D90-gleichzeitig BKT und Mehrfachbelichtung möglich?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Nachdem ich die D90 noch nicht so lange habe, bin ich noch in der Versuchsphase.

Neulich waren Nachtaufnahmen dran. Hierzu wollte ich auch die Mehrfachbelichtungsfunktion der D90 als DRI benutzen. Hierzu wäre es hilfreich, das Ganze mit einer Belichtungsreihe zu kombinieren, also zwei oder drei Aufnahmen mit verschiedenen Belichtungen, die übereinander gelagert werden.

Allerdings ist es mir noch nicht gelungen, die Mehrfachbelichtungs- und die BKT-Funktion zu kombinieren. Auf diese Weise bin ich gezwungen, die Belichtungskorrektur manuell einzustellen. Bei nicht bombenfesten Auflagen, bzw. Stativen kommt es dabei aber teilweise zu minimalen Positionsverlagerungen, die dann in der überlagerten Aufnahme zu Unschärfen führt.

Dabei wäre eine derartige Kombination prima. Im "Studio" mit entsprechender Kamerabefestigung konnte ich Aufnahmen mit ISO 3200 erzielen, die aufgrund der Bildüberlagerung ein stark reduziertes Rauschen aufwiesen.

Hättet ihr einen Trick für mich, oder geht die Kombination von Mehrfachbelichtungs- und BKT-Funktion nicht bei der D90? Merci!
 
Anzeigen
B

bob-emsland

Guest
Hallo,

mir erschliesst sich noch nicht ganz die Sinnhaftigkeit einer Mehrfachbelichtung + Belichtungsreihe :nixweiss: ...

warum reicht die BKT = Belichtungsreihe denn nicht aus :kaffee: ... dass Du dafür im Regelfall ein Stativ brauchst setze ich als Grundlage vorraus ...

Gruß Bruno ...
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo,

mir erschliesst sich noch nicht ganz die Sinnhaftigkeit einer Mehrfachbelichtung + Belichtungsreihe :nixweiss: ...

warum reicht die BKT = Belichtungsreihe denn nicht aus :kaffee: ... dass Du dafür im Regelfall ein Stativ brauchst setze ich als Grundlage vorraus ...

Gruß Bruno ...
Die Sinnhaftigkeit dieser Kombination liegen für mich in den normalen Vorteilen einer DRI gegenüber einer Einzelaufnahme. Klar kann ich die Einzelaufnahmen softwaremäßig mit der DRI-Funktion überlagern. Wenn ich aber gleich ein NEF-DRI erzeugen könnte, wäre das auch schön. Im Übrigen mache ich die Aufnahmen mit Spiegelvorauslösung, Fernbedienung und auf Stativ. Das hilft aber nicht gegen leichte Positionsverschiebungen aufgrund der zwischenzeitlichen Kamerabedienung.
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
... sorry, aber dafür brauchst Du doch keine Mehrfachbelichtung und BKT ...

... wenn Du z.B. 3 Aufnahmen mit BKT machst stellst Du dir doch vorher verschiedene Stufen der Über- oder Unterbelichtung ein ... und ja, das klappt auch mit NEF's *warum-auch-nicht* ...

... solltest Du vorhaben DRI's bei Nachtaufnahmen zu machen, kommst Du um ein stabiles Stativ UND einen Fernauslöser sowieso nicht herum ...

... just my 2 cents ...

... Bruno ...
 
Kommentar

RalfX

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Wenn ich das richtig verstehe, willst Du DRI direkt in der Kamera machen? Das würde ich nicht machen, sondern schön bequem am PC, wobei Du auch das Ergebnis am Monitor viel besser beurteilen kannst.
 
Kommentar

megabit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wie will man denn, ohne Software, das erreichen?

Bei einer Mehrfachbelichtung würden die hellen Bereiche doch nur noch heller werden, weil nichts da ist, um das nach unten zu korrigieren.

Meinem Verständnis nach würde das Ergebnis einer Bracket-Mehrfachbelichtung noch etwas heller aussehen, als die überbelichtete Version der Serie, weil doch immer wieder das selbe Bild auf den Sensor trifft.

Ohne Software bekommt man doch nicht die gewünschten Belichtungen aus den unterschiedlich belichteten Bildern in ein Bild
 
Kommentar

triathlet_kb

Auszeit
Registriert
Einfach einmal das Handbuch zur Hand nehmen und das Thema Mehrfachbelichtung belichten :hehe: :hehe:


Tipp aus dem Handbuch der D2Xs:
Drücken Sie den Multifunktionswähler oben oder unten und wählen Sie für die Helligkeitsanpassung einen Wert zwischen 0,1 und 2,0 aus.
Der Standardwert ist 1,0. Bei Auswahl von 0,5 werden die Helligkeitswerte halbiert, bei 2,0 verdoppelt.
Die Auswirkung ist im Vorschaubild zu erkennen.
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
@megabit: Das lässt sich in der Kamera korrigieren.
@triathlet_kb: So ist es.

Mir geht es aber wie gesagt um die gleichzeitige Anwendung von BKT und Mehrfachbelichtung.
Anscheinend gibt's aber keinen Trick.
 
Kommentar

megabit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In der Kamera kann man alles was über- und unterbelichtet ist durch die Bereiche ersetzen, die richtig belichtet sind?

Wenn das geht, dann kann man HDRI direkt aus der Kamera bekommen. Kann ich kaum glauben. Wozu sollte man sich denn dann noch teure Software kaufen, wenn die Kamera dass schon alleine kann?
 
Kommentar

megabit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mehrfachbelichtung geht ja. Belichtungsreihe kann man ja mal per Hand einstellen. Dann sieht man auch ob das Sinn macht oder nicht. Ich denke es macht keinen Sinn, weil alles mehrfach belichtet wird und somit die dunklen Informationen wegfallen.
 
Kommentar

triathlet_kb

Auszeit
Registriert
Hilfe, wie oft denn noch? Mehrfachbelichtung macht eine Belichtungsanpassung in oben geschriebenen Anpassungen in der Belichtung, daher ist BKT Unfug !!!
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hilfe, wie oft denn noch? Mehrfachbelichtung macht eine Belichtungsanpassung in oben geschriebenen Anpassungen in der Belichtung, daher ist BKT Unfug !!!
Es empfiehlt sich eine Abschaltung der Belichtungsanpassung bei Mehrfachbelichtungen in der Dunkelheit.
Back to Theme: Merci für die Wiederholung Deines Statements zur Sinnhaftigkeit einer BKT-Mehrfachbelichtungs-Kombination ;).

Ich möchte es trotzdem kombinieren. Wer also einen Tipp hat :hallo:.
 
Kommentar

triathlet_kb

Auszeit
Registriert
Es empfiehlt sich eine Abschaltung der Belichtungsanpassung bei Mehrfachbelichtungen in der Dunkelheit.
Back to Theme: Merci für die Wiederholung Deines Statements zur Sinnhaftigkeit einer BKT-Mehrfachbelichtungs-Kombination ;).

Ich möchte es trotzdem kombinieren. Wer also einen Tipp hat :hallo:.

...... zur Sinnhaftigkeit einer BKT-Mehrfachbelichtungs-Kombination, die auch von Nikon (schon gar nicht bei den Plastikkameras :hehe: )nicht vorgesehen ist !!!
 
Kommentar

kugelpeter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kann nur eine Alternative vorschlagen, die mit der Sony R1 funktioniert:
1. Belichtungsreihe
2. In Photoshop CS3 'Ebenen automatisch ausrichten'
3. In CS3 die Bilder auf eine maximal mögliche Größe (je nach erfolgter Ausrichtung) beschneiden.
4. Mit einem HDRI Progr. oder welchem auch immer die Bilder überlagern.

Die automatische Ausrichtung ist so gut, dass man die Belichtungsreihe sogar freihand schießen kann.

kugelpeter
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hoy Kugelpeter,

merci für den Tipp! Ich benutze das Programm "TraumfliegerDRI". Das funktioniert prima und ist auch noch Freeware.

Anscheinend geht die Kombination doch nicht mit der D90. Schade.
 
Kommentar

kugelpeter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Anderlavista,

richtet das Free-Programm auch leicht versetzte Ebenen perfekt aufeinander?
Meine HDRI Programme machen das alle nicht so gut, obwohl sie dies versprechen...

moinmoin

kugelpeter
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo Anderlavista,

richtet das Free-Programm auch leicht versetzte Ebenen perfekt aufeinander?
Meine HDRI Programme machen das alle nicht so gut, obwohl sie dies versprechen...

moinmoin

kugelpeter
Hier ist das Traumflieger glaubwürdiger: Es verspricht kein Ausrichten und tut es auch nicht :dizzy:.
Wenn man die Kamera aber bei jeder Aufnahme mit dem Finger in eine geringfügig neue Position drückt, gibt es kreative Effekte.
Wenn man aber ordentliche DRI machen möchte, muss die Kamera richtig befestigt sein.
 
Kommentar

Picturehunter

NF Mitglied
Registriert
Hallo!

Bin gerade über diesen Beitrag gestolpert, da ich im Prinzip die gleiche Anfrage bezüglich der gemeinsamen Verwendung der Funktionen BKT und Mehrfachbelichtung habe.

Zwar ist es in meinem Falle eine D200, aber das sollte keine Rolle spielen. Ist es irgendwie möglich, beide Funktionen gemeinsam zu nutzen? Leider muß man sich, soweit ich das bisher beurteilen kann, für eine der beiden Varianten entscheiden. Doch genau wie "Anderlavista" möchte ich beide Funktionen kombinieren.

Das der Sinn dieser Funktion bisher so vehement angezweifelt wird, ist mir unverständlich, ebenso wie die Tatsache, dass man beide Funktionen im Menü nicht kombinieren kann.

Probiert es doch einfach mal aus, einfach eine klassische Tageslichtsituation fotografieren, die von der Dynamik her soviel Licht hat, dass sie den Sensor belichtungstechnisch überfordert, so dass man "nur" mit einer Belichtungsreihe den Dynamikumfang schaffen kann (das sollte nicht allzuschwer sein, notfalls tut es auch das Fenster im Wohnzimmer, dass man samt dem Raum ablichtet...).

Nun von Hand (eben das, was ich gerne automatisiert hätte!) bei aktivierter Mehrfachbelichtung mit ebenfalls aktiviertem Belichtungsausgleich die notwendige Anzahl unterschiedlicher Belichtungen machen. Das fertige Bild zeigt dann deutlich, dass diese Vermittelung der unterschiedliche lang belichteten Einzelbilder sehr gut funktioniert, dazu rauschreduziert und vor allem auch als RAW Format!

Das einzige, was stört ist, dass man von Hand die Belichtungszeiten verändern muß, eben das, was die BKT Funktion kann, aber leider nicht in Kombination mit der Mehrfachbelichtung. Das sich dabei das Bild verschieben kann, wenn man an der Kamera rumfummelt, ist doch klar, ebenso die Unschärfen, die daraus resultieren. Und darum geht's!

Und noch feature wäre so möglich: der "burst-mode", also alle Einzelbelichtungen so schnell, wie die Kamera es kann, als BKT-Reihe schiessen, so könnte man Unschärfen durch wehende Äste oder sonstige Bewegungen im Motiv vielleicht deutlich reduzieren oder gar vermeiden.

Also, wie sieht es aus, geht es einfach nicht, oder habe ich nur den Dreh noch nicht raus, wie man das aktiviert? Und wenn es von Nikon aus nicht geht, warum und kann man da irgendetwas machen (firmware o.ä.)?


Danke und Gruß!
 
Kommentar

christianhaase

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bis zu diesem Beitrag hätte ich auch gesagt: Diese Kombination macht einfach keinen Sinn. Auch ich würde erwarten, dass die hellen Bildbereiche gnadenlos überbelichtet würden.
Aber: Ich werde mir heute Abend mal 5min Zeit nehmen und mit der Mehrfachbelichtung (die ich noch nie benutzt habe) rumspielen. Ich bin echt gepannt, wäre in meinen Augen eine kleine Sensation, wenn das klapp - vor allem in Kombi mit Bracketing wäre das dann tatsächlich eine Art kameratinterne DRI-Erzeugung. :)
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten