Corona im Forum

Das ging gerade noch mal gut


hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Zu meinem "neuen" MacPro hatte ich mir eine OWC Thunderbolt Festplatten Station gegoennt welche bei SSDs die volle Geschwindigkeit mit 600MB/sec ausreizt.
Darin steckte eine Samsung 2TB SSD und die TimeMachine 6TB Sicherungsplatte.
Auf der 2TB SSD lagen die Bilder aus 2019 und 2020 welche mit auf die TM Platte gesichert wurden.
Der Rest meiner Daten und Bilder liegt auf dem NAS mit 18TB RAID und 14TB Sicherungsplatte.

LEIDER habe ich keine Spiegelung der Bilder aufs NAS gemacht, wie ich das fuer meine Firmendaten und alles andere mache. :platsch:

Und dann kam Murphys Law, die Diskstation hat BEIDE Platten zerschossen. :a030:
Nicht reparierbar mit MAC Bordmitteln, nicht ansprechbar.

Am Ende hab ich die Daten von der SSD wieder retten koennen mit STELLAR Data Recovery, hat mich 99 Euro gekostet.
Ein kleiner Teil der Bilder ist dennoch zerschossen aber 99% sind wieder da.

Uff - jetzt liegen alle Bilder auf dem NAS - was allerdings beim Bearbeiten Verzoegerungen verursacht.
Jetzt hab ich erstmal einen Trunk installiert mit Port Bundeling am Switch und an der Syno damit geht's schon etwas zuegiger.
Als naechstes werde ich auf dem Mac Port Bundeling installieren.

Der Schock sass aber tief ab jetzt wird noch mehr gesichert.
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Hallo Brnd,
puh, gut, dass Du das meiste retten konntest!

Uff - jetzt liegen alle Bilder auf dem NAS - was allerdings beim Bearbeiten Verzoegerungen verursacht.
Ja, besonders wenn die NEFs aus der D850 kommen :rolleyes: Das machen wir hier so: alle Originaldateien aufs NAS (selbstverständlich gibt es Backup-Routinen, ist grad nicht mein Punkt ;)). NEFs, die ich selektieren und bearbeiten will, auf eine SSD kopieren, bearbeiten, wieder zurückspielen (inklusive Sidecardateien). Ja, ist bissel umständlich, aber so ärgere ich mich nicht mehr über unnötig lange Bearbeitungszeiten.
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
@AnjaC
Danke fuer den Hinweis.
Ich hab jetzt erstmal einen neuen Katalog fuer die ganzen DSLR Bilder gemacht und fuer alle Bilder 1:1 Vorschauen, hat 24 Std. gedauert bei 45000 Bildernd.
Der Katalog mit der Preview Datenbank liegt jetzt auf einer SSD in der Docking Station, damit geht es schon mal schneller beim durchschauen.
Muss mal sehen wie es jetzt beim Bearbeiten aussieht.
Die meisten korrupten Bilder waren TIFFs, viele konnte ich mit einem Trick retten.
Weder LR noch PS oeffneten sie aber ColorEfex kurioserweise, dann einfach ohne Bearbeitung abgespeichert und alles war wieder OK.
Leider bekomme ich auf Catalina keine Nikon Software installiert, ist das normal?

Am Wochenende mache ich mit 2 Ethernetkabeln eine Port Buendelung auf dem MacPro bin mal gespannt ob es was bringt.

Beste Gruesse Bernd
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Leider bekomme ich auf Catalina keine Software installiert, ist das normal?
Ich denke, Du brauchst die Updates für Capture NX-D und ViewNX-i. Schau mal hier, da haben wir eine Tabelle mit dem aktuellen Stand veröffentlicht:

 

departure69

Sehr aktives Mitglied
@hansolo22

Unabhängig von Deinem aktuellen Malheur möchte ich Dich hiermit dafür loben, daß Du hinter Deinem NAS noch eine Extra-Backupplatte stecken hast, mit der auch das NAS nochmals gesichert wird. Viele meinen, sie seien mit einem einzigen NAS - als einziger Speicherort für ALLES - auf der sicheren Seite. RAID-Mirror hin oder her, ein NAS kann ein Backup sein, wenn es als Backup für Daten dient, die sich anderswo in gleicher Menge im Original befinden.
Sind jedoch alle Originale auf dem NAS, muß auch das NAS selbst nochmal gesichert werden. Deine Vorgehensweise ist also völlig korrekt.

Viele Grüße

von

Christoph
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
@departure69
Ich sichere sogar doppelt - der gesamte NAS Inhalt auf eine 14TB im 5ten slot und dann nochmals auf eine externe 6TB.
2 Macs werden gespiegelt gegenseitig und auf die NAS, so dass deren Inhalt dreimal vorhanden ist.
Das mache ich mit Resilio Sync.
Nebenbei schmeisse ich auch alle 4 Jahre die Platten aus dem NAS egal ob defekt oder nicht.
Nach meiner Erfahrung gehen die immer nach der ueblichen 5 Jahres Garantie floeten.

Heute habe ich den MacPro per LACP Trunk mit dem Switch verbunden - was soll ich sagen - Apple eben - super einfach - und es funzt.
Gemessen heute beim Dateitransfer 350MByte/sec.
Jetzt gehts ganz gut in Lightroom.
 
Zuletzt bearbeitet:

HaMac

Aktives NF Mitglied
Auf meinem MacPro 2019 mit Catalina habe ich die Nikon Programme problemlos installieren können: Nikon Message Center 2, Nikon Transfer 2, Picture Control Utility 2 und ViewNX-i.
Mein Backup der internen 4 TB SSD und 8 TB HDD (Promise Pegasus J2i) mache ich mit TM auf einem DROBO Raid5 System. In festen Intervallen mache ich das weitere Backup mittels Carbon Copy Cloner auf zwei externe Festplatten, welche auswärts gelagert sind. Carbon Copy Cloner überprüft mir nämlich auch die Quell- und Zielplatten auf Plattenfehler.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software