Das gute alte 85/1.8 AFD

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Nobody

Auszeit
Registriert
stellt irgendwie an FX seinen großen Bruder, das 85/1.4 AFD, doch etwas in Schatten. Gleichmäßige Schärfe bis in die Ecken und das bereits ab Offenblende. Was will man mehr?

zum Bericht (Full-frame results noch anklicken)
 
Anzeigen

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
hm sieht interessant aus. Ich hatte beide Objektive und bei mir war das 1,4er deutlich schaerfer. Das 1,8er hatte deutlich mit Farbraendern bei harten Kontrasten zu kaempfen wenn man offen Fotografiert. Das war beim 1,4 nicht so extrem. Vielleicht war mein 1,8er nicht so top oder deren 1,4 war nicht so gut.

In der Wissenschaft ist ein einziges Ergebnis einer Studie niemals genug um etwas zu beweisen. Sobald aber jemand ein paar Testresultate von Objektiven auf eine Web page stellt wird es kritiklos als Fakt angesehen.

Das 1,8er ist ein super Objektiv, keine Frage, besonders zu dem geringen Preis. Ich zweifle allerdings ob das 1,4 so schlecht ist wie es in dem Test wegkommt. Meine Erfahrungen aus dem taeglichen Leben sind andere.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich kann mir nicht vorstellen dass das 85/1.4 an FX schlechter sein soll.
An DX ist es definitiv deutlich besser als das 1.8er. Meine Freundin würde ihr 1.8er sofort gegen mein 1.4er eintauschen:D
Die Bilder mit dem 1.4er haben irgendwie einen besonderen Touch, wirken unheimlich plastisch und kontrastreich.
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Michel, genau das sehe ich auch so. Die Qualitaet eines Objektivs kann man zwar technisch messen, aber dann bekommt man halt nur eine technische Bewertung. Der Look eines Objektivs ist dagegen messtechnisch nicht zu erfassen. Das 85/1.2 von Canon z.B. ist auch so ein Objektiv das man schwer beschreiben kann, aber einen einmaligen Look hat.

Aber ganz abgesehen davon, ich hatte beide Versionen und fand das 1.4er durchweg besser. An FX konnte ich es allerdings nicht testen.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wie David es auch beschreibt. Das ist schwer in Worte zu fassen.
Vermutlich kommt dieser besondere Look durch die Kombination der sehr guten Schärfe im Fokus, dem wunderbaren Bokeh und dem guten Kontrast auch bei weit geöffneter Blende zustande. Die Fotos haben damit eine ganz besondere Brillanz und Plastizität.

Das interessiert mich. Was genau meinst Du damit?
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 19407

Guest
bei den pentax FA-limiteds, die diesen "touch" - dieses "gewisse etwas" - ebenfalls haben, nennen es die user "3d-effekt". es ist ein bischen wie die kombination von einem "sweet-spot" mit knackiger schärfe, hohem kontrast und exzellenter auflösung gepaart mit einem sahnigen bokeh. und vor allem: glauben. nicht wissen. :) gefühl statt messbarkeit.

dass das AF-D 85/1,8 an FX besser sein soll als sein "geiler bruder" finde ich interessant. :)
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Ich hatte das 1.8er und zwei Exemplare des 1.4ers.

Die Beurteilung auf slrgear entspricht meinen Erfahrungen: das 1.4 ist bei Offenblende in Bildmitte schärfer und kontrastreicher, fällt aber zum Bildrand deutlich stärker ab. Als Allroundobjektiv hat mich das 1.4 nicht überzeugt, die Schärfe ist abgeblendet nicht ganz auf dem Niveau anderer guter Tele-Festbrennweiten und auch das 1.8er ist hier mMn besser. Was mich beim 1.4 besonders gestört hat und der Grund war, es zu verkaufen, das sind die deutlichen Farbfehler im Übergang zum Unschärfebereich an kontrastreichen Kanten. Für mich war die Hauptanwendung des 1.4 das Freistellen von Details bei offener Blende, und wegen der ärgerlichen Farbeffekte hat es mich in dieser Disziplin überhaupt nicht überzeugt. Bei den aktuellen lichtstarken Tele hat Nikon das in den Griff bekommen, bei 85/1.4 leider noch nicht.
 
Kommentar
H

Harald

Guest
Wie David es auch beschreibt. Das ist schwer in Worte zu fassen.
Vermutlich kommt dieser besondere Look durch die Kombination der sehr guten Schärfe im Fokus, dem wunderbaren Bokeh und dem guten Kontrast auch bei weit geöffneter Blende zustande. Die Fotos haben damit eine ganz besondere Brillanz und Plastizität.

Dieser besondere Look oder touch kommt wahrscheinlich vom Preis des Glases! Man meint etwas besonders zu haben, und interpretiert dann etwas besonderes hinein:D:D
Ähnlich wie bei teurem russischen Kaviar, ich hab den mal probiert, schmeckt für mich nur salzig mehr nicht!

Harald
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das 85/1.4 gibt es neu für unter 800€:D
Ich muß da nichts interpretieren. Ich kann beide direkt vergleichen.

Dieser besondere Look oder touch kommt wahrscheinlich vom Preis des Glases! Man meint etwas besonders zu haben, und interpretiert dann etwas besonderes hinein:D:D
Ähnlich wie bei teurem russischen Kaviar, ich hab den mal probiert, schmeckt für mich nur salzig mehr nicht!

Harald
 
Kommentar

Xapathan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
viele haben 1400 Euronen abgelascht!

Das waren die Objektive, die in einer Vollmondnacht von
brasilianischen Jungfrauen zusammengeschraubt wurden.
Bei denen spürt man einen besonderen Look... unbeschreiblich!
 
Kommentar
H

Harald

Guest
Das waren die Objektive, die in einer Vollmondnacht von
brasilianischen Jungfrauen zusammengeschraubt wurden.
Bei denen spürt man einen besonderen Look... unbeschreiblich!

Vor drei jahren kostete das Ding soviel!
UVP ist immer noch bei 1300 Euronen.
Wenn ihr allerdings alle in Hongkong kauft, na dann !
http://www.fotokoch.de/fotowelt/Nikon_AF_1_4_85_D_IF_E_77_16670.shtml?prepage=objektive.shtml

http://www.technikdirekt.de/main/de/foto/fotodigital/objektive/obj-nikon/710285/-/Article.html?

Harald
 
Kommentar
Oben Unten