DEP (Tiefenschärfe-Automatik): Warum nicht bei Nikon?


Pablito

Registrierte Benutzer_B
Hallo Leute,

meine 30 Jahre alte analoge Canon EOS 50E hat etwas, was ich an meinen Nikon Kameras immer vermißt habe. Nennt sich "DEP" und ist eine Tiefenschärfeautomatik. D.h. ich fokussiere zuerst auf den vordersten Punkt, den ich scharf haben will, und speichere ihn durch leichten Druck auf den Auslöser. Dann das gleiche auf den hintersten Punkt. Danach wird automatisch die passende Blende eingestellt, sodaß ich nur noch auslösen muß. Und das Ganze funktioniert auch noch per "Augen-AF", d.h. die Kamera beobachtet, wohin ich schaue und richtet den Fokus auf den Punkt. Absolut coole Funktion! Scheint es aber bei neueren Kameras von Canon in der Form nicht mehr zu geben. Sind die Kunden zu blöd dafür? Warum wurde das nicht weitergeführt? Und warum finde ich das nicht bei Nikon? Bei den Objektiven ohne AF gab es ja einen langen Schneckengang, und man konnte immerhin eine Tiefenschärfenskala eingravieren. Oder, wie bei der Hassi, zwei bewegliche Begrenzungen, die einem den Bereich angezeigt haben. Die modernen AF-Objektive haben ja dagegen ganz kurze Verstellwege, weil der AF dadurch schneller ist, aber auch extrem präzise sein muß. Die Tiefenschärfekontrolle mag im weit offenen Bereich bis vielleicht Blende 8 noch halbwegs funktionieren, wenn ich weiter abblende, wird es einfach zu dunkel. Und so sind wir darauf angewiesen, bei allen Brennweiten die Tiefenschärfe "im Kopf" zu haben u/o zur Sicherheit immer weiter abzublenden, als es eigentlich nötig wäre.
Ich frage mich, warum Nikon "DEP" oder auch den augengesteuerten Autofokus nicht anbietet. Patente?
Ich weiß: Nikon ist immer schon ziemlich konservativ und leider keine so wahnsinnig innovative Firma. Bevor etwas Eingang in die Einstelligen findet, dürfen es erstmal die Hobby-Fotografen ausprobieren.
 

Jottel

Sehr aktives Mitglied
Moin,

es gibt immer nur eine Schärfeebene. Die Schärfentiefe ist also in Wirklichkeit gar keine; es ist allenfalls die gerade noch hinnehmbare Unschärfe. Die hinnehmbare Unschärfe (und somit die Schärfentiefe) wird definiert über die Film- (Sensor-) Diagonale und dem zulässigen Zerstreuungskreises (das ist auch schon eher subjektiv). Also innerhalb der Schärfentiefe-Ausdehnung keine absolute Schärfe; absolute Schärfe nur genau in der Schärfeebene.

Nun stellen wir uns mal vor, es gäbe diese Funktion. Nicht auszudenken, wieviel Leute die Kamera zurückgeben; die Objektive zurückgeben; die Hersteller bombardieren und die Märkte aufmischen, da alles unscharf ist bei 100%.

Ich glaube, es ist ganz gut, dass es so etwas nicht gibt. Zum Schutz der Hersteller und des Handels. :)
 
Kommentar

Pablito

Registrierte Benutzer_B
Moin,

es gibt immer nur eine Schärfeebene. Die Schärfentiefe ist also in Wirklichkeit gar keine; es ist allenfalls die gerade noch hinnehmbare Unschärfe. Die hinnehmbare Unschärfe (und somit die Schärfentiefe) wird definiert über die Film- (Sensor-) Diagonale und dem zulässigen Zerstreuungskreises (das ist auch schon eher subjektiv). Also innerhalb der Schärfentiefe-Ausdehnung keine absolute Schärfe; absolute Schärfe nur genau in der Schärfeebene.

Nun stellen wir uns mal vor, es gäbe diese Funktion. Nicht auszudenken, wieviel Leute die Kamera zurückgeben; die Objektive zurückgeben; die Hersteller bombardieren und die Märkte aufmischen, da alles unscharf ist bei 100%.

Ich glaube, es ist ganz gut, dass es so etwas nicht gibt. Zum Schutz der Hersteller und des Handels. :)
Sorry, selten so einen Unsinn gelesen. Mehr fällt mir dazu nicht ein.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Wer braucht so etwas?

der Profi und der ambitionierte und interessierte Amateur weiß hoffentlich was er tut, und Lischen Müller, die nur aufs Knöpfchen drücken will interessiert es nicht.

Zudem, Du schreibst alles in der Vergangenheitsform. Offensichtlich hat es auch Canon (und andere) nicht mehr. warum wohl? Und warum sollte Nikon deshalb weniger inovativ sein als Hersteller die es auch nicht mehr haben bzw. noch nie hatten ? Ist es wirklich inovativ etwas zu haben was keiner braucht? Eine Kamera die 1995 erschienen ist als Vergleich heranzuziehen macht zudem wenig Sinn. Die Welt ist 25 Winter weiter.

Sorry, ich verstehe das "gejammer" nicht.
 
Kommentar

Jottel

Sehr aktives Mitglied
Moin

Sorry, selten so einen Unsinn gelesen. Mehr fällt mir dazu nicht ein.
geht's noch?? Warum dieser aggressive Ton an einem SONNTAG. Das gefällt mir nicht. Wenn Du eine Frage stellst und Antworten bekommst, gebietet es der Anstand und Respekt, nicht diesen Ton anzuschlagen. Unabhängig , ob die Antwort stimmt oder nicht.

Wenn Du nun Fakten ignorierst und die Fakten als "Fake News" abtust und respektlos in der Community mit anderen Personen umgehst, solltest Du Dir überlegen, überhaupt solche Fragen zu stellen. Ich schau mir das hier mal an
:kaffeetasse:
 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Sorry, selten so einen Unsinn gelesen. Mehr fällt mir dazu nicht ein.
Dann empfehle ich mal etwas genauer darüber zu sinnieren, evtl. verstehst Du es dann - irgendwann.
Wenn Du bereits vor xx Jahren schon mit der Schärfentiefe "gearbeitet" und bisher die Grenzen der Physik in diesem Bereich noch nicht entdeckt hast, dann ist Dir was entgangen, oder Du hast nur mit kleinen Formaten geguggt...
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software