D80 + af 50/1,4 d

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Foris,
ich hoffe das ich nun nicht eine Frage stelle die hier schon zu genüge gestellt wurde aber ich bin grade ein wenig unter Zeitdruck und hoffe das ihr mir in diesem Fall verzeien könnt.
Ich habe nun schon seit geraumer Zeit das oben genannte Objektiv im Hinterkopf da ich mit meinem 18-135 bei innenaufnahmen nie wirklich zufrieden bin! Nun steh ich kurz davor mir das Objektiv zu bestellen da ich es am übernächsten Samstag einsetzen möchte und stoße dann wie der Zufall es will auf einen Kommentar zu einem Beitrag wo diese Kombination ziehmlich schlecht geredet wird, aber halt auch nicht weiter drauf eingegangen wird was die Begründung betrifft.

Kann man denn nun grundsätzlich sagen das dieses Objektiv nicht geeignet ist für die D80 und wenn warum nicht?

Oder könnt ihr mir für meine D80 dieses Objektiv empfehlen? Fotografieren möchte ich Portrait und Menschen bei wenig vorhandenem Licht wie auf Parties und anderen Veranstaltungen wie Minikonzerte in Kneipen...also alles Aufnahmen die in erster Linie innen stattfinden...

Danke schonmal für eure Hilfe

Gruß
Paddy
 

dkochina

Auszeit
Registriert
Hallo Foris,

Oder könnt ihr mir für meine D80 dieses Objektiv empfehlen? Fotografieren möchte ich Portrait und Menschen bei wenig vorhandenem Licht wie auf Parties und anderen Veranstaltungen wie Minikonzerte in Kneipen...also alles Aufnahmen die in erster Linie innen stattfinden...

Danke schonmal für eure Hilfe

Gruß
Paddy

Bist Du sicher Paddy, dass fuer Dich 50 mm Brennweite Indoor nicht vielleicht etwas zu lang ist?

Alternativ gibt es lichtstark dann eigentlich nur noch das Sigma 30/1.4, welches ich indoor, aber auch outdoor praktischer finde.

Gruesse, Det
 
Kommentar

guido!

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
...kauf Dir lieber das AF 50/1.8 D :up:
Nach Meinung vieler hier, ist das Preis/Leistungsverhältnis bedeutend besser :up:

...ansonsten kann man die lichtstarken 50er nur empfehlen - top Abbildungsleistung und ideale Portrait-Brennweite !! :up::up::up:
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

das 1.4 kenne ich nicht, aber ich habe mir nicht lange nach dem 1.8/50 noch das 2/35 geholt.

Nicht weil ich die Bildqualitaet schlecht fand, aber die 50mm Brennweite waren mir bei Innenaufnahmen am 16x24 Sensor meistens zu lang.

Gruss

Martin
 
Kommentar

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Erstmal danke für eure schnellen Antworten,
an das 1.8 habe ich auch schon gedacht allerdings habe ich gedacht das die Lichtstärke des 1.4 für wenig verfügbares Licht besser geeignet ist da ich auch nach Möglichkeit auf den Blitz verzichten möchte, solange es geht.... Nur leider habe ich keine Erfahrungen mit diesen beiden Objektiven gemacht. Meint ihr das 1.8 wirklich ausreichend ist?
Nachdem ich oft gelesen habe das 50mm für Portrait super geeignet sind und bei etwas mehr platz sogar dem 85mm den Vorzug gegeben wird hatte ich mich erstmal für 50mm entschieden da ich eigentlich immer ziemlich dicht an das Model heran komme.
Ein etwas weiterer Winkel ist sicherlich auch interessant aber es gibt so viele die das 50mm schätzen, deshalb bin ich bei dem stehen geblieben als meine erste Festbrennweite.
Das 1.8 ist natürlich preislich ein Argument, würdet ihr mir das wirklich eher empfehlen?
Ich könnte dann natürlich noch über einen Batteriegriff nachdenken...da bleibt dann ja etwas übrig vom Geld...oder sogar ein anständiges Stativ...

Sigma 30/1.4.....mist das bringt mich durcheinander...nun bin ich schon wieder so unentschlossen...lol...zu dicht will ich aber auch nicht an das Model rangehen...
 
Kommentar

dklee

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Paddy,

ich hab die 1,8er-Version. Wenn Du wirklich OFT und HAUPTSÄCHLICH Indoor fotografieren möchtest kann die Wahl des 1,4er schon richtig sein, obwohl das 1,8er wirklich Klasse ist.

Worüber ich an Deiner Stelle ebenfalls nachdenken würde wäre die Brennweite von 30 mm. Die 50 mm sind drinnen schon ganz schön lang...

Ciao Dirk
 
Kommentar

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hmm es ist schon ziehmlich häufig so das wenig Licht vorhanden sein könnte...obwohl...wie schon gesagt wurde, ist das Preis-Leistungsverhältnis des 1.8er auch nicht zu verachten...aber ich hab Angst das ich mich hinterher Ärgere, wobei der Wiederverkaufswert auch nicht einen all zu großen Wertverlust aufweist finde ich...

ich machs mir aber auch echt schwer bei so einer Entscheidung...

Es hat nicht zuvällig einer von euch ein Bild indoor mit einem 1.4 und ein ander mit 1.8 das er zeigen könnte? am besten ohne blitz...das wäre furchtbar nett und würde mir bei der Entscheidung sicher helfen...(auch wenn die Einstellungen an der Kamera noch wichtig wären...aber egal)
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe die letzen Jahre das 50mm 1,8 oft bei wenig Licht genutzt. Im großen ganzen kann man recht viel damit machen, aber da mir die Brennweite oft etwas zu lang war habe ich mich dazu entschlossen ein Sigma 30mm 1,4 dazu zu holen.

Die frage ist welche art von Aufnahmen du bevorzugt machen willst, wenn du bei Veranstaltungen einzelne Personen oder ausschnitte Fotografieren willst ist das 50mm recht gut geeignet. Möchtest du aber Gruppen von Menschen oder die Veranstaltung als ganzes Fotografieren ist das 30mm besser da es etwas mehr Weitwinkel hat.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Namensvetter...
Das ist ein gutes Argument für das 50er in meiner Situation und nach Deiner Beurteilung scheint es ja recht gut mit dem 1.8er geklappt zu haben...für einen weiteren Winkel denke ich wird sich zu späterer Zeit dann sicherlich etwas ergeben (hoffe ich)...

bleibt übrig die Frage 1.4 oder ........ 1..8...?

war zum stöbern schon auf der pixel-peeper Seite und da sehe ich im ersten Moment nicht wirklich einen Unterschied aber ich hab mal was vom unterschiedlichen Buket gehöhrt. Da weiß ich allerdings nicht mehr welches das schönere hatte.
 
Kommentar

guido!

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
...an das 1.8 habe ich auch schon gedacht allerdings habe ich gedacht das die Lichtstärke des 1.4 für wenig verfügbares Licht besser geeignet ist ...

...der Unterschied ist geringer als man im ersten Moment denkt !
Es sind gerade mal 2/3 Blendenstufen !!

1,0 1,1 1,2 1,4 1,6 1,8 2 2,2 2,5 2,8 3,2 3,6 4 4,5 5,0 5,6 6,3 7 8 9 10 11 12,5 14 16 18 20 22

...das kannst du heutzutage auch locker mit etwas ISO-Erhöhung an Deiner Kamera erreichen, ohne nennenswerten Qualitätsunterschied !
 
Kommentar

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
:up:Ich denke ich habs jetzt:up:

Ich werde das 1.8er nehmen, dann bleibt auch gleich noch ein wenig in der Sparbüchse für die nächste Anschaffung. Wenn der Unterschied bei 2/3 Blendenstufen so gering ist dann denke ich mache ich nichts falsch...

Ich danke Euch allen bei der Entscheidungshilfe...:hallo:

Bis zum nächsten mal...
 
Kommentar

Xygen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Paddy,
vor diesem Problem stand ich letztes Jahr und habe das 1,4er und das 1,8 intensiv verglichen:
http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=37413
Fazit: Das 1,4er ist bei 1,8 leider unschärfer als das 1,8er offen.... Mir war es das nicht wert...
Und das noch: 50mm sind mir sehr oft viel zu lang, vorallem indoor. Da kann man eigentlich nur noch Portaits machen... Ich hätte auch lieber das 30er. Croppen kann man hinterher immernoch.

Grüße
 
Kommentar

guido!

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
... und was man auch nicht vergessen sollte:
Für viele Anwendungen ist die Schärfentiefe bei Blende 1.4 viel zu gering - man müste dann sowieso abblenden....
 
Kommentar

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi Leute,
ich habe mir heute das 1.8er gegönnt...Getestet hab ich nur noch nicht!
Das mit den 30mm ist natürlich ein Argument das ich erst nach ausreichendem Testen festellen kann, aber da ich oft mein anderes Objektiv so um bei 50mm getestet habe denke ich das ich mit 50mm für meine Zwecke gut klar kommen werde.
Allerdings hab ich mich ein wenig erschrocken als ich den Karton in der Hand hielt...ist ja extrem leich und siehe da...auch extrem klein...ich hoffe das ich überhaupt das richtige habe denn ich finde das ist ja wirklich ein niedliches Objektiv und an der Kamera kaum warnehmbar...lol

Danke für eure Unterstützung...

und allen immer ausreichend Licht...:up:

jetzt muss ich erstmal testen...
 
Kommentar

Xygen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
...aber da ich oft mein anderes Objektiv so um bei 50mm getestet habe denke ich das ich mit 50mm für meine Zwecke gut klar kommen werde...
Nur, dass das 50er an der D80 ein 75er ist...
Besser gesagt: Das 50er hat einen Bildwinkel wie Dein 18-135 bei 75mm.

Viele Grüße und viel Spaß!
 
Kommentar

PaddyG

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ahh ok, dann hab ich ja noch mehr Winkel....hab eben ein paar schnappschüsse gemacht und der erste Einduck ist wirklich toll....
könnte aber wirklich für einige situationen zu lang sein....mal abwarten...
 
Kommentar

Xygen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Du hast aber auf jeden Fall nichts falsch gemacht. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar.
 
Kommentar

username

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Interessanter Thread, den ich gerne wieder nach oben bringe.

Meine Fragen:
1. Ist es richtig, dass das Sigma AF 30/1.4 im FX-Format nicht verwendbar ist?
2. Gibt es bereits Erfahrung mit dem neuen Nikon AF-S 50/1.4G?
3. Was wäre dessen Vorteil gegenüber dem Nikon AF 50/1.4D?
4. Spricht etwas gegen die Verwendung eines Macro-Objektivs (e.g. Sigma AF 28/1,8 EX DG Macro) für Portrait- und Innenaufnahmen?

Gruß,
Bruno
 
Kommentar
F

foobarOF

Guest
Hallo,

sehr guter Thread, mir stellen sich die selben Fragen, vorallem 2 und 3:

Was denkt ihr soll ich noch warten auf das AF-S 50/1.4G oder mir das AF 50/1.4D holen. Da die D80 den Fokusiermoter ja intern hat nützt der SWM sowieso nichts und ich denke das die Qualität ziemlich ähnlich sein wird. Oder?
 
Kommentar

Stereohans

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das 1,4er ist bei 1,8 leider unschärfer als das 1,8er offen...

Deshalb warte ich jetzt auch auf das neue AF-S 1,4/50, das ja angeblich neu gerechnet sein soll.

Allerdings sei mir die Frage gestattet, wie oft der Threadersteller (oder wer auch immer) bei Porträts oder Kneipenkonzertbildern wirklich etwas mit Offenblende machen kann und will: Auch am DX-Crop wird der Tiefenschärfe-Bereich damit so winzig, dass bei scharf gestellten Augen auf Blende 1,8 schon die Nasenspitze in die Unschärfe läuft. Bei groovenden Gitarristen oder einem entfesselten Drummer geht das dann gar nicht, selbst mit Nachführ-AF sind scharfe Bilder bei offener Blende nur noch Glückssache.

Den minimalen Tiefenschärfebereich kann man ab und an als gestalterischen Gag einsetzen, aber für vernünftige Porträts und brauchbare Konzertfotos muss man unweigerlich abblenden - und dann (so ab 2,8) geben sich das 1,4/50 und das 1,8/50 nicht mehr viel. Außer, dass das 1,4er dem AF eine Spur mehr Licht zum sauberen Scharfstellen liefert.

Gruß, Hans
 
Kommentar
Oben Unten