und statt der letzten Sammellinse vor dem Diafenster ist eine Mattscheibe drin.
 
Kommentar

Alfa500

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich werfe grundsätzlich nix weg was mit Fotografie zu tun hat - ein Fehler sagt meine Frau - ein Hingucker sagt meine Vitrine!

picture.php

Tschö
Christian
 
Kommentar

Joerg_O.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mein Diaprojektor ist übrigens modifiziert: Statt der 250 W /12 V Glühbirne ist eine mit 20 W / 12 V drin, die deshalb (höhere Brennspannung 13,2 V) auch etwas weißere Lichtfarbe bringt, und statt der letzten Sammellinse vor dem Diafenster ist eine Mattscheibe drin.[/QUOTE]

Ja, so ähnlich habe ich das auch nach dem Vorbild fotonovum diadigifix gebastelt. Mein Projektor hat eine 150W 24V Lampe. Die kleinste Leistung die ich bekommen habe ist 50W 24V. Die Brennspanung des nun Unterlast laufenden Trafos habe ich noch nicht geprüft. Wird aber auch etwas über 24V liegen. Überspannung geht übrigens bei Halogenlampen stark auf die Lebensdauer.
Hatte ursprünglich auch schon über 12V nachgedacht durch Austausch des Trafos. Bei mir läuft aber noch der Lüfter und das alles Umstricken hatte ich keine Lust.
Die vordere Linse habe ich, entsprechend dem Original, auch entfernt. Aus einem alten Agfa Diabetrachter habe ich die Kunststoffmattscheibe entfernt und vorne eingesetzt. Scheint erstmal zu funktionieren. Warte z.Z. aber noch auf mein Makro von ebay.
An der Mattscheibe möchte ich aber noch experimentieren.

Jörg
 
Kommentar

new_nik

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab noch einen Nikon Coolscan V ED,
aber ich glaube nachdem ich das hier alles gelesen hab verkauf ich den jetzt doch !
Man(n) kann doch nicht alles nur Sammeln außerdem hab ich gar keine Vitrine :rolleyes: aber einen Schrank mit Glastür ähm da stehen auch einpaar....FRau sagt verkaufen -- geht nicht !

Aber ich freue mich immer wieder über dieses Forum hier,
traumhaft einfach nur schön hier, Danke das es Euch gibt !!:up:
 
Kommentar

Schnappschuß

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten