D700 und Speicherkartengröße

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Gerhard Rössel

NF Mitglied
Registriert
Hat jemand von Euch Erfahrung mit 16GB - Karten.
Meine Extrememory (Performance) wird zwar formatiert, aber trotzdem erscheint CHR im Display und die Kamera geht nicht. Wenn ich die Karte mit der 8GB Version des gleichen Herstellers ersetze funktioniert alles .
Die Karte lässt sich aber unter Vista und MAC-OS beschreiben.

Danke für Eure Hilfe
Gerhard
 
Anzeigen

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Diese Frage würde mich auch interessieren.
Ich habe auch über die Anschaffung einer 16Gb-Karte nachgedacht.
Mit freundlichen Grüßen,-kumgang!:)
 
Kommentar

kazol

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Laut Handbuch hat Nikon ja nur 8 GB-Karten getestet und freigegeben. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass nicht eine Sandisk oder Transcend mit 16 oder mehr GB läuft.

Tja, wenn ich eine da hätte, würde ich es glatt testen. Ich habe mich allerdings für 8GB entschieden. Bis vor kurzem haben mir in der D100 noch 2GB gereicht. Die hatte mit der 1.0-Firmware ohnehin Probleme mit 4 GB

Edit: Hups, da hat wohl auch gerade jemand ins Handbuch geschaut. :)

Gruß

kaz
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Gerhard Rössel

NF Mitglied
Registriert
hab ich auch gelesen, 16 GB scheinen aber zu gehen, in diesem Fall scheint aber doch die Karte ein Rad ab zu haben. Im Mac geht sie jetzt auch nicht mehr.
 
Kommentar

Ralf.W

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo ich bin neu im Forum
Ich habe eine d200, und habe eine Scan Disc 16 Gb und es geht,
ich nehme mal an das bei einer d700 auch geht .
Sonst ist es eine lachnummer von Nikon:
Gruß Ralf
 
Kommentar

vsw001

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe eine d700 mit einer 16GB Sandisk Extreme III (neue Version mit 30 MB/s).
Eine d300 hatte ich zuvor ebenfalls mit dieser Karte betrieben.
Alles läuft problemlos und sehr schnell.
Auch an MAC und Vista PC läuft die Karte tadellos.

Beste Grüße

Vittorio
 
Kommentar

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke an Ralf und VSW für Eure Erfahrungen,-
beruhigend,zu wissen,daß eine 16Gb-Card auch läuft!:up:
Mit freundlichen Grüßen,-kumgang!:)
 
Kommentar

night.shift

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Meine D300 läuft mit einer SanDisk Extreme III 16 GB absolut problemlos, das dürfte bei einer D700 nicht anders sein.
Viele Grüße aus Preetz,
Jan
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich nutze eine SanDisk Extreme III 16 GB in meiner D700. Bisher gab es keine Probleme damit. Ich fotografiere verlustfrei komprimiertes NEF und JPEG Fine parallel und formatiere die Karte jedesmal, nachdem ich die Daten auf den Rechner übertragen habe.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

Gerhard Rössel

NF Mitglied
Registriert
Hallo, und zunächst mal vielen Dank für Eure Antworten.
Nachdem ich gestern noch mehrfach die Karte auf der D700 formatieren konnte, dabei zweimal kurz 480 Bilder aufleuchtete, danach aber wieder der Speicherkartenfehler angezeigt wurde, habe ich das Teil problemlos unter Vista laufen lassen können ( Lese- und Schreibzugriff ). Später wurde sie dann auch noch vom Mac erkannt.
Aber auch mit Mac nicht ganz unproblematisch.!!!

Heute war ich im Geil Markt und habe mir ebenfalls die Sandisk extreme III zugelegt. Sie lief sofort.

Interessant ist, dass wesentlich billigere 4 oder 2 GB Karten problemlos laufen.

FAZIT: Die "extrememory 16GB performance" läuft nicht auf der D700.

Grüße
Gerhard
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich möchte noch zu bedenken geben, dass ein Defekt an einer vollen 16 MB Karte einen sehr großen Datenverlust bedeutet. Kommt selten vor, aber die Postings in unterschiedlichen Foren und eigene Erfahrungen zeigen, dass dies auch bei Markenspeicher vorkommt.
 
Kommentar

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Horst, ich möchte da noch ergänzen, dass jeder Defekt an Speicherkarten einen großen Verlust bedeuten ;) Daher ist das ein Teil, an dem ich am wenigsten spare. Und damit meine ich auch, dass ich beim Speicherkartenkauf auf stationäre oder seriöse Online-Läden (amazon.de {ohne Marketplace}, cyberport.de usw.) zurückgreife und von ebay-Schnäppchen die Finger lasse! Sandisk z.B. wird wohl gern und oft auch einfach gefälscht. Da bekommt man dann für relativ teuer Geld Billigzeug mit Sandisk-Aufkleber...

Michael
 
Kommentar

kazol

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich möchte noch zu bedenken geben, dass ein Defekt an einer vollen 16 MB Karte einen sehr großen Datenverlust bedeutet. Kommte selten vor, aber die Postings in unterschiedlichen Foren und eigene Erfahrungen zeigen, dass dies auch bei Markenspeicher vorkommt.

Ist kein schlechtes Argument. Allein die Frage ist: Wo ziehe ich da die Grenze? Meine größte Karte in der D700 ist derzeit eine 8 GB. Davor hatte ich (in der D100) 1 und 2 GB Karten. Wenn ich nun eine riesen Reisereportage mache, dann könnte ich auf mehrere kleinere Karten vertrauen. Am besten nur mit 100 Bildern (oder 36 wie einst beim Film)? Egal wie: Wenn etwas schief läuft, sind ja doch die besten Motive weg.

Ich habe meine D700 im Tageszeitungsalltag im Einsatz. Die meisten Einsätze sind da mit drei bis 15 Bildern. Bei Sonderthemen auch mal 100 bis 400. Das wäre immer auf einer Karte und damit im Falle eines Defektes futsch.
(Fast) sicher kann man da nur mit dem Zwei-Karten-Slot der D3 gehen. Oder einem alsbalden Backup auf eine mobile Platte.

Edit: Ich nehme an, Du meintest GB. Mit 16 MB pro Karte wären wir ja schon bei meiner Kleine-Karten-Taktik :)

Gruß
kaz
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Gerhard Rössel

NF Mitglied
Registriert
Ist kein schlechtes Argument. Allein die Frage ist: Wo ziehe ich da die Grenze? Meine größte Karte in der D700 ist derzeit eine 8 GB. Davor hatte ich (in der D100) 1 und 2 GB Karten. Wenn ich nun eine riesen Reisereportage mache, dann könnte ich auf mehrere kleinere Karten vertrauen. Am besten nur mit 100 Bildern (oder 36 wie einst beim Film)? Egal wie: Wenn etwas schief läuft, sind ja doch die besten Motive weg.

Ich habe meine D700 im Tageszeitungsalltag im Einsatz. Die meisten Einsätze sind da mit drei bis 15 Bildern. Bei Sonderthemen auch mal 100 bis 400. Das wäre immer auf einer Karte und damit im Falle eines Defektes futsch.
(Fast) sicher kann man da nur mit dem Zwei-Karten-Slot der D3 gehen. Oder einem alsbalden Backup auf eine mobile Platte.

Edit: Ich nehme an, Du meintest GB. Mit 16 MB pro Karte wären wir ja schon bei meiner Kleine-Karten-Taktik :)

Gruß
kaz

Hallo,
das ist sicherlich richtig. Aber, ich denke mal bei einem Spaziergang um den Annapurna (nur als Beispiel ) habe ich (jpg+nef) 480 Bilder locker in 2-3 Tagen auf dem Speicher, und dann folgt der Nächste. allerdings gebe ich gerne zu, dass ich die Sache eigentlich noch nicht unter diesem Gesichtspunkt betrachtet habe. Auch habe ich gerne immer Speicher satt und mir ist da noch nie ein Ausfall passiert. Nicht einmal mit Microdrives, die zugegebenermaßen weit kleiner waren

Gerhard
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sandisk z.B. wird wohl gern und oft auch einfach gefälscht. Da bekommt man dann für relativ teuer Geld Billigzeug mit Sandisk-Aufkleber...

Michael
Hallo Michael, ich meinte mit Markenspeicher schon Markenspeicher und nicht gefälschter Markenspeicher.
 
Kommentar

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Michael, ich meinte mit Markenspeicher schon Markenspeicher und nicht gefälschter Markenspeicher.

War mir klar, war ein Hinweis für den Threaderöffner, dass es auch sein kann, dass Billigramsch als Markenkarte verkauft wird, und man sich daher auch über die Quelle Gedanken machen sollte...

Michael
 
Kommentar

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Edit 21.09.2008: Vorsicht! cyberport.de hat mir jetzt doch eine "alte" 40MBit/s geschickt. Auf Nachfrage hat mir ein Mitarbeiter von denen erklärt, dass sie von Zeit zu Zeit die Bilder von den Herstellerseiten aktualisieren. Vermutlich ohne zu überprüfen, ob das Produkt mit dem Bild übereinstimmt :(. Meine ging auf jeden Fall wieder zurück...

Ich hab gerade festgestellt, dass es bei cyberport.de die Extreme IV jetzt auch in der neuen 45MBit/s Variante gibt. 8GB für rund 90,- EUR.

Michael

Edit: Hmm, gestern (als ich bestellt hab) war die noch sofort lieferbar...
 
Kommentar

juergent

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Michael,

danke für die Warnung. Ich wollte gerade bestellen. Zu Glück hatte ich mich an den Thread erinnert und dachte mir, Mal sehen ob es Neuigkeiten diesbezüglich gibt. Den Internet-Händler habe ich aus meiner Favoritenliste sofort gelöscht.

Jürgen
 
Kommentar
Oben Unten