D700 und Dk-17m

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

hat die im Betreff genannte Kombination jemand im Einsatz oder wenigstens mal ausprobiert? Kann man damit besser manuell fokussieren? Kann man (ohne Brille) den Sucher noch problemlos überblicken?

Gruß Erik
 
Anzeigen

dogsled

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin Erik,

ja, habe ich.
Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, damit besser mein 4/500P zu fokussieren.
Die Anzeigen unten kann ich gut erkennen. Einzig in den Ecken wird es abgeschattet. Ist nur ganz minimal. Ich kann damit Leben. Da ist mir die minimale Vergrößerung beim manuellen Fokussieren wichtiger.

Gruß
Frank
 
Kommentar

bm_koeln

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich benutz das DK17M (in Verbindung mit DK19) an der D700. Fokussiere hauptsächlich manuell und finde es eine ganz klare Verbesserung zum Standardokular und würde ohne nicht mehr wollen.
Ich bin kein Brillenträger. Den Sucher sehe ich komplett und empfinde es nicht als unübersichtlicher als zuvor. Das Aufleuchten des Fokusindikators fällt mir nicht weniger auf als ohne - ist wohl Gewohnheit -, obwohl ich auf den meist nicht achte, sondern per Auge fokussiere.

Ich beantworte Deine drei Fragen mit einem Ja.

Grüße,
Bernd
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke euch, hab's mir ja fast gedacht. Dann frag ich mal, was so ein Dinge bei Oehling kostet. :)

Gruß Erik
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Also ich hab das Ding nach ein paar Tagen von der D3 runtergeschraubt. Wenn ich normal durchsehe kann ich den Sucher knapp überblicken. Vielleicht sind die Ecken minimal abgeschattet. Aber wehe man liegt auf dem Fußboden oder hat eine sonstwie unbequeme Position, wo man das Auge nicht 100pro an den Sucher bringen kann, dann ist es einfach nur Murks, die gesamte Übersicht ist dahin, man sieht nur einen kleinen Teil des Suchers.

Also für bequeme Standfotografie mit guter Sonntagshose ok, aber für Actionknipsen isses nix.

Viele Grüße
Christoph
 
Kommentar

nobody-44

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Bernd,
Hm, passt das DK-19 auch auf die D700? Das wäre echt gut.
LG Toni


Ich benutz das DK17M (in Verbindung mit DK19) an der D700. Fokussiere hauptsächlich manuell und finde es eine ganz klare Verbesserung zum Standardokular und würde ohne nicht mehr wollen.
Ich bin kein Brillenträger. Den Sucher sehe ich komplett und empfinde es nicht als unübersichtlicher als zuvor. Das Aufleuchten des Fokusindikators fällt mir nicht weniger auf als ohne - ist wohl Gewohnheit -, obwohl ich auf den meist nicht achte, sondern per Auge fokussiere.

Ich beantworte Deine drei Fragen mit einem Ja.

Grüße,
Bernd
 
Kommentar

bm_koeln

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Also ich hab das Ding nach ein paar Tagen von der D3 runtergeschraubt. Wenn ich normal durchsehe kann ich den Sucher knapp überblicken. Vielleicht sind die Ecken minimal abgeschattet. Aber wehe man liegt auf dem Fußboden oder hat eine sonstwie unbequeme Position, wo man das Auge nicht 100pro an den Sucher bringen kann, dann ist es einfach nur Murks, die gesamte Übersicht ist dahin, man sieht nur einen kleinen Teil des Suchers.

Also für bequeme Standfotografie mit guter Sonntagshose ok, aber für Actionknipsen isses nix.

Viele Grüße
Christoph

Es gibt Blickwinkel, für die man sich mehr verrenken muss, um den Sucher weiterhin voll einsehen zu können, das ist richtig. Um die Athleten bei der Ameisenolympiade auf Augenhöhe zu fotografieren ist es weniger geeignet, da stimme ich zu. Hundewelpen auf Augenhöhe habe ich im Gras liegend damit gemacht - ich weiss aber nicht mehr, welche Hose ich anhatte. ;)
 
Kommentar

bm_koeln

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Bernd,
Hm, passt das DK-19 auch auf die D700? Das wäre echt gut.
LG Toni

Ja, DK-19 passt auch an das Standardokular.

Okularverriegelung öffnen, Okular gegen den Uhrzeigersinn abdrehen, Gummiring vom Okular abnehmen, DK-19 drüberstülpen und dann den beiliegenden Klemmring (von der Kameraseite aus gesehen) über den Rand vom DK-19 auf der Okularrückseite erst langsam draufdrehen, dann zum Okularrand schieben und dann richtig fest andrücken, damit sich der Befestigungsring nicht löst, was sonst gerne passiert, wenn man ihn zu zaghaft andrückt. Okular wieder anbringen. (Ist aber in der Anleitung bebildert beschrieben.)

Grüße in die Runde,
Bernd
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Es gibt Blickwinkel, für die man sich mehr verrenken muss, um den Sucher weiterhin voll einsehen zu können, das ist richtig. Um die Athleten bei der Ameisenolympiade auf Augenhöhe zu fotografieren ist es weniger geeignet, da stimme ich zu. Hundewelpen auf Augenhöhe habe ich im Gras liegend damit gemacht - ich weiss aber nicht mehr, welche Hose ich anhatte. ;)

Ich werde berichten, wie's aussieht, wenn ich meins habe.
Notfalls kommt's auf die F4. :)

Gruß Erik
 
Kommentar

mirko71

Unterstützendes Mitglied
Registriert
alle meine DX-Body´s haben das DKM17M verpasst bekommen und ich würde nie "ohne" ;-)
an meiner D700 habe ich es wieder abgenommen, die Fokusiergenauigkeit mit MF-Objektiven nahm meiner Meinung nach doch etwas ab.
Ich fotografiere an der D700 nur mit MF-Objektiven, wie sich das ganze mit AF-Linsen "anfühlt" kann ich nicht beurteilen.
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sodele, Dingenskirchen ist heute angekommen und auch schon dran.
a) Mann, der Sucher wird wirklich RIESIG groß! Man muß wirklich schon suchen, wenn man eine bestimmte Ecke sehen will. :)
b) Ja, Ecken - die sind in der Tat etwas schlechter zu überblicken.
c) Manuelles Fokussieren geht viel besser.

Ergo: Das Ding bleibt erstmal drauf.

Gruß Erik
 
Kommentar

Ekke Kaplan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Erik,benetze die Gummimuschel,an der Tragekante ,etwas mit Sekundenkleber
und dann den Klemmring hinüberschieben,sonst pellt er sich gern wieder herrunter, bei einer unglücklichen Bewegung.:up:
Gruss Ekke

picture.php
 
Kommentar

iMacMoritz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sodele, Dingenskirchen ist heute angekommen und auch schon dran.
a) Mann, der Sucher wird wirklich RIESIG groß! Man muß wirklich schon suchen, wenn man eine bestimmte Ecke sehen will. :)
b) Ja, Ecken - die sind in der Tat etwas schlechter zu überblicken.
c) Manuelles Fokussieren geht viel besser.

Ergo: Das Ding bleibt erstmal drauf.

Hallo Erik,

bist Du immer noch zufrieden oder hast Du es inzwischen wieder abgeschraubt...? Ich plane ebenfalls mir eins zuzulegen.

Danke im Voraus...
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Erik,

bist Du immer noch zufrieden oder hast Du es inzwischen wieder abgeschraubt...? Ich plane ebenfalls mir eins zuzulegen.

Danke im Voraus...

Es ist immer noch drauf, die Vorteile überwiegen.

Gruß Erik
 
Kommentar

bm_koeln

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Und die Geschichte mit dem Kleber, wie von Ekke weiter oben empfohlen (ich hab es nie gemacht), hat sich auch erledigt: Nikon liefert mittlerweile einen Schutzring mit, der hinter dem Klemmring sitzt und diesen daran hindert, sich lösen zu können.

Grüße in die Runde,
Bernd
 
Kommentar

welt

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Man muss schon sagen, dass das DK-17m eine Schönwettergeschichte ist, alles überblicken geht, wenn man die Kamera normal halten kann und Ruhe hat.

Geht man in andere Positionen, dann schwindet de Überblick schon etwas. Trotzdem hab ichs immer drauf, weil man eigentlich immer "genug" sieht - und das größer ;)
 
Kommentar
Oben Unten