Frage D7000 schreibt langsam trotz Turbo-Karte

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

rmews

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Leute,

hab in meiner neuen D7000 eine SanDisk SDXC Extreme Pro mit 95MB/s. Wenn ich jetzt RAW-Bildserien mache füllt sich der Pufferspeicher rasant aber dann geht das Geschleiche los und er schreibt höchstens noch ein 1,5 Bilder/s auf die Karte. Bei einer Dateigröße von 20MB sollten doch wohl real wenigsten 3 Bilder/s möglich sein.
Weiss jemand, woran das liegt? Ist vielleicht die interne Schreibgeschwindigkeit der Kamera auf 30Mb/s begrenzt?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.:)
 
Anzeigen

stephan3572

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo,

flatD hatte doch das gleiche/ähnliche problem.

erst als er autoIso abgeschaltet hat, wurde es besser.

mal probiert ?


gruß

stephan
 
Kommentar

Cosmo.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Vergiss es, ich habe einige schnelle Karten in der D7000 probiert, grosse Unterschiede machen schnelle Karten nicht. Das Problem bei der D7000 scheint wirklich mehr mit dem arg klein bemessenen Pufferspeicher zu tun zu haben.

Was hilft, ist jpeg statt raw zu fotografieren, da flutscht es entschieden besser. Und man muss ja nicht jedes Sportfoto als Nef haben.
 
Kommentar
G

Gento

Guest
Dauerfeuer mit der D7000 nur in Raw :

SanDisk - 16GB SDHC EXTREME HD Video Class 10 - 30MB/s
76 Bilder in 60 Sekunden.


SanDisk - 64GB SDXC Ultra Class 8 20MB/s 133x
32 Bilder in 60 Sekunden.
 
Kommentar

new_nik

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hatte auch das Prob festgestellt,
die Einstellung ändern von RAW + Jpeg auf Jpeg Fine, Normal, Basic
damit kannst Du die Bildserie und Geschw. erhöhen
das siehst du auch in der Anzeige im Sucher rechts
Anzahl verbleibender Aufnahmen - Kapazität des Pufferspeicher
r09 bei Raw + Jpeg Fine und r20 bei jpeg Fine/Basic
das ganze liegt am Kamera Speicher der kann nicht schneller
 
Kommentar
M

Merkur

Guest
hatte auch das Prob festgestellt,
die Einstellung ändern von RAW + Jpeg auf Jpeg Fine, Normal, Basic
damit kannst Du die Bildserie und Geschw. erhöhen
das siehst du auch in der Anzeige im Sucher rechts
Anzahl verbleibender Aufnahmen - Kapazität des Pufferspeicher
r09 bei Raw + Jpeg Fine und r20 bei jpeg Fine/Basic
das ganze liegt am Kamera Speicher der kann nicht schneller

Das ist soweit schon okay. Neben der Bildqualität hat aber auch die Bildgröße Einfluss auf die mögliche Anzahl der Bilder im Pufferspeicher. Allerdings hat die Einstellung "AutoVerzeichnungskorrektur" m.E. den weitaus größten Einfluss.

Mit
  • AutoVerzKorrektur OFF
  • Bildqualität JPEG BASIC
  • Bildgröße SMALL
kann man relativ einfach den "r"-Wert in die Höhe (r99) treiben.
Allein das Zuschalten der AutoVerzKorrektur (ON) lässt den Wert einbrechen. - Und zwar deutlich mehr als die Änderung zu Bildqualität JPEG-FINE (bei AutoVerzKorr OFF). Weiterhin verringert die Änderung Bildgröße SMALL zu LARGE die Anzahl.
Eindeutige Aussagen wie: "Wenn XXX zugeschaltet, dann verringert sich der Puffer auf ein Drittel der Bildanzahl", lassen sich m.E. nicht treffen, bzw. Standardwerte festlegen. Es gibt Abhängigkeiten zwischen den Einstellungen, die sich mir aber noch nicht eindeutig erschlossen haben. Dies gilt auch für ISO-Auto etc.

Letztendlich schließe ich aber aus dem Verhalten nicht, dass die Größe(1) des Speichers und/oder die Schreibgeschwindigkeit den wesentlichen Einfluss hat, sondern vielmehr die interne CPU, die entsprechende Rechenleistungen zu erbringen hat, um die Werte im Puffer überhaupt zu verarbeiten.(,um sie dann auf die Karte zu schreiben.) Daher sinkt der Wert, wenn die geforderte Rechenleistung steigt. Um dies zu untermauern, verweise ich auch auf die Tatsache, dass die zusätzliche Speicherung von RAW den Wert, so er denn schon unten ist (! - r08 o.ä.), nicht weiter absinken lässt - dabei müssen nun 2 Dateien geschrieben werden.




__
(1) Anmerkung: Natürlich ist ein größerer Zwischenspeicher immer hilfreich, da die CPU sich dann "mehr Zeit lassen kann".
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Liebe D7000-Besitzer (ja, die spreche ich ganz konkret an weil aus der Ecke in der letzten Zeit die meisten nachfragen in diese Richtung kamen) ihr müßt jetzt mal ganz tapfer sein, denn ich habe eine bittere Wahrheit für euch:

Wenn ihr mehr Geschwindigkeit und/oder längere Bildserien wollt, dann müßt ihr keine schnellere Speicherkarte kaufen, dann müßt ihr eine schnellere Kamera kaufen!

Nikon wird den Teufel tun und einer Mittelklassekamera wie der D7000 zu viel 'Speed' mit auf den Weg geben. Denn die Geschwindigkeit (als Oberbegriff für diese ganze Thematik) einer Kamera ist ein nicht zu untschätzendes Positionierungsmerkmal innerhalb der Hirachie des Produktportfolios. Und da ist die D7000 eben an einer Stelle platziert an der Geschwindigkeit XY vorgesehen ist, Geschwindigkeit 1,5*XY oder 2*XY gibt es eben erst, wenn man mehr Geld in die Hand nimmt. Natürlich hätte Nikon der D7000 für 5 € mehr Speicher oder für 10 € eine schnellere CPU spendieren können, aber diese erhöhten Kosten hätten erstens am Verkaufspreis der Kamera nichts geändert und zweitens eben nicht zur Positionierung der Kamera gepaßt. Also: Einfach schauen was in der Bedienungsanleitung der Knipse steht, diese Werte schafft die Kamera ('richtige' Einstellung vorausgesetzt), aber nicht hoffen, mit 30 € für eine schnelle Karte aus dem Albatros einen Mauersegler machen zu können!

Gruß
Dirk
 
Kommentar
M

Merkur

Guest
Liebe D7000-Besitzer (ja, die spreche ich ganz konkret an weil aus der Ecke in der letzten Zeit die meisten nachfragen in diese Richtung kamen) ihr müßt jetzt mal ganz tapfer sein, denn ich habe eine bittere Wahrheit für euch:

Wenn ihr mehr Geschwindigkeit und/oder längere Bildserien wollt, dann müßt ihr keine schnellere Speicherkarte kaufen, dann müßt ihr eine schnellere Kamera kaufen!
...

:gruebel: ... ... mal ehrlich: Wer hätte das gedacht?!? :kopfkratz:
Und erhellt das den Nebel um die Randbedingungen dazu? Ich meine: Nein. Und wird nicht gerade auch das diskutiert? Wurde nicht gezeigt, dass die Randbedingungen (vulgo Einstellungen) Einfluss haben?


Ganz abgesehen davon: Streng nach den Gepflogenheiten in Fotoforen habe ich mein Equipment unten stehend enumerativ und abschließend aufgeführt sowie auch abgebildet(s.o.). :winkgrin:
 
Kommentar

Cosmo.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Liebe D7000-Besitzer (ja, die spreche ich ganz konkret an weil aus der Ecke in der letzten Zeit die meisten nachfragen in diese Richtung kamen) ihr müßt jetzt mal ganz tapfer sein, denn ich habe eine bittere Wahrheit für euch:

Naja, direkt bahnbrechende Weisheiten sind das ja nun nicht. Das Nikon die D7000 quasi gedrosselt hat, kann ich mir dann auch noch selbst zusammenreimen.
Ein gewissen Enfluss haben kamerainterne Einstellungen und die richtige Speicherkarte trotzdem, warum sich also nicht mal austauschen zum Thema?
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Und erhellt das den Nebel um die Randbedingungen dazu?

Die hatte ich neulich schon an anderer Stelle aufgelistet, kann das aber gerne noch mal tun:

1. Kameramodell
2. Größe des Pufferspeichers
3. Ausgewählte Bildqualität, Größe und Kameraeinstellungen
4. Geschwindigkeit der Kameraschnittstelle
5. Tempo der Speicherkarte

Naja, direkt bahnbrechende Weisheiten sind das ja nun nicht.

Nö. Aber irgendjemand muß es den D7000-Fanboys ja mal offen und unverblümt schreiben.

Gruß
Dirk
 
Kommentar
M

Merkur

Guest
...
1. Kameramodell
2. Größe des Pufferspeichers
3. Ausgewählte Bildqualität, Größe und Kameraeinstellungen
4. Geschwindigkeit der Kameraschnittstelle
5. Tempo der Speicherkarte
...
Das ist nicht die Antwort in der Diskussion.
1. gegeben (somit nicht zu erörtern)
2. gegeben
3. Erörterungsgegenstand
4. gegeben
5. gegeben (So man Stand der Technik voraussetzt.)

Ansonsten: Hast Du ja Recht. :D
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten